2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Léon-Foucault-Gymnasium aus Hoyerswerda ist Energiesparmeister 2020

Mehr zum Thema

Mehr

    Einmal im Jahr suchen das Bundesumweltministerium und die Website co2online.de die effizientesten, kreativsten und nachhaltigsten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Der sächsische Gewinner des Energiesparmeister-Wettbewerbs 2020 steht nun fest und kommt aus Hoyerswerda.

    Die „Energiefüchse“ des Léon-Foucault-Gymnasiums konnten mit ihrer Idee, der ersten klimaneutralen Schule Deutschlands, die Jury überzeugen und kämpfen nun um den Bundessieg und den Titel Energiesparmeister Gold.

    25.000 Bäume für die klimaneutrale Schule

    Bereits seit 2016 arbeiten die Schüler des Leon-Foucault-Gymnasiums aus Hoyerswerda an ihrer Idee und ihrem Ziel, nämlich die erste klimaneutrale Schule Deutschlands zu werden. Dafür haben Sie errechnet, dass etwa 25.000 Bäume benötigt werden, um den gesamten CO2-Ausstoß der Schule zu kompensieren.

    Und um diese Bäume auch wirklich pflanzen zu können, haben sie sich zum einen mit der Stiftung Wald für Sachsen zusammengetan und des Weiteren wird eifrig Geld für die Baumpflanzungen eingesammelt. Etwa 10% der benötigten Bäume wurden bereits gepflanzt und in Zukunft sollen es noch viel, viel mehr werden.

    Abstimmung für den Energiesparmeister Gold läuft

    Alle die das sächsische Klimaprojekt aus Hoyerswerda unterstützen möchten, können dies nun auch ohne Spenden tun. Mit einem einfachen Klick kann man sich am Wettbewerb beteiligen und eine Stimme für sein Lieblings-Klimaprojekt abgeben. Noch bis zum 14. September läuft diese Abstimmung zur Ermittlung des Bundessiegers und für den Titel Energiesparmeister Gold. Mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro könnten die Schüler aus Hoyerswerda ihrem Ziel der klimaneutralen Schule noch einen Schritt näher kommen und einige weitere Bäume in Sachsen pflanzen.

    Klimaschulprojekte in der eigenen Schule

    Interessierten Schülern, Lehrern, Schulleitern oder Eltern, die gern selbst ein Klimaprojekt durchführen möchten, bietet die Sächsische Energieagentur ihre Unterstützung an. So zum Beispiel mit der kostenlosen Broschüre „Energieeinsparprojekte in Schulen“, die auf der langjährigen Praxiserfahrung bei der Initiierung und Umsetzung solcher Schulprojekte beruht. Darin werden Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie Personen zur Teilnahme motivieren, Projekte organisieren und langfristig betreuen können.

    Wer genau hinschaut kann in der Broschüre auch einige Schüler und Ideen des Léon-Foucault-Gymnasiums erkennen, da die SAENA auch in Hoyerswerda seit einiger Zeit aktiv ist und Kommune sowie Schule unterstützt.

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank – Förderbank –.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ