7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

8,3 Millionen Euro für mehr Kita-Plätze in Leipzig

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das sächsische Kultusministerium hat eine neue Förderrichtlinie zur Förderung von Bau, Sanierung und Ausstattung von Kindertageseinrichtungen erlassen. Damit können Fördergelder aus dem Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket des Bundes abgerufen werden. Insgesamt stehen Sachsen 48 Millionen Euro für die Jahre 2020 und 2021 zu, die anhand der Kinderzahlen auf die kreisfreien Städte und Landkreise aufgeteilt wurden.

    Leipzig erhält 8,3 Millionen Euro, die von kommunalen und freien Trägern von Kindertagesstätten genutzt werden können. Die Einrichtungen können Einzelmaßnahmen bei der Stadt Leipzig bis zum 31.12.2020 melden. Der Fördersatz für die Einzelmaßnahmen kann bis zu 90 % betragen.

    Dazu Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag: „In einer weiterhin wachsenden Stadt wie Leipzig werden auch immer mehr Kita-Plätze benötigt. Oft übersteigen die Bedarfe die finanziellen Möglichkeiten der Kommunen. Deshalb hat das Land Sachsen unter Regierungsbeteiligung der SPD in den vergangenen Jahren massiv Mittel für den Kita-Bau zur Verfügung gestellt. Der Bund unterstützt nun seinerseits unsere Anstrengungen und sorgt mit dafür, dass noch mehr Kinder eine gut ausgestattete Kita besuchen können.“

    Der Leipziger SPD-Landtagsabgeordnete Holger Mann ergänzt: „Worüber ich mich sehr freue, ist die Tatsache, dass die Fördermaßnahmen so schnell auf den Weg gebracht wurden. Schon bis Ende Juni 2021 sollen die Mittel bewilligt werden. Das ist unsere Chance, eine spürbare Veränderung für die Betreuungslage in Leipzig zu bewirken. Ich ermutige alle Träger von Kindertagesstätten, das Angebot wahrzunehmen und hoffe, dass wir auch über 2021 hinaus mehr Kita-Plätze bereitstellen können.“

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige