2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Straßenabschnitt auf Martin-Luther-Ring/Dittrichring wird erneuert

Mehr zum Thema

Mehr

    Die inneren Fahrbahnen des Martin-Luther- und Dittrichringes sollen von Ende Mai bis Ende Juli im Abschnitt zwischen Lotterstraße und Thomaskirchhof erneuert werden. Dies beschloss die Dienstberatung des Oberbürgermeisters auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Während der Baumaßnahme ist der entsprechende Straßenabschnitt in nördlicher Richtung voll gesperrt. Der Anliegerverkehr wird über den „oberen Dittrichring/Thomaskirchhof“ geleitet, für den Durchgangsverkehr ist die Umleitungsführung derzeit in Arbeit. Über diese wird rechtzeitig informiert.

    Die Gesamtkosten der gemäß Richtlinie für Straßen- und Brückenbauvorhaben durch das Land Sachsen zu fördernden Maßnahme betragen insgesamt rund 526.000 Euro, bei einem städtischen Anteil von 105.200 Euro. Erneuert wird der verschlissene innere Bereich der Ringfahrbahn. Die sechs Meter breite Fahrbahn des 329 Meter langen Abschnitts wird mit einer Asphaltbefestigung von 38 Zentimetern Stärke ausgebaut. Unter dem Asphaltoberbau ist eine Bodenverfestigung von 20 Zentimetern Stärke erforderlich. Die äußere Ringfahrbahn im genannten Bereich wurde bereits saniert.

    Geplant sind zudem parallel die Auswechslung einer Trinkwasserleitung und eines Mischwasserüberlaufes im Kreuzungsbereich Dittrichring/Thomaskirchhof/Gottschedstraße durch die Leipziger Wasserwerke, die Arbeiten an einem Fernwärmekanal sowie 33 Meter Gleiserneuerung und -festlegungen durch die Leipziger Verkehrsbetriebe. Bis zum 12. Oktober sind anschließend weitere Arbeiten der Leipziger Wasserwerke im Knotenbereich Thomaskirchhof/oberer Dittrichring notwendig. Die Maßnahme steht insgesamt noch unter dem Vorbehalt des Eingangs des Fördermittelbescheides.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ