5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 30. September 2021

Holger Mann (SPD): Verfasste Studierendenschaft kehrt als Solidargemeinschaft an Campus zurück

Holger Mann, hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zum „Gesetz zur Stärkung der ärztlichen Versorgung und der verfassten Studentenschaft im Freistaat Sachsen“ (Drs 7/7701): „Mit dem heutigen Beschluss des Landtags wird die Verfasste Studierendenschaft in ihrer Gesamtheit als Solidargemeinschaft wiederhergestellt.“

Hochzeit unter Pandemiebedingungen: Im Standesamt sind jetzt wieder mehr Gäste möglich

Ab Freitag, 1. Oktober, sind bei Trauungen im Standesamt Leipzig wieder mehr Gäste zulässig als zuletzt unter Pandemie-Bedingungen. So sind im großen Saal des Stadthauses neben den Standesbeamten künftig 30 Personen möglich, im kleinen Saal 16 Gäste.

Impfzentrum Borna schließt – Mobile Impfteams decken Bedarf ab

Ab dem 1. Oktober schließt das Impfzentrum in der Leipziger Straße in Borna endgültig seine Türen. Seit dem Start am 11. Januar wurden hier und über die mobilen Impfteams 188.118 Dosen verabreicht. Zählt man das Impfzentrum Grimma hinzu, das über längere Zeit ebenfalls am Netz war, sind es sogar 244.174 Spritzen, die gesetzt wurden. 

Donnerstag, der 30. September: Impfzentren schließen, Hacker-Angriff auf die Uni und klare Kante von YouTube gegen Impfgegner/-innen

Mit dem heutigen Tag waren Sachsens Impfzentren die längste Zeit geöffnet. Künftig müssen sich Impfwillige an Haus-, Fach- und Betriebsärzt/-innen sowie Krankenhäuser wenden. Außerdem: Im Leipziger Süden entsteht ein SOS-Kinderdorf, die sächsische CDU fordert von der Linksfraktion, Juliane Nagel Einhalt zu gebieten und YouTube verbietet Impfgegner/-innen-Kanäle. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 30. September 2021, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Schülerinnen und Schüler aus Sachsen und Bayern treffen sich zum Tag der Deutschen Einheit in Zwickau

Die traditionellen Schülerbegegnungen zum Tag der deutschen Einheit finden in diesem Jahr in Zwickau statt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen und Bayern treffen bereits vom 29. September bis 1. Oktober zusammen und stellen ihre Projekte rund um die deutsche Einheit und zum UNESCO-Welterbe vor.

Tierschutz – Bündnisgrüne: Freistaat unterstützt Tierheime und wertvolles ehrenamtliches Engagement

In der heutigen Plenarsitzung wurde der Antrag der Koalitionsfraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und SPD „Arbeit der Tierschutzvereine und Tierheime verbessern“ mehrheitlich beschlossen.

Let’s SHOW toLErance! – Große Theaterprojektwoche im Jugendclub Mölkau

In der ersten Herbstferienwoche steht der Jugendclub Mölkau ganz im Zeichen einer großen Theaterprojektwoche. Zum Thema „Let’s SHOW toLErance!“ werden der Theaterregisseur Thomas Bünten, die interkulturelle Trainerin und Malerin Iman Haki und Pädagogin Anke Przygoda gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen ein kleines Theaterstück erarbeiten und gestalten – und sogar aufführen.

Polizeibericht 30. September: Kleinbus entwendet, Fahrradfahrerin schwer verletzt, Einbruch

Durch Unbekannte wurde in das Vereinsheim eines Kleingartenvereins eingebrochen+++Unbekannte entwendeten von Samstag zu Mittwochabend einen geparkten orangenen Transporter VW+++Der Fahrer (48, deutsch) eines Pkw Renault fuhr auf der Ernst-Keil-Straße in westliche Richtung und wollte nach rechts in die Schomburgkstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin.

Landtag beschließt CDU-Forderung im Koalitionsvertrag nach einer Landarztquote

Heute hat der Sächsische Landtag das Gesetz zur Stärkung der ärztlichen Versorgung im Freistaat Sachsen beschlossen. Dazu sagt der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Oliver Fritzsche: „Mit dem heutigen Beschluss hat die CDU geliefert. Sachsen führt eine Landarztquote im Medizinstudium ein. Damit leisten wir einen Beitrag zum Erhalt einer hochwertigen medizinischen Versorgung im ländlichen Raum.“

Landarztgesetz – Bündnisgrüne: Stärkung des ländlichen Raums und der verfassten Studierendenschaft

In seiner 37. Sitzung am 30. September 2021 hat der Sächsische Landtag das „Gesetz zur Stärkung der ärztlichen Versorgung“ (Drs 7/6673) beschlossen. Die Koalitionsfraktionen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und SPD konkretisierten das Gesetz durch einen Entschließungsantrag.

Was länge währt…

Heute wurde der erste Spatenstich für ein SOS-Kinderdorf in der Connewitzer Windscheidstraße gelegt. Dort werden u.a. eine Kindertagesstätte, ein Familienzentrum sowie Wohngruppen für Kinder und Jugendliche entstehen, die nicht bei Ihren Eltern leben können.

Susanne Schaper (Linke): Landarztquote ist reine Symbolpolitik und löst keine Probleme

Zu den heutigen Debatten zur Einführung einer Landarztquote bei der Zulassung zum Medizinstudium erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Susanne Schaper: „Die Fraktion Die Linke lehnt die Einführung einer Landarztquote ab, weil sie kein geeignetes Instrument ist, um den Hausarztmangel in vielen Regionen Sachsens in absehbarer Zeit abzubauen.“

Termine der mobilen Impfteams online

Ab morgen ist das Impfzentrum Leipzig auf dem Messegelände geschlossen. Viele Möglichkeiten, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, gibt es trotzdem auch danach. Auf der Seite www.leipzig.de/corona-impfung sind ab sofort Termine für die mobilen Impfangebote in den Stadtteilen zu finden. Dort kann man sich sozusagen „im Vorbeigehen“ ohne Terminvereinbarung immunisieren lassen.

Landtag verabschiedet Landarztgesetz

Der sächsische Landtag hat heute das „Gesetz zur Stärkung der ärztlichen Versorgung im Freistaat Sachsen“ verabschiedet. Kernpunkt des Gesetzes ist die Einführung einer Landarztquote in Sachsen, die den Bewerberinnen und Bewerbern die Aufnahme eines Medizinstudiums außerhalb des Numerus Clausus - Regimes ermöglicht, wenn sie sich dazu verpflichten, nach Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung vorzugsweise im Bereich der Allgemeinmedizin für die Dauer von zehn Jahren, in einem hausärztlich unterversorgten oder von der Unterversorgung bedrohten Gebiet im Freistaat zu praktizieren.

Der Intendant Wilfried Schulz ist Lessing-Preisträger 2021 des Freistaates Sachsen

Der Dramaturg und Intendant Wilfried Schulz ist Lessing-Preisträger 2021 des Freistaates Sachsen. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Wilfried Schulz war von 2009 bis 2016 Intendant am Staatsschauspiel Dresden und ist inzwischen Generalintendant am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Neuer Rückenwind für die Flussperlmuschel in Sachsen

Das deutschlandweite Projekt „MARA – Margaritifera Restoration Alliance“ zum Schutz der Flussperlmuschel startet seine Arbeit. In Sachsen engagiert sich das erfahrene Projektteam aus TU Dresden, Sächsischer Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) und Vogtlandkreis in dem vom BMU/BfN geförderten Projekt für die Flussperlmuschel und die Aufwertung ihrer Lebensräume.

Landessieger der Russischolympiade stehen fest

Bei der 10. Landesrussischolympiade im Dresdner Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e. V. standen in diesem Jahr 23 sächsische Schülerinnen und Schüler im Finale. Drei Mal Gold ging dabei an Lina-Marie Granert vom Bernhard-von-Cotta-Gymnasium in Brand-Erbisdorf, Emily Pilz vom Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Döbeln und Stanislava Timanovska vom Dr.-Wilhelm-André-Gymnasium Chemnitz.

Bündnisgrüne: Ohne Waldumbau wird es teuer

Auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag hat sich das Plenum gestern in einer Aktuellen Debatte mit dem Titel „Ohne Waldumbau wird's teuer: Wald-, Forst- und Holzwirtschaft zukunftsfähig aufstellen“ mit der Zukunft des sächsischen Waldes befasst.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Dach-Sanierung in der Kita Landmäuse: Die Sanierungsarbeiten des Daches der Kindertagesstätte „Landmäuse“ im Delitzscher Ortsteil Döbernitz schreiten voran. Seit Anfang August 2021 wird das komplette Dach auf einer Fläche von ca. 1200 Quadratmetern erneuert.

Teller statt Tonne: So könnten weniger Lebensmittel im Müll landen

Eine Delle im Apfel? Eine braune Stelle an der Banane? Häufig wird sehr reifes oder nicht mehr makelloses Obst und Gemüse aussortiert. Im Einzelhandel findet jedoch langsam ein Umdenken statt. Immer mehr Verkäufer bieten solche Waren zu einem reduzierten Preis an.

Aktuell auf LZ