Tag: 17. Januar 2018

Müde Biene. Foto: Ralf Julke
Politik·Leipzig

Grüne beantragen einen systematischen Bienenschutz in der Stadt Leipzig

Auch Städte wie Leipzig sind Lebensräume für Insekten. Und sie spielen eine immer größere Rolle, je verheerender der Verlust von Insekten in den industriell bewirtschafteten Landschaften ist. Das betrifft auch Bienen, stellen die Grünen jetzt in einem Stadtratsantrag fest. Und wollen, dass sich Leipzig wirklich ehrlichen Herzens für die Bienen und ihre bedrohten Lebensräume engagiert. Denn bislang geht auch in Leipzig Sturheit vor Schutz.

Ein Euro aus dem fernen Jahr 2008. Foto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Sachsen kann fast 1 Milliarde Euro aus dem Garantiefonds behalten

Finale für ein halsbrecherisches Abenteuer, könnte man drüberschreiben über diesen Artikel. Denn was sich schon im Lauf des Jahres 2017 ankündigte, könnte sich schon in den nächsten Wochen klären. Dann kann der Garantiefonds zur einstigen Sächsischen Landesbank geschlossen werden und der Finanzminister zwischen 1,2 Milliarden und 890 Millionen Euro wieder dem regulären Staatshaushalt zuführen.

Der Auwald in Leipzig. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Anweisung des Leipziger Umweltamtes zur Beseitigung der NUKLA-Informationstafeln in der Elsteraue hatte keine Grundlage

Was passiert eigentlich, wenn Verwaltungshandeln durch persönliche Animositäten bestimmt wird und nicht durch sachliche Rechtsentscheidungen? Es gibt juristischen Ärger. Zumindest, wenn einer zäh und beharrlich dranbleibt wie der NuKla e.V. Der hat 2016 vier naturnahe Flächen in der Elsteraue erworben und dort 2017 zwei Schilder aufgestellt, die die Wanderer an den Schutz des Auenwaldes erinnern. Aber im Oktober wies das Leipziger Umweltamt den Abbau der Schilder an. Ein Fall für den Rechtsanwalt.

monster. Foto: Frank Machalowski
Veranstaltungen·Ausstellungen

Erste Ausstellung im FANG Studio: Frank Machalowski monster

Das FANG Studio freut sich auf seine erste Ausstellung im Februar und begrüßt im Laden den Fotografen und Künstler Frank Machalowski mit seiner Bildserie monster, einer frühen Arbeit von 2012, die kontinuierlich erweitert wird. Machalowskis Motive sind überlaufene öffentliche Plätze, Straßen, Veranstaltungen und Kundgebungen, mit analoger Technik auf Schwarz-Weiß-Film gebannt.

Brisanter Ort für Fußgänger in Connewitz. Foto: Ralf Julke
Wirtschaft·Mobilität

Ökolöwe schickt eine dringende To-do-Liste an den neuen Leipziger Fußverkehrsbeauftragten

Nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung. Aber dass Leipzig jetzt endlich mit dem Geographen Friedemann Goerl einen eigenen Fußverkehrsverantwortlichen hat, empfindet man auch beim Ökolöwen als wichtigen Fortschritt. Bislang hatte Leipzig gar keinen, obwohl seit über 20 Jahren das Arbeitsziel in der Stadtpolitik steht: „Stadt der kurzen Wege“. Kurze Wege sind für Fußgänger in Leipzig aber oft lebensgefährlich. Es gibt zu tun.

Der Rathausturm im Frühlingssonnenschein. Foto: Ralf Julke
Politik·Engagement

Aus drei Fraktionen gibt es Unterstützung für das Anliegen des Leipziger Migrantenbeirats

Ursprünglich war es nur ein Antrag des Migrantenbeirats, der sich wünscht, die Öffentlichkeitsarbeit deutlich zu verbessern. Er dachte dabei nicht nur an die eigene Arbeit, sondern die aller Fachbeiräte, die den Leipziger Stadtrat beraten. Jetzt haben drei Fraktionen den Antrag aufgegriffen und einen entsprechenden Änderungsantrag formuliert. Eigentlich nicht viel. Jetzt ist die Verwaltung aufgefordert, eine Lösung zu finden.

Paulinum der Universität Leipzig mit Blick auf die Jehmlich-Orgel. Foto: Marion Wenzel /Universität Leipzig
Bildung·Forschung

Am 24. Januar startet die erste Veranstaltungsreihe der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Paulinum der Uni Leipzig

Am 24. Januar um 19 Uhr gibt es die erste große Veranstaltung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli der Uni Leipzig. Der im Dezember feierlich eröffnete Raum wird damit auch zum Erlebnisraum für moderne Wissenschaft. Die soll in der Veranstaltungsreihe „exkurs – Einblicke in die Welt der Wissenschaft“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verständlich und anschaulich präsentiert werden.

Melder vom 17.1.2018

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Hassan Soilihi Mzé. Foto: René Loch
Wortmelder

Leipzig-SPD empfiehlt Aufnahme von Koalitionsverhandlungen

Im Zuge der aktuellen Diskussion um das Für und Wider über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen zwischen SPD und Union im Bund erklärt Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig: „Auf seiner gestrigen Sitzung hat der Vorstand der SPD Leipzig bei einer Gegenstimme sowie einer Enthaltung den Delegierten empfohlen, am kommenden Sonntag auf dem SPD-Sonderparteitag in Bonn für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu votieren.“

Notenspur-Salon im Bläserhaus der HMT. Foto: Elke Leinhosz
Wortmelder

Zum 10. Mal Notenspur-Salons an authentischen Musikerbe-Stätten

Im Salon-Jahr 2018 haben wir doppelt Grund zum Feiern: Das Europäische Kulturerbe-Siegel wird an neun Musikerbe-Stätten der Leipziger Notenspur verliehen, in denen die Tradition der musikalischen Salons wiederauflebt. Dieser großartigen Auszeichnung tritt das 10-jährige Jubiläum der Notenspur-Salons an die Seite, das den Blick auf die vielen Initiativen und Bemühungen lenkt, unsere Musikstadt jung und lebendig zu erhalten.

Foto: LZ
Polizeimelder

Polizeibericht, 17. Januar: Zeugin gesucht, Vermeintlicher KWL-Mitarbeiter, Brutaler Taxiräuber ergriffen

Als vermeintlicher Mitarbeiter der Wasserwerke verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zu der Wohnung eines 75-Jährigen und ging dann ziemlich rabiat vor – Zeugen gesucht +++ In der Straßenbahn der Linie 1 gab gestern eine Frau gegenüber der Bestohlenen an, den Handy-Diebstahl beobachtet zu haben. Die Polizei bittet die Zeugin nun dringend, sich zu melden +++ Für den Täter, der in der letzten Woche einen Taxifahrer mit einem Elektroschocker bearbeitet hatte, klickten gestern die Handschellen.

Foto: DiG/trialon
Wortmelder

Verena Meiwald (Linke): Bürgschafts-Reste und Haushaltsüberschuss den Menschen zurückgeben, anstatt damit Schatzkisten zu füllen

In der heutigen Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses hat Finanzminister Dr. Matthias Haß über den Verkauf der letzten Wertpapiere der ehemaligen SachsenLB sowie über das Haushaltsplus im Jahr 2017 berichtet. Die Bürgschaft im Umfang von 2,75 Milliarden Euro, die von den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern nach dem Landesbank-Crash infolge der unseriösen CDU-Finanzpolitik aufzubringen war, wird im Umfang von knapp zwei Milliarden Euro ausgeschöpft werden.

Dr. Matthias Haß, Staatsminister der Finanzen. Foto: Pawel Sosnowski
Wortmelder

Verkauf von ehemaligem Sachsen-LB-Portfolio

Das Portfolio der Zweckgesellschaft Sealink Funding DAC, in dem Wertpapiere der ehemaligen Sachsen LB gebündelt waren, wurde nahezu vollständig an internationale Investoren verkauft. Mitte September 2017 hatten sich der Freistaat Sachsen und die Landesbank Baden-Württemberg auf den gemeinsamen Verkauf des aus der ehemaligen Sachsen LB stammenden Sealink Portfolios mit einem Nominalvolumen von rund 4,2 Milliarden Euro verständigt.

Das Markkleeberger Rathaus. Foto: Matthias Weidemann
Wortmelder

Markkleeberg: Bürgeranhörung zum „Wohnquartier Großstädteln“

Das Stadtplanungsamt der Stadt Markkleeberg lädt für Mittwoch, den 31. Januar 2018, zur Bürgerversammlung in den Kleinen Lindensaal des Rathauses ein. Beginn ist um 18.00 Uhr. Konkret geht es dabei um die sogenannte, frühzeitige Bürgerbeteiligung zum Vorentwurf des Bebauungsplanes „Wohnquartier Großstädteln“.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
Polizeimelder

Berufsinformationsabende der Polizei Sachsen in Delitzsch und Grimma

Die Polizeidirektion Leipzig veranstaltet im Januar 2018 zwei Informationsabende für alle Interessenten am Polizeiberuf. Bei den Informationsveranstaltungen erhalten Sie nicht nur einen Einblick in die Ausbildung und das Studium bei der Polizei Sachsen, sondern werden auch über die Einsatzmöglichkeiten eines Polizeibeamten oder Wachpolizisten informiert. Einstellungsvoraussetzungen dargelegt, das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erklärt und die verschiedenen Praktikumsmöglichkeiten vorgestellt.

IG Metall Warnstreik am Telefon. Gewerkschaftssekretär Thomas Arnold von der IG Metall Leipzig am Telefon. Foto: Wolfgang Zeyen
Wortmelder

Tarifrunde 2018 für die Metall- und Elektroindustrie: Warnstreik in neuer Form bei Aufzugherstellern

Rund 90 Monteure von vier Aufzugherstellern legten am Mittwoch zeitweise die Arbeit nieder. Sie folgten damit einem Aufruf der IG Metall Leipzig im Rahmen der Tarifrunde 2018 für die Metall- und Elektroindustrie. Die Gewerkschaft will mit den Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeberseite nach bislang zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden erhöhen. Das Besondere an den Aktionen: Es waren Warnstreiks per Telefon. Die Beschäftigten trafen sich bei einer Telefonkonferenz, der zuständige Gewerkschaftssekretär informierte über den aktuellen Stand der Tarifauseinandersetzungen. Von den Arbeitsniederlegungen betroffen waren die Firmen thyssenkrupp, OTIS, Schindler und Kone.

Volkmar Zschocke (B90/Grüne). Foto: Juliane Mostertz
Wortmelder

Aktueller Verstoß gegen Tierschutz bei Ferkeltransport auf der A4 − Nachfragen an die Staatsregierung

Der aktuelle Tierschutzbericht der Staatsregierung für den Zeitraum 2014 bis 2017 ist gerade veröffentlicht, da sorgen quälerische Tiertransporte in Sachsen erneut für Schlagzeilen. Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, will jetzt mittels einer kleinen Anfrage an die Staatsregierung Einzelheiten über die Kontrollen in der vergangenen Woche erfahren.

Wortmelder

Afrikanische Schweinepest: Vorbereitung auf eine Tierseuche und was wir alle dazu beitragen können

Die Afrikanische Schweinepest ist eine Tierseuche, die uns bereits seit 2014 Sorgen bereitet. Sie ist für den Menschen ungefährlich, aber die sächsischen Schweine- und Wildschweinbestände sind potentiell gefährdet. Ein Ausbruch kann zu hohen wirtschaftlichen Schäden führen. Mit dem Auftreten der Erkrankungen in tschechischen Wildschweinbeständen im Juni 2017 ist diese Sorge noch einmal größer geworden.

Kronenmakis in Gondwanaland. Foto: Zoo Leipzig
Wortmelder

Entdeckertage Gondwanaland am 20. und 21. Januar

Kaum hat das neue Jahr begonnen, locken die Entdeckertage Gondwanaland in die Tropenerlebniswelt des Zoo Leipzig. Am 20. und 21. Januar kommen Abenteurer, Entdecker und Genießer auf ihre Kosten. Wer die tropischen Gefilde mit Strohhut, Flip- Flops oder Blumengirlande besucht, genießt die Bootsfahrt auf dem Urwaldfluss kostenfrei. Tierpfleger sind mit an Bord und geben Erläuterungen zur Tierwelt. Während der Botanik-Sprechstunde im Nutzpflanzengarten kommen auch Pflanzenfreunde voll auf ihre Kosten und erfahren Wissenswertes über den mitteldeutschen Dschungel.

Medientechnik-Studierende der HTWK Leipzig im Einsatz. Foto: HTWK Leipzig
Wortmelder

Medienprojekt der HTWK Leipzig und der Leipziger Wohnungsgenossenschaft UNITAS

Gemeinsam organisieren, wirtschaften und verantworten – das ist Ziel und Zweck von Genossenschaften. Am 30. November 2016 wurde diese Genossenschaftsidee und -praxis als erster deutscher Beitrag in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das war Anlass für Studierende der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), sich in einem Projekt näher mit dieser sozialen und nachhaltigen Unternehmensform zu beschäftigen – am konkreten Beispiel eines Leipziger Praxispartners.

Skadi Jennicke, Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig. Foto: L-IZ.de
Wortmelder

Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke zur Evaluierung des Sächsischen Kulturraumgesetzes

Das Sächsische Kulturraumgesetz wird zurzeit evaluiert. Im Zuge der aktuellen Beratungen im Landtag äußert sich Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke, die als Sachverständige im Ausschuss für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien gehört wird, zu den Auswirkungen der möglichen Gesetzesänderungen für Leipzig: „Das Kulturraumgesetz des Freistaates Sachsen ist eine singuläre Größe in der föderalistischen Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland. Die institutionell verankerte Unterstützung hilft, die kulturelle Vielfalt in ganz Sachsen zu sichern. Es hat sich bewährt; ohne die finanziellen Zuwendungen aus dem Landeshaushalt wäre die Leipziger Kulturlandschaft in der national wie international geschätzten Qualität und Vielfalt nicht erlebbar“.

Volkshochschule Leipzig. Foto: Stadt Leipzig
Wortmelder

Ausnahmezustand Pubertät – Fachtag für Adoptiveltern

Zu einem Fachtag für Adoptiveltern „Ausnahmezustand Pubertät“ lädt die Volkshochschule Leipzig am Sonnabend, dem 27. Januar, 10:15 bis 16:15 Uhr, in die Löhrstraße 3-7 ein. Der Tag widmet sich dieser Wandlungs- und Umbruchszeit mit ihrer Ambivalenz, ihren Gefahren und auch Chancen. Die Traumatherapeutin Dr. Evelyn-Christina Becker beleuchtet die Besonderheiten des Entwicklungsabschnitts Pubertät bei Adoptivkindern und geht der Frage nach, wie Adoptiveltern ihre Kinder durch diese Zeit begleiten können. Anschließend gibt es ein Gespräch.

Logo Umweltinformationszentrum (UiZ)
Wortmelder

„Forstsprechstunde“ im UiZ

Am Mittwoch, 24. Januar, 16 bis 17 Uhr, startet die monatliche „Forstsprechstunde“ mit Stadtförster Andreas Sickert im Umweltinformationszentrum (UiZ). Diesmal werden Fragen zu Genehmigungen und Erlaubnissen im Stadtforst, wie zum Beispiel Einfahrtserlaubnisse, Feuerwerk, Lagerfeuer oder organisierte Veranstaltungen beantwortet. Wichtiger Hinweis: Verkäufe oder Ausgabe von Selbstwerberscheinen wird es zu Forstsprechstunde nicht geben.

Wortmelder

Straßenabschnitt auf Martin-Luther-Ring/Dittrichring wird erneuert

Die inneren Fahrbahnen des Martin-Luther- und Dittrichringes sollen von Ende Mai bis Ende Juli im Abschnitt zwischen Lotterstraße und Thomaskirchhof erneuert werden. Dies beschloss die Dienstberatung des Oberbürgermeisters auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Während der Baumaßnahme ist der entsprechende Straßenabschnitt in nördlicher Richtung voll gesperrt. Der Anliegerverkehr wird über den „oberen Dittrichring/Thomaskirchhof“ geleitet, für den Durchgangsverkehr ist die Umleitungsführung derzeit in Arbeit. Über diese wird rechtzeitig informiert.

Wortmelder

Anpassung der Telefonkosten im sächsischen Strafvollzug

Während die Telefonie draußen mehrheitlich mittels Flatrates abgerechnet wird, werden in Haftanstalten noch immer hohe Gebühren für Telefonie verlangt. Ein Gefangener einer JVA in Schleswig Holstein beantragte erfolglos die Anpassung des Tarifes und beschritt, ebenso erfolglos den Rechtsweg. Mit Beschluss vom 08.11.2017 erkannte das Bundesverfassungsgericht, als letzte Instanz, in der Rüge eine Verletzung des Grundrechts auf Resozialisierung aus Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Artikel 1 Abs 1 Grundgesetz.

Scroll Up