1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Blutspenden beim DRK rund um die Feiertage: ein wertvolles Geschenk für schwerkranke Patienten

Mehr zum Thema

Mehr

    Blutspenden retten Leben. Viele Menschen, die an schweren Erkrankungen leiden, benötigen oftmals über einen langen Zeitraum hinweg regelmäßig Bluttransfusionen, auch an Feiertagen. Dabei zählen sie auf die Unterstützung ihrer gesunden Mitmenschen. Mit einer Vollblutspende kann ein Spender bis zu drei Patienten helfen, da aus einem halben Liter Blut drei Präparate hergestellt werden.

    Wer sich rund um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel eine knappe Stunde Zeit für eine Blutspende nimmt, macht den Erkrankten ein wertvolles Geschenk und hilft dabei, die Patientenversorgung mit lebensrettenden Blutpräparaten in der eigenen Region lückenlos zu sichern.

    Da Blutpräparate nur sehr kurz – teilweise lediglich vier bis fünf Tage – haltbar sind, lädt der DRK-Blutspendedienst zusätzlich zu den regulär an allen Werktagen angesetzten Terminen rund um die Feiertage zu Sonderblutspendeterminen ein. Auch am 2. Weihnachtsfeiertag, dem 26.12., kann man Blut spenden und so schwerkranke Patienten unterstützen.

    Das DRK bittet darum, die angebotenen Termine wahrzunehmen, denn Weihnachtszeit ist auch Ferienzeit und viele Spender sind verreist. Auf den DRK-Blutspendeterminen in Sachsen zwischen 20.12. und 30.12. erhalten alle Spender eine kleine Überraschung als Dankeschön für ihr Engagement.

    DRK-Blutspendetermine in Sachsen am Montag, 23.12.2019

    • 14-19 Uhr, Treuen Marien-Schule, Marienstr.1, 08233 Treuen Vogtl
    • 15-19 Uhr, Sebnitz Stadthalle, Neustädter Weg 10 A, 01855 Sebnitz
    • 14-18 Uhr, Reichstädt Grundschule, Ruppendorfer Str. 12 A, 01744 Dippoldiswalde Reichstädt
    • 13-18.30 Uhr, DRK-Blutspendedienst, Karl-Keil-Str. 33 A, 08060 Zwickau Marienthal
    • 15-18 Uhr, Jöhstadt Oberschule, Kirchstr. 47 B, 09477 Jöhstadt
    • 15.30-18.30 Uhr, Blankenhain Agrargenossenschaft, An der Windmühle 6, 08451 Crimmitschau Blankenhain
    • 14-19 Uhr, DRK-Bürgerzentrum, Katharinenstr. 24, 09496 Marienberg
    • 15.30-19 Uhr, Chemnitz André Gymnasium, Henriettenstr. 35, 09112 Chemnitz
    • 6.30-19 Uhr, Institut Dresden, Blasewitzer Str. 68/70, 01307 Dresden – Striesen-West
    • 8-14 Uhr, Spendezentrum Leipzig, Prager Str. 13, 04103 Leipzig
    • 12-19 Uhr, Görlitz Blutspendezentrum, Zeppelinstr. 43, 02828 Görlitz
    • 8-12 und 14-19 Uhr, DRK-Blutspendedienst, Zeisigwaldstr. 103, 09130 Chemnitz
    • 14.30-19 Uhr, DRK-Alten-/Pflegeheim, Schulstr. 17, 04442 Zwenkau
    • 15-18.30 Uhr, Haus des Gastes, August-Bebel-Str. 53, 02736 Oppach
    • 13-18 Uhr, Bautzen Krankenhaus, Flinzstr. 1, 02625 Bautzen

    DRK-Blutspendetermin in Sachsen am Donnerstag, 26.12.2019 (2. Weihnachtsfeiertag)

    ·         9-12 Uhr, DRK-Blutspendedienst, Zeisigwaldstr. 103, 09130 Chemnitz
    ·         9-12 Uhr, DRK-Blutspendedienst, Röntgenstr. 2 A, 08529 Plauen
    ·         9-14 Uhr, Institut Dresden, Blasewitzer Str. 68/70, 01307 Dresden – Striesen-West

    DRK-Blutspendetermine in Sachsen am Sonntag, 29.12.2019

    ·         9-12.30 Uhr, Haus der sozialen Dienste, Zwickauer Str. 51, 08451 Crimmitschau
    ·         9-13 Uhr, DRK-Plasmazentrum, Äußere Schneeberger Str. 100, 08056 Zwickau – Schedewitz
    ·         9-13 Uhr, Lausitzer Granit Tagespflege, Äußere Zittauer Str. 47 B, 02708 Löbau
    ·         8-13 Uhr, Krankenhaus Dresden Neustadt, Industriestr. 40, 01129 Dresden
    ·         14-18 Uhr, Seniorenpflegeheim, Radeberger Str. 4, 01465 Langebrück
    ·         9-12 Uhr, DRK-Begegnungsstätte, Bahnhofstr. 3, 09557 Flöha
    ·         9-14 Uhr, Institut Dresden, Blasewitzer Str. 68/70, 01307 Dresden – Striesen-West
    ·         9-12 Uhr, Spendezentrum  Leipzig, Prager Str. 13, 04103 Leipzig – Zentrum-Südost
    ·         9-12 Uhr, Leipzig 60. Grundschule, Seumestr. 93, 04249 Leipzig – Knautkleeberg-Knauthain
    ·         9-12 Uhr, DRK-Ausbildungsstätte, Chemnitzer Str. 77, 09212 Limbach-Oberfrohna

    „Wir zählen auf Sie! Bitte nehmen Sie sich an Weihnachten die  Zeit für eine Blutspende. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir gemeinsam Leben retten“, appelliert Prof. Dr. med. Torsten Tonn, Medizinischer Geschäftsführer beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, und macht so auch auf die Bedeutung der Blutspende als wichtiges gesellschaftliches Thema aufmerksam.

    An jedem Werktag benötigt der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den Regionen Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein rund 1.750 Blutspenden, um die Patientenversorgung mit den lebensrettenden Blutpräparaten kontinuierlich gewährleisten zu können. Davon allein in Sachsen rund 650. Möglich ist dies nur in gemeinschaftlicher Verantwortung mit den Blutspenderinnen und Blutspendern, die dies mit ihrem Engagement unterstützen. Bundesweit werden täglich 15.000 Blutspenden benötigt.

    Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

    Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 112 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt.

    Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise ca. 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Sechs regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

    Wer darf Blut spenden?

    Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

    Weitere Termine und Informationen zur Blutspende unter (bitte das entsprechende Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos).

    Folgen Sie uns auf Facebook http://www.facebook.com/drk.blutspendedienst.nordost

    Auf YouTube: 7 Gründe, Blut zu spenden: https://youtu.be/cWEEZbvBBQY

     Auf YouTube: Patienten wie Melina brauchen Ihre Blutspende: https://youtu.be/TmL2O9pzmJY

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ