15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Drei sächsische Schüler im Nationalteam der Internationalen Junior ScienceOlympiade

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Nico Enghardt und Richard Kirsch vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium aus Dresden sowie Konrad Jannes Köhler von der Wilhelm-Ostwald-Schule aus Leipzig haben es in das deutsche Nationalteam der Junior ScienceOlympiade (IJSO) geschafft. Mit drei weiteren Schülern aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt fliegen sie im Dezember nach Katar. Dort treffen sie auf 300 naturwissenschaftsbegeisterte Jugendliche aus 50 Nationen und kämpfen um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Zuvor geht es aber im November ins Trainingslager nach Kiel. Dort erhält das Team den letzten Schliff für Olympia.

    »Die Teammitglieder können stolz auf ihre Leistung sein. Besonders freut mich natürlich die starke sächsische Quote. Das zeigt, unsere MINT-Förderung trägt weiter Früchte. Aber auch den anderen ostdeutschen Ländern gelingt es besonders gut, Schüler für die Naturwissenschaften zu begeistern. Einen großen Beitrag daran haben unsere Lehrer, die das Interesse bei den Schülern wecken und sie über den Unterricht hinaus fördern. Mein herzlicher Dank dafür«, so Kultusminister Christian Piwarz. »Ich wünsche dem Team viel Erfolg. Eines steht für mich bereits fest, mit Eurem Wissen, Eurer Disziplin und Leidenschaft werdet Ihr Deutschland würdig vertreten«, betonte der Minister.

    Das Team der Nationalmannschaft wurde aus 38 Finalisten (maximal 15 Jahre) im Bundesfinale der IJSO in Hannover ermittelt. Insgesamt haben sich rund 5.000 Schüler an dem Wettbewerb beteiligt. 2020 wird Deutschland selbst Gastgeber sein und den Olympischen Wettbewerb in Frankfurt am Main ausrichten.

    IJSO-Nationalteam 2019
    Nico Enghardt, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen
    Richard Kirsch, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Sachsen
    Konrad Jannes Köhler, Wilhelm-Ostwald-Schule Leipzig, Sachsen
    Chantal Schlenther, Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg, Sachsen-Anhalt
    Joris Witte, Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder), Brandenburg
    Tim Enders, Goetheschule Ilmenau, Thüringen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige