20.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Klimastreik am 5. Juli von Fridays for Future Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Seit über einem halben Jahr gehen jeden Freitag junge Menschen auf die Straße um für eine bessere Klimapolitik zu streiken, doch eine effektive Verbesserung der Klimapolitik ist noch nicht zu sehen. Deshalb wird auch am 05. Juli 2019 in zahlreichen Städten wieder die Schule bestreikt, um für besseren Klimaschutz zu protestieren.

    Der letzte Schultag in Sachsen ist kein Anlass zu pausieren: „Ich werde erst leise sein, wenn ich solange gestreikt habe, bis ich keine Kraft mehr habe oder bis sich die Politik einsichtig zeigt.“ , sagt Helene (56.Oberschule Leipzig).

    Ita Weinrich (Johannes-Kepler-Gymnasium, Leipzig) ergänzt: „Wir, die jetzige Jugend, und alle zukünftige Generationen werden unter den Folgen der Klimakatastrophe leiden und haben somit jedes Recht, uns gegen die Politik zu wehren. Und das tun wir so lange, bis die Politik endlich ausreichende Maßnahmen eingreift.“

    Nach einer Route durch die Innenstadt wird der Protest seinen Höhepunkt am Wilhelm-Leuschner-Platz bei der Vergabe der Klimazeugnisse an Oberbürgermeister Burkhard Jung und den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer finden.

    Darüber hinaus hat die Fridays For Future Ortsgruppe Leipzig beschlossen trotz der Sommerferien auch in den nächsten Wochen Protestaktionen zu organisieren. “Die Klimakrise kennt keine Pause – wir auch nicht! Während die Parlamente dieser Welt Sommerpause machen, gehen wir weiterhin auf die Straße, fordern die Umsetzung der Pariser Klimaziele und werden genau dafür auch selbst aktiv.” , sagt Sophia Salzberger (Robert-Schumann-Gymnasium Leipzig).

    Genauere Informationen zu den Ferienaktionen werden am Freitag während des Protests bekanntgegeben.

    ADFC Leipzig und Fridays for Future: Die 48-Stunden-Demo am Bahnhof hat begonnen + Video

    Autofrei am Hauptbahnhof: 48-Stunden-Demo zeigt Alternativen auf + Video

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige