12.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Selbsthilfegruppe Myelodysplastisches Syndrom (MDS) sucht Mitstreiter

Mehr zum Thema

Mehr

    Betroffene mit dem Myelodysplastischen Syndrom (MDS) möchten eine Selbsthilfegruppe gründen. MDS ist eine Erkrankung des Knochenmarks. Es werden zu wenig funktionstüchtige Blutzellen gebildet. Betroffene leiden an Blutarmut, Gerinnungsstörungen und Blutungen. Auch die Infektanfälligkeit ist erhöht.

    Die Gruppenmitglieder möchten sich miteinander austauschen, gegenseitig unterstützen und helfen.

    Interessierte wenden sich an die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) des Gesundheitsamtes, E-Mail: ina.klass@leipzig.de, Telefon: 0341 123-6755.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ