3.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipzigerin startet mit ihrem Rüden Adam zu einer 650 km-Wanderung für den Tierschutz

Mehr zum Thema

Mehr

    Sie sind mal wieder unterwegs: Das Mensch-Tier-Team Christin Körner (34; Event-Managerin/Marketing) und Mischlingsrüde Adam (7,5; treuer Welteroberer). Anlass: Die Startnext-Crowdfundingaktion „Adam läuft...“ (online bis zum 19. Juli).

    Das Abenteuer: Ab Anfang Juli wandern die beiden über sechs Wochen hinweg 650 Kilometer entlang von 4 der bundesweit insgesamt 11 Tierheimen der TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR. Erfüllt von dem Wunsch, Menschen von ihrer Aktion zu begeistern und als Spender für den Tier- und Naturschutz zu gewinnen.

    Die Tour durch Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen

    Die Rundwanderung mit etwa 30 Kilometer langen Tagesetappen: Leipzig – Tierschutzliga-Dorf in Neuhausen/Spree, rund 180 Kilometer. Weiter zum Tierheim Unterheinsdorf, gute 250 Kilometer. Es folgt die Katzenstation in Netzschkau, knapp 9 Kilometer. Über 100 Kilometer sind es bis zur Katzenstation Thüringen in Buttstädt. Nun trennen die beiden noch 92 Kilometer von der Heimat.

    Hilfe leisten in Corona-Zeiten

    „Bei einem Spaziergang habe ich darüber nachgedacht, dass Corona gerade alles total durcheinander wirbelt. So viele Menschen und deren Engagement sind existenziell gefährdet und auch Tiere leiden darunter. Dafür möchte ich Aufmerksamkeit erzeugen. Ich erlebe bei vielen wachsende Solidarität – diese Wanderung für die Tierschutzliga ist mein Beitrag“, sagt Christin Körner.

    Auf die Spender warten tolle Dankeschöns

    Begleiten können Abenteurer/-innen die beiden über die Facebookseite der Tierschutzliga. Und wer über startnext spendet, kann aus vielen tollen Dankeschöns wählen. Jede und jeder wird etwas finden, das begeistert. Sei es eine Abenteuer-Postkarte, ein Kühlschrankmagnet, ein Reisekalender oder sogar ein Reisebericht bei Kaffee & Kuchen während eines Treffens mit Adam und Christin in Leipzig. Und während der Aktionszeit kommen noch weitere Dankeschön hinzu – regelmäßige Besuche auf startnext.com lohnen sich.

    „Für mich ist authentisches Engagement für unsere Welt wichtig. Und wer Tier und Natur liebt, lässt sich von mir vielleicht dazu inspirieren, das eigene Engagement um eine Spende über das Crowdfunding-Portal zu ergänzen. An den Dankeschöns dafür werden diese Menschen große Freude haben“, da ist sich Christin Körner sicher.

    Link zur Crowdfunding-Aktion: startnext.com/adam-laeuft
    Website TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR: tierschutzliga.de

    Montag, der 15. Juni 2020: Neues vom rechten Rand

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ