4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Last-Minute-Börse im BiZ war erfolgreich

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 11. Juli fand im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Leipzig eine Ausbildungsbörse der jährlichen „Last-Minute-Veranstaltungsreihe“ für Bewerberinnen und Bewerber, die bis dato noch keinen Ausbildungsplatz in der Tasche hatten, statt.

    Gekommen waren mehr als 150 junge Leute und sechs Ausbildungsunternehmen aus dem Bau, der Sicherheit, der Logistik und dem Bäckerhandwerk.

    Die Beratungsfachkräfte der Lebensbegleitenden Berufsberatung und des gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Agentur für Arbeit und Jobcenter Leipzig hatten eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, welche vor allem durch ein vielfältiges Angebot punktete.

    So konnten die Ausbildungsinteressenten drei verschiedene Stationen besuchen, um sich zu Ausbildungsberufen zu informieren, mit Arbeitgebern direkt ins Gespräch zu kommen und Adressen für noch freie Ausbildungsstellen zu erhalten.

    Die Unternehmensvertreter und Netzwerkpartner zogen ein positives Resümee. So wurde vor allem die gute Vorbereitung der Jugendlichen auf die Gespräche bei der Börse gelobt. Auch sei sehr deutlich zu erkennen gewesen, dass viele junge Leute offen für Alternativen zu ihrem eigentlichen Wunschberuf waren.

    Eine Firma freute sich über die große Anzahl der intensiv geführten Gespräche. Die Bewerberinnen und Bewerber seien sehr gut über Beruf und Unternehmen informiert gewesen.

    So bot ein Unternehmen aus dem Logistikbranche gleich zwei Bewerbern den Ausbildungsvertrag an. Der Ausbilder des Unternehmens führte zwei Gespräche mit weitreichenden Folgen – im positiven Sinne. Zunächst hatte er einen bereits bekannten Schüler am Tisch. Dieser hatte sich im Rahmen eines Schulbesuches bei der Firma, bei dem das Berufsbild der Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice vorgestellt wurde, interessiert gezeigt.

    Man unterhielt sich erneut und „machte heute den Deckel drauf“ – so der Ausbildungsleiter. Ein weiterer Schüler, welcher im Vorjahr seinen Hauptschulabschluss erworben und bis vor Kurzem das Berufsgrundschuljahr besucht hatte, stellte sich bei der gleichen Firma vor. Nach einem ausführlichen Gespräch fragten sich beide, worauf warten wir eigentlich noch und so machte der erfahrene Ausbilder spontan einen weiteren Azubi-Deal klar.

    Der Ausbildungsleiter dieses Unternehmens nimmt immer wieder gern an Formaten wie dieser Last-Minute-Börse teil. Er bedankte sich zum einen für die gute Organisation und zum anderen für die Möglichkeit der Teilnahme.

    „Die jungen Leute, die bisher bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle leer ausgegangen sind, sollten auf keinem Fall aufgeben. Kommt zu uns in die Arbeitsagentur und lasst euch beraten. Die Berufsberaterinnen der Arbeitsagentur haben den Durchblick und suchen gemeinsam mit euch nach noch unbesetzten Ausbildungsstellen. Einen Termin könnt ihr telefonisch unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 4 5555 00 oder auch im eService unter arbeitsagentur.de schnell und bequem von zu Hause aus vereinbaren“, empfiehlt der Pressesprecher der Agentur für Arbeit Leipzig Hermann Leistner.

    Besonders viele freie Ausbildungsstellen gibt es noch im Verkauf (150), in der Lagerwirtschaft (86), der Gastronomie und Hotellerie (52), als Arzt- und Praxishilfen (31) und bei Klempnern, Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik (27).

    Kurz vor dem Ausbildungsstart am 01. August und am 1. September sind noch mehr als 1.000 Ausbildungsstellen in Leipzig unbesetzt. Fast genauso viele junge Leute sind noch auf der Suche nach einer Lehrstelle.

    Weitere Informationen finden alle auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit unter
    www.arbeitsagentur.de
    www.planet-beruf.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ