1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diskussionsveranstaltung über Strategien & Ziele der Klimabewegung

Mehr zum Thema

Mehr

    Seit einiger Zeit gibt es wachsende Proteste für wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel. Insbesondere die Jugendbewegung Fridays for future hat die Politik unter Druck gesetzt. Auch die Stadt Leipzig rief inzwischen den Klimanotstand aus. Doch: Das im September vorgelegte Klimapaket der Bundesregierung bleibt weiter hinten den Forderungen aus der Zivilgesellschaft zurück und wird nicht dazu beitragen die Klimaziele von Paris zu erfüllen.

    Was sind Ziele und Mittel des Protestes gegen den Klimawandel? Muss es nicht um einen grundlegenden Wandel der Produktionsverhältnisse anstelle von kosmetischen Maßnahmen gehen? Wie schaffen wir es Klimapolitik sozial gerecht zu gestalten und welche Mittel sind wirksam?

    Es diskutieren:
    Matthias Faust vom Tropos für Scientists or Future, Lilly von Fridays for Future, Theresa von Extinction rebellion Leipzig, Marco Böhme, MdL Die Linke. Es moderiert: Michael Neuhaus, Stadtrat in Leipzig.

    Begleitend wird im linXXnet eine Ausstellung des Fotografen Tim Wagner zu Klimaprotesten im Hambacher Forst über »Ende Gelände« im Rheinland bis hin zu den Klimastreiks von Fridays for Future in Leipzig gezeigt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ