2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipzig für alle – Mehr Wege zu Ordnung und Sicherheit

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Themen Ordnung und Sicherheit stehen im Mittelpunkt eines Bürgerforums, das Die Linke Leipzig am Freitag, dem 12. Juli 2019, um 17:00 Uhr, im Wahlkreisbüro Nordstern, Georg-Schumann-Straße 175, veranstaltet. Unter dem Motto „Leipzig für alle – Mehr Wege zu Ordnung und Sicherheit stehen an diesem Abend Marco Götze, Leipziger Linken Stadtrat und Heiko Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport den Fragen der Gäste Rede und Antwort. Ebenfalls werden sie über Linke Vorstellungen im Bereich Ordnungs- und Sicherheitspolitik informieren.

    Götze sagt dazu: „Linke Ordnungs- und Sicherheitspolitik bedeutet in erster Linie Prävention. Ein autoritäres Sicherheitsdenken und die darauf beruhende Law-and-Order-Politik lehnen wir ab. Aber natürlich schenken wir den berechtigten Sicherheitsbedürfnissen aller Menschen konsequent Beachtung.

    Deshalb wollen wir weiter aktiv dabei mitwirken, dass der Leipziger Norden sicherer, sauberer und damit auch attraktiver wird. Dabei gibt es verschiedene Probleme, denen man sich stellen muss: Kriminalität und Gewalt zählen dazu ebenso wie Lärmbelästigungen und hässliche Müllecken.

    Wo der Norden bei der Bewältigung dieser und anderer Herausforderungen gegenwärtig steht und welche Lösungsansätze wir für die nächste Zukunft vorschlagen, möchten wir gern bei diesem Bürgerforum besprechen.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ