6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ariowitsch-Haus für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie nominiert

Mehr zum Thema

Mehr

    Aus 50 Bewerbungen hat die Jury des Sächsischen Förderpreis für Demokratie sechs Initiativen und Kommunen für die zweite Runde des Preisausschreibens nominiert – darunter das Projekt „Abbau von Antisemitismus“ des Ariowitsch-Haus e.V. Das vom Land Sachsen geförderte Projekt „Abbau von Antisemitismus“ soll mit politischer Bildungsarbeit an Schulen Jugendliche für antisemitische Argumentationsmuster und Diskriminierungsformen sensibilisieren.

    Seit August letzten Jahres finden Workshops, beispielsweise für das Landesamt für Schule und Bildung (LASuB) und die Staatsanwaltschaft Leipzig, im Ariowitsch-Haus in Leipzig statt. Ziel des Projekts ist es, Multiplikator*innen, insbesondere in Berufen des öffentlichen Dienstes wie Lehrer*innen, Polizist*innen und Anwält*innen, für antisemitische Argumentationsmuster zu sensibilisieren. Die Seminare basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen der antisemitismus-kritischen Pädagogik.

    Seit 2007 werden mit dem Sächsischen Förderpreis Projekte gefördert, die sich für Demokratie, Menschenwürde und gegen Menschenfeindlichkeit und Ausgrenzung engagieren. Am 10. November um 18 Uhr werden der Projektpreis, der mit 5.000€ dotiert ist, und der Kommunenpreis, der mit 3.000€ dotiert ist, im Staatsschauspiel Dresden verliehen.

    Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e. V.
    Hinrichsenstraße 14
    04105 Leipzig
    www.ariowitschhaus.de

    Weitere Informationen finden Sie unter: https://ariowitschhaus.de/event/

    Freitag, der 9. Oktober 2020: Kemmerich hat nichts gelernt, Erinnern an Halle-Anschlag und ein Mini-Lichtfest

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ