4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Tischgespräch: Der „kriminelle“ Ausländer

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Alljährlich werden mit der Polizeilichen Kriminalstatistik Zahlen veröffentlicht, von denen behauptet wird, sie würden etwas über die tatsächliche Kriminalität aussagen. Ebenso wird behauptet, Ausländer seien krimineller als Deutsche, dies würde die Statistik doch zeigen.

    In einem Tischgespräch am 9. September, 19 Uhr im Kultur- und Bürger_innenzentrum D5, Domplatz 5 in Wurzen, soll ein Überblick über die Schwächen und die häufigsten Fehlinterpretationen der Polizeilichen Kriminalstatistik gegeben werden.

    Referent ist Florian Krahmer vom Kulturbahnhof e.V. Markkleeberg. Im Anschluss an seine Ausführungen zum Thema besteht natürlich die Möglichkeit, Fragen an Herrn Krahmer zu stellen.

    Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Für Getränke ist gesorgt.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen der Fortbildungsreihe „Mut statt Hetze“ statt und wird durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig gefördert.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige