2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

(Rechts-)Populismus und öffentliche Meinungsbildung in Filmen

Mehr zum Thema

Mehr

    Das bekannte Grimme-Institut und die Volkshochschule laden die Leipziger zur Debatte um „(Rechts-) Populismus, öffentliche Meinungsbildung und die gesellschaftliche Verantwortung der Medienschaffenden“ ein.

    Am Beispiel der Grimme-Preis prämierten Reportage „Am rechten Rand“, dem Diskussionsformat „Deutschland spricht“ und dem Online-Angebot „Hoaxmap“ sprechen Filmemacher, Journalisten und Medienexperten über ihre Erfahrungen und diskutieren mit dem Publikum.

    Für die Moderation konnte die Grimme-Preis prämierte Fernsehjournalistin Isabel Schayani gewonnen werden.

    Vorgeführte Filme / Bewegtbilder zum Thema Rechtspopulismus:

    „Hoaxmap“ (nominiert GOA 2016),
    „Deutschland spricht“ (GOA 2018),
    „Am rechten Rand“ (Grimme-Preis 2019).

    28. Oktober 2019, 18 – 20 Uhr in der Volkshochschule, Löhrstraße 3-7

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ