Artikel zum Schlagwort Tierschutz

Freitag, der 29. Mai 2020: Experten buddeln am Bahnhof und Tierschützer „schließen“ Filialen + Video

Foto: Animal Rebellion Leipzig

Für alle LeserIn der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es in der Leipziger Innenstadt viel Aktivität. Während Expert/-innen am Hauptbahnhof eine vermeintliche Bombe untersuchten, die sich als Brunnen herausstellte, starteten Tierschützer/-innen eine Aktion gegen Fastfood-Filialen. Rund um Zwickau wiederum war die Polizei gegen Neonazis aktiv. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 29. Mai 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war. Weiterlesen

Mehr Tierschutz in der Mutterkuhhaltung: Staatsregierung verabschiedet neue Förderrichtlinie

Foto: Pawel Sosnowski

Die sächsische Staatsregierung hat am Dienstag (12.5.) eine neue Richtlinie zur Förderung der Haltung von Mutterkühen im Laufstall und auf Stroh („RL Tierwohl Mutterkühe“) beschlossen. Ziel der Richtlinie ist es, die vegetationsarme Zeit, in der die meisten Mutterkühe nicht auf der Weide, sondern im Stall verbringen, tiergerecht zu gestalten. Weiterlesen

Plakataktion in Leipzigs S-Bahnen gegen Kastenstände für Muttersauen

Quelle: Vegetarische Initiative e.V.

Den ganzen Monat Mai über fahren knapp 200 Exemplare des anrührenden DINA 2-Posters „Wussten Sie…“ mit der S-Bahn durch Leipzig, nachdem die Aktion bereits im November 2019 in Hamburg ein großes, positives Echo hervorgerufen hatte. Das Poster der Vegetarischen Initiative e.V. bezieht Stellung zum Thema „tierschutzwidriger Kastenstand für Muttersauen“. Weiterlesen

Circus Voyage kommt nach Leipzig – Kritik an „Skandalzirkus“

Foto: Sebastian Beyer

Nach Leipzig kommt einer der umstrittensten Zirkusbetriebe Deutschlands. Ab dem 13.03. gastiert Circus Voyage mit Giraffen, Elefanten, einem Flusspferd und rund 80 weiteren Tieren in der Stadt. Seit Jahrzehnten kritisieren Bundesrat, Bundestierärztekammer, zahlreiche Parteien, Vereine und Organisationen die Haltung und Zurschaustellung von exotischen Tieren in reisenden Zirkusbetrieben. Weiterlesen

Tierheime ordentlich finanzieren, Verbandsklagerecht im Tierschutz einführen – Gesetzentwurf der Linken abgelehnt

Foto: DiG/trialon

Den Tierschutz in Sachsen zu verbessern und den im Bereich des Tierschutzes tätigen Vereinen und Verbänden den Rücken zu stärken, ist Inhalt eines Gesetzentwurfes der Linksfraktion (Parlaments-Drucksache 6/14771), den Susanne Schaper, tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, noch einmal begründet hat. Weiterlesen

Protestaktion

Tierschutzaktivisten schreddern Stoffküken vor dem Leipziger Bundesverwaltungsgericht

Foto: René Loch

Für alle LeserBevor das Bundesverwaltungsgericht am Donnerstag, den 13. Juni, sein Urteil zur Tötung männlicher Küken verkündete, protestierten etwa 30 Tierschutzaktivisten gegen diese Praxis in der industriellen Produktion. Mit dem Urteil dürften sie überwiegend zufrieden sein: Anders als die Vorinstanzen entschied das Gericht, dass das Kükentöten gegen den Tierschutz verstoße und auf absehbare Zeit nicht mehr durchgeführt werden darf. Weiterlesen

Mehr Respekt für Leipziger Stadttauben

Tierschutzbund wirbt bei Oberbürgermeister Jung für tierschutzgerechtes Taubenmangement

Foto: L-IZ.de

Im Rahmen der Kampagne #RespektTaube hat der Deutsche Tierschutzbund – gemeinsam mit dem Landestierschutzverband Sachsen und dem Ersten freien Tierschutzverein Leipzig u.U. – an den Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung appelliert, sich für ein konfliktfreies Miteinander von Stadttaube und Mensch stark zu machen. Die Tierschützer zeigen dazu auf, wie durch ein gutes Management der Taubenbestand tierschutzgerecht und nachhaltig reguliert werden kann. Weiterlesen

Wenn kompetente Bürger von Verwaltungen ignoriert werden

Grüne beantragen mehr Klagerechte für anerkannte Verbände im Natur-, Tier- und Denkmalschutz

Foto: NuKLA e.V.

Für alle LeserDass die Umweltpolitik in Sachsen derart mau aussieht und sich die Regierung mit Umweltschutz-Federn schmückt, die gar keine sind, hat auch damit zu tun, dass Umweltvereine so gut wie keine Mitsprache- und auch kaum Klagerechte haben. Vor allem dann, wenn staatliche Instanzen gegen Umweltschutzauflagen verstoßen. Sie können nicht mal damit rechnen, dass ihre fachlichen Einwände überhaupt berücksichtigt werden. Weiterlesen

Galgomarsch

Hetzjagd mit Hunden: In Leipzig protestieren hunderte Menschen und Vierbeiner gegen Tierquälerei

Foto: René Loch

Für alle LeserDie Europäische Union präsentiert sich gerne als Vorreiter für Humanismus und Menschenrechte, aber auch für Klima- und Tierschutz. Zumindest in Spanien hinkt die EU einem dieser Ansprüche weit hinterher. Dort ist die Jagd mit Hunden noch erlaubt. Und schlimmer: Wenn die sogenannten Galgos nicht mehr „gebraucht“ werden, landen sie auf der Straße – oder kommen auf quälende Weise ums Leben. In Leipzig protestierten mehrere hundert Menschen und Hunde gegen diese Praxis. Weiterlesen

Einzigartige Kampagne lässt Interessierte das Leid der Tiere hautnah nachempfinden und live spüren

Deutsches Tierschutzbüro macht am 4. & 5. September mit umgebauten Tiertransporter halt in Leipzig

Foto: Deutsches Tierschutzbüro

Am kommenden Dienstag und Mittwoch (4. & 5. September) sind Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros mit einem umgebauten Tiertransporter in Leipzig (4. September: Richard-Wagner-Platz; 5. September: Marktplatz) vor Ort, um die Bevölkerung über Tiertransporte und Massentierhaltung aufzuklären. Weiterlesen

NABU Leipzig schreibt einen emotionalen Brief an die Leipziger

Gesetze werden missachtet, Behörden bleiben tatenlos: Die Stadt der toten Tiere

Foto: NABU Leipzig

Für alle Leser„Wo sind meine Kinder hin, wo ist mein Zuhause geblieben?“ – Vor dieser Frage stehen tagtäglich mehrere Eltern in Leipzig – Vogeleltern. Bei Bauarbeiten werden Nester mit Jungvögeln einfach eingemauert oder in den Bauschutt geworfen, Ritzen und Höhlen werden verschlossen. An anderen Stellen werden Bäume mit Nestern gefällt, Nistkästen einfach geschreddert oder beim Heckenschnitt die Nester mit den Jungen in zwei Teile zersägt. Weiterlesen