6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Christopher Street Day

Stadt Leipzig und CSD Leipzig gewinnen den Sächsischen Förderpreis für Demokratie

Die Kampagne „Du bist nicht allein!“ der Stadt Leipzig hat den Sächsischen Förderpreis für Demokratie der Amadeu Antonio Stiftung in der Kategorie Kommune gewonnen. Die Kampagne ist in Zusammenarbeit zwischen dem Christopher Street Day Leipzig und dem Referat für Gleichstellung der Stadt Leipzig im Sommer 2020 entstanden.

Sarah Buddeberg zum historischen Christopher Street Day: Emanzipatorische Kämpfe verbinden!

Am heutigen 28. Juni jährt sich der Stonewall-Aufstand zum 51. Mal. Zum Jahrestag des historischen Christopher Street Day erklärt Sarah Buddeberg, Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik sowie Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Die Linke: „Am 28. Juni 1969 rebellierten Homosexuelle und Trans/-personen in der Bar Stonewall Inn in der New Yorker Christopher Street gegen Polizeigewalt und für Gleichberechtigung. Seitdem wird weltweit auch mit Aktionen dafür gestritten, dass Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität gleichbehandelt werden.“

SPD-Abgeordnete unterstützen Christopher Street Day Demo in Leipzig

Die Leipziger SPD-Abgeordneten Constanze Krehl (MdEP), Daniela Kolbe (MdB), Holger Mann (MdL) und Dirk Panter (MdL) erklären zur morgigen CSD-Demonstration und Straßenparade: „Wir unterstützen die Demonstration und Aktivitäten um den Leipziger CSD 2019, denn der Kampf um die Rechte für LGBTI* ist noch lange nicht vorbei. Niemand darf aufgrund seiner sexuellen Orientierung oder Identität diskriminiert werden oder in Angst vor Übergriffen leben müssen.“

Grüne rufen zur Teilnahme an der Christopher Street Day – Parade am Samstag auf

Der Ursprung dieser Protestbewegung jährt sich in diesem Sommer zum 50. Mal. Seit der Gründung von Bündnis 90/Die Grünen prägt uns dieser Protest. Wir verstehen uns als zuverlässige Partnerin auf allen Ebenen und setzen uns kompromisslos für die Rechte der LGBTI* Community ein. Den vehementen und alltäglichen Versuchen in Sachsen, an diesen Rechten zu rütteln, erteilen wir eine klare Absage.

Hörning hisst Regenbogenfahne: „Als Stadt stehen wir zum CSD“ + Video

Seit dem 5. Juli 2019, 16 Uhr weht wieder die Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus. Das Hissen des Symbols der LGBTIQ-Bewegung durch Verwaltungsdezernent Ulrich Hörning (SPD) bildete am Freitag den Auftakt der Leipziger CSD-Woche.

„L(i)eben im Verborgenen“: Ausstellung thematisiert Diskriminierung Homosexueller in der DDR

Einen Tag vor dem offiziellen Start der Leipziger CSD-Woche hatte die Uni Leipzig am Donnerstag zur Vernissage eingeladen. Im Foyer des Augusteums liefert die Ausstellung „L(i)eben im Verborgenen“ spannende Einblicke in das homosexuelle Leben in der DDR.

Rathaus hisst am 5. Juli die Regenbogenfahne

Leipzig steht am 5. Juli ganz im Zeichen der Regenbogenflagge. Zur Eröffnung der Veranstaltungswoche rund um den Christopher-Street-Day hisst der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Ulrich Hörning gemeinsam mit dem Leiter der Polizeidirektion, Jens Galkan, um 16 Uhr die Flagge der Toleranz vor dem Neuen Rathaus.

Gleichstellungsministerin eröffnet die Demonstration zum CSD Dresden am 1. Juni

Der Christopher Street Day (CSD) wird in diesem Jahr in Dresden zum 26. Mal gefeiert. Erneut wird es eine Demonstration, ein Straßenfest und eine begleitende CSD-Woche mit vielen verschiedenen Veranstaltungen geben.

50 Jahre Stonewall – Wir sind noch nicht fertig!

Nachdem Magnus Hirschfeld zur Jahrhundertwende die erste Homosexuellen-Bewegung begründete, stellen die Aufstände in New York am 27. Juni 1969 in der Christopher Street den namensgebenden Beginn der zweiten modernen queeren Bewegung, der CSD-Bewegung, dar.

CSD Leipzig 2019 – Motto steht fest

Vor 50 Jahren widersetzten sich Transgender und Homosexuelle zum ersten Mal öffentlich den feindlichen Attacken in der Christopher Street in New York. Das Stonewall Inn war ein beliebter Treffpunkt für die Szene. Doch immer wieder mussten sich Gäste Polizeirazzien gefallen lassen. Bis zum 28. Juni 1969.

Jusos Leipzig nehmen am Christopher Street Day teil

Die Jusos Leipzig nehmen am 21. Juli 2018 gemeinsam mit der Grünen Jugend und der Linksjugend gemeinsam an der diesjährigen Demo zum Christopher Street Day Leipzig teil.

Verkehrseinschränkungen rund um „Christopher Street Day 2018“

Unter dem Motto „Gegen Sexismus, Rassismus, Homo-, Trans- und Interfeindlichkeit“ ist für Samstag, 21. Juli, ein Aufzug des Aktionsbündnisses „Christopher Street Day Leipzig 2018“ mit etwa 5.000 Teilnehmern angezeigt.

Universität Leipzig: Gemeinsame Position gegen Gewalt und Intoleranz

Mehrere Akteure aus Wissenschaft und Gesellschaft haben heute vor dem Hintergrund eines Übergriffs auf eine an der Universität Leipzig studierende Transgenderperson eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht. Sie sprechen sich darin gegen Gewalt und Intoleranz aus und treten für eine offene und vorurteilsfreie Gesellschaft ein.

Jusos Leipzig laden zum Christopher Street Day 2018 ein

Die Leipziger Jusos beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der Veranstaltungswoche zum Christopher Street Day Leipzig 2018. Dazu der Juso-Vorsitzende Marco Rietzschel: “Ich freue mich, dass wir uns mit insgesamt drei Veranstaltungen am Programm beteiligen. Mit der Eheöffnung für gleichgeschlechtlich Paare im letzten Jahr ist unser Kampf an der Seite der LGBTIQ*-Community noch nicht zu Ende. Wir stehen hinter den Forderungen des CSD Leipzig und wollen diese bunt und vielfältig auf die Straße tragen!”

Queer in den Sommer! Linkes CSD Program in Leipzig

Vom 13. bis 21. Juli findet in Leipzig die CSD Woche statt. Daran beteiligen sich die Linken wieder mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen! So werden an allen Linken Büros im Aktionszeitraum Regenbogenflaggen gehisst.

Universität Leipzig: Hissen der Regenbogenfahne und Solidaritätsaktion

Am Freitag, 13. Juli 2018, lädt die Universität Leipzig anlässlich des Christopher Street Days (CSD) in Leipzig von 11 bis 12 Uhr zu einem „CSD-Warm-Up“ auf den Campus Augustusplatz ein. Aufgrund des jüngst bekannt gewordenen Übergriffs auf eine an der Universität Leipzig studierende Transgenderperson ist neben dem Hissen der Regenbogenfahne auch eine Solidaritätsaktion geplant.

Christopher Street Day: Leipzig hisst die Regenbogenflagge

Am Freitag, dem 13. Juli, um 16.00 Uhr, hisst Bürgermeister Ulrich Hörning die Regenbogenflagge vor dem Neuen Rathaus und eröffnet damit die Veranstaltungswoche zum Christopher Street Day (CSD). Anschließend gibt es einen Empfang. Zu beidem sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans*- und Interfeindlichkeit

Seit einigen Jahren erstarken rechtskonservative, nationale, antidemokratische und minderheitenfeindliche Parteien und Bewegungen wieder in unserem Land. Dies insbesondere in Sachsen und den übrigen „neuen“ Bundesländern. Sie stehen dabei für eine Welt längst vergangener Zeiten, welche klar und „klassisch“ geregelt ist.

Christopher Street Day: Die Regenbogenfahne weht wieder vor dem Neuen Rathaus – CDU-Stadträtin bleibt Empfang fern

Zum Auftakt der CSD-Woche hat Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörnig (parteilos) am Donnerstag die Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus gehisst. Bis zum 15. Juli laden die Organisatoren zu einem bunten Veranstaltungsprogramm ein. Höhepunkte sind am 15. Juli die Demonstration mit anschließendem Straßenfest auf dem Markt und der Prideball im Täubchenthal.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -