14.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ein Flügel für die UKL-Kinderklinik: Benefizkonzert als Auftakt für Spendensammlung

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit einem Benefizkonzert startet am 19. September eine Spendensammlung für einen eigenen Flügel für die Kindermedizin am Universitätsklinikum Leipzig. Zunächst zieht ein Leihflügel ins Atrium in der Liebigstraße 20a neben dem Lurch ein. Über Tastenpatenschaften soll das Instrument dann dauerhaft die Kinderklinik "beflügeln".

    Mit dem Programm „Kinder spielen für Kinder“ der Bachakademie startet die Spendensammlung für einen eigenen Flügel für die Kindermedizin am Uniklinikum Leipzig. Im Anschluss spielen zwei Stipendiaten des Vereins Live Music Now Leipzig. Der Verein organisiert am UKL regelmäßig Konzerte für kranke Kinder und deren Angehörige. Mit dem Benefizkonzert am 19. September sollen nun „Tastenpaten“ gewonnen werden, die mit ihrer finanziellen Patenschaft den kleinen Patienten einen fest installierten Flügel schenken.

    Dieser zieht an diesem Tag als Leihinstrument schon einmal ein, bereitgestellt von „Leipzig Pianos“. Das Programm des Einweihungskonzerts der jungen Pianisten der Bachakademie reicht von Barock bis Jazz und soll den Genesungsprozess der kleinen und größeren Patienten musikalisch unterstützen. Im Anschluss spiele Elena Postumi und Tommaso Graiff u.a. eine Komposition von Hindemith.

    „Wir freuen uns sehr über die regelmäßigen Konzerte in unserem Klinikum“, sagt Prof. Martin Lacher, Direktor der Klinik für Kinderchirurgie, der mit seiner Stiftung Kinderchirurgie Initiator des Tastenpatenschafts-Projektes ist. „Das Erlebnis von Musik hilft unseren Patienten, sich für einige Zeit von der oft stark den Alltag bestimmenden Erkrankung zu lösen“, so Lacher. „Wir möchten gern, dass Musik künftig noch regelmäßiger in unserem Haus erklingt, und wünschen uns daher einen fest installierten Flügel.“

    Um das zu ermöglichen, müssen nun mindestens 10.000 Euro aus Spenden zusammenkommen. „Bei dieser Summe kommt uns ‚Leipzig Pianos‘ schon sehr entgegen, wofür wir unglaublich dankbar sind“, so Lacher. 88 Tasten warten auf Paten, die mit ihrer Spende dazu beitragen, die Kinderklinik zu „beflügeln“. Prof. Lacher geht dabei mit gutem Beispiel voran und wird erster Tastenpate für die untere Oktave mit 10 Tasten. Nachahmer sind gern gesehen, diese können sich mit ihrem Spendenwunsch an die Stiftung Kinderchirurgie wenden.

    Benefizkonzert „Kinderklinik beflügeln“
    19. September 2019, 16.00 Uhr
    Universitätsklinikum Leipzig
    Atrium Haus 6, Liebigstraße 20a
    Eintritt frei

    Stiftung Kinderchirurgie in Leipzig
    https://www.stiftung-kinderchirurgie.org/

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige