2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grüne rufen zur Teilnahme an der Christopher Street Day – Parade am Samstag auf

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Ursprung dieser Protestbewegung jährt sich in diesem Sommer zum 50. Mal. Seit der Gründung von Bündnis 90/Die Grünen prägt uns dieser Protest. Wir verstehen uns als zuverlässige Partnerin auf allen Ebenen und setzen uns kompromisslos für die Rechte der LGBTI* Community ein. Den vehementen und alltäglichen Versuchen in Sachsen, an diesen Rechten zu rütteln, erteilen wir eine klare Absage.

    Das Jubiläum „50 Jahre Stonewall – Wir sind noch nicht fertig!“ biete für uns Anlass zum Feiern von erlangten Freiheiten, von Diskriminierungsabbau und steigender Akzeptanz gegenüber der LSBTIQ*-Community.

    Aber der Protest darf in diesen Tagen, insbesondere hier in Sachsen, nicht verstummen. Es gilt einen Gegenstrom zu verhindern, der nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa und weltweit droht. Wir fordern daher die Verstetigung eines „Aktionsplans für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“, die Umsetzung des Gesetzes zur Einführung des Dritten Geschlechts in Sachsen, eine Reform des Transsexuellengesetzes sowie die volle Anerkennung gleichgeschlechtlicher Elternschaft. OHNE WENN & ABER.

    Wir begrüßen ein wirksames Verbot von sogenannten Konversionstherapien. Darüber hinaus müssen auch trans- und intergeschlechtliche Menschen davor geschützt werden, dass sie Objekt ähnlicher Pseudotherapien werden. Solche Versuche sind mit dem geschlechtlichen Selbstbestimmungsrecht ebenfalls nicht vereinbar. Es braucht zusätzlich Kampagnen, die die Akzeptanz der Vielfalt sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten ausbauen.

    Zudem wollen wir in den sächsischen Staatsanwaltschaften zwei Ansprechpersonen für gleichgeschlechtliche Lebensweisen etablieren, an die sich Opfer homophober Hasskriminalität wenden können, um Strafanzeigen zu stellen.

    Dafür steigert Bündnis 90/Die Grünen jetzt die eigene Präsenz auf Leipzigs Straßen und Plätzen. Besuchen Sie uns am CSD-Stand oder begleiten Sie unseren Wagen entlang der CSD-Demoroute durch Leipzigs Innenstadt:

    13.07.2019, 13-20 Uhr: CSD-Stand mit Lounge und Liegestühlen, Marktplatz Leipzig

    u.a. mit Gesine Märtens (Mitglied Gleichstellungsbeirat der Stadt Leipzig), Claudia Maicher (sächsische Landtagsabgeordnete), Christin Melcher (Landesvorsitzende B90/Die Grünen Sachsen) sowie weiteren bündnisgrünen Direktkandidierenden zur Landtagswahl in Sachsen. Die Landessprecherin Christin Melcher wird gegen 18 Uhr ein Grußwort auf der zentralen CSD-Bühne auf dem Marktplatz sprechen.

    13.07.2019, 14-17 Uhr: CSD-Parade mit bündnisgrünem Dschungel-Truck

    Erstmals stellen wir einen Demowagen für die CSD-Parade in Leipzig! Start um 14 Uhr Marktplatz Leipzig

    u.a. mit Gesine Märtens (Mitglied Gleichstellungsbeirat der Stadt Leipzig), Claudia Maicher (sächsische Landtagsabgeordnete), Christin Melcher (Landessprecherin B90/Die Grünen Sachsen) sowie weiteren bündnisgrünen Direktkandidierenden zur Landtagswahl in Sachsen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ