2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Dulig: Sieg für die SPD im ersten Wahlgang ist starkes Zeichen und Hoffnung für Hoyerswerda

Mehr zum Thema

Mehr

    Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen, zum Sieg von Torsten Ruban-Zeh im ersten Wahlgang bei der Oberbürgermeisterwahl in Hoyerswerda: „Ich freue mich und gratuliere ganz herzlich Torsten Ruban-Zeh, der im ersten Wahlgang ganz klar als Sieger hervor hing, weil er als authentische Person und Politiker einfach überzeugt hat.“

    „Es ist zudem ein sehr gutes Ergebnis für unsere SPD vor Ort und zeigt klar, dass sich gute und kontinuierliche Arbeit auszahlt“, so Martin Dulig.

    Dulig weiter: „Er ist ein überzeugender Kandidat und hat einen klaren Plan für die Zukunft von Hoyerswerda. In der Vergangenheit hat er bereits gezeigt, dass er das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort sucht und sie auch wirklich ernst nimmst, indem er jeden Donnerstag zum Bürgerdialog einlädt.

    Mit ihm werden die Menschen aus Hoyerswerda eine Stadt mit Zukunft bekommen, die für alle Generationen attraktiv ist und den Strukturwandel auch dafür nutzt, eine attraktive Arbeits- und Lebensstadt zu werden. Torsten Ruban-Zeh hat neue und innovative Ideen und schafft es, die Bürgerinnen und Bürger dafür zu begeistern. Die Einwohner von Hoyerswerda haben es verdient, dass ihre Stadt mit eigenen Projekten kulturell und wirtschaftlich endlich wieder in der ersten Liga der großen Städte in Sachsen mitspielen kann und gehört wird.“

    Dulig abschließend: „Das Ergebnis macht Mut! Jetzt kommt es auf den zweiten Wahlgang an und die Chancen stehen gut. Bis dahin heißt es, alles zu geben. Die SPD Sachsen steht geschlossen hinter Torsten Ruban-Zeh und wünscht viel Erfolg.“

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ