17.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Corona-Infos für Delitzsch, 28. Oktober 2020

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Stadtratssitzung am Donnerstag – Öffentlichkeit gewahrt: Bei der Stadtratssitzung am 28. Oktober 2020 ist die Öffentlichkeit gewahrt. Interessenten müssen sich wie alle Rathausgäste mit ihren persönlichen Daten registrieren. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

    Neben dem Vorraum zum Rathaussaal ist auch die Empore benutzbar, in der das Geschehen im Saal via Lautsprecher und Fenster zu verfolgen ist. Um 18:30 Uhr wird die Sitzung wie immer für eine Bürgersprechstunde unterbrochen. Das Mikrofon befindet sich am Eingang des Saales.

    Terminvereinbarung in der Stadtverwaltung

    Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens im Landkreis Nordsachsen besteht für die Rathäuser der Stadt Delitzsch derzeit ein Betretungsverbot. Interessenten sollten versuchen, ihr Anliegen zuerst per Telefon zu klären:

    • 034202 67-0 Zentrale Rathaus
    • 034202 67-353 Zentrale Technisches Rathaus

    Eine telefonische Terminvereinbarung ist möglich für:

    • Einwohnermeldeamt: 034202 67-243, 67-340, 67-341
    • Gewerbeamt: 034202 67-242
    • Bußgeldstelle: 034202 67-223, 67-118
    • Fundbüro: 034202 67-341
    • Standesamt: 034202 67-217
    • Wohngeldstelle: 034202 67-312

    Korrektur! Hinweise für Trauerfeiern auf dem Friedhof Delitzsch

    Entsprechend der Allgemeinverfügung können an Beerdigungen bis zu 100 Personen aus dem Familien- und Freundeskreis teilnehmen, weil diese als Veranstaltungen bewertet werden.*

    In der Friedhofskapelle dürfen sich aufgrund des Abstandsgebotes maximal zehn Personen aufhalten.

    * In der letzten Woche hatten wir falsch gemeldet, dass auch hier die maximale Personenzahl zehn sei. Wir bitten dafür um Entschuldigung.

    Genossenschaftsmuseum mit Gästegrenze

    Im deutschen Genossenschaftsmuseum in Delitzsch dürfen sich gleich-zeitig maximal fünf Gäste aufhalten. Darüber informierte heute die Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft.

    Die Lage in den Partnerstädten

    Friedrichshafen

    Im Bodenseekreis gelten derzeit rund 90 Menschen als coronapositiv, der Inzidenzwert liegt bei rund 36, Tendenz steigend. Sechs Personen werden im örtlichen Klinikum stationär behandelt, diese können aber auch aus einem anderen Kreis stammen.

    Hauptursachen für die steigenden Zahlen seien bei den Reiserückkehrern und im familiären Umfeld zu suchen, so die Aussage des Landratsamtes Bodenseekreis.

    Monheim am Rhein

    In der Stadt Monheim selbst gelten derzeit 57 Personen als coronapositiv, im Kreis Mettmann liegt die Inzidenz bei 113, Tendenz steigend. Seit März sind im Kreis Mettmann 96 Menschen an der Krankheit bzw. ihren Folgen verstorben. An Veranstaltungen dürfen laut einer neuen Allgemeinverfügung maximal zehn Personen teilnehmen.

    Ostrów Wielkopolski/Polen

    Unsere Partnerstadt gehört mittlerweile zu einer roten Zone. In der Wojwodschaft Großpolen, flächenmäßig mit dem Freistaat Sachsen vergleichbar, sind derzeit rund 3.000 Personen als infiziert. Ostrów ist mit rund 140 Menschen einer von zwei Schwerpunkten. Insgesamt zählte man in unserer Partnerstadt seit März bereits rund 2.000 Infizierte.

    In Posen, einer Großstadt nahe Ostrów Wielkopolski, hat das Militär inzwi-schen ein Testzentrum errichtet, das vom lokalen Krankenhaus und den Streitkräften gemeinsam betreut wird. Personen können sich dort mit einer Überweisung vom Hausarzt testen lassen.

    Landkreis Nordsachsen

    Fallzahlen/Hotline für Reiserückkehrer und Personen mit Symptomen

    Auf www.landkreis-nordsachsen.de/infos_zum_corona_virus.html stellt der Landkreis Nordsachsen nachmittags tagesaktuell Fallzahlen nach Sozialräumen online.

    Aktuell gelten mehr als 220 Personen als positiv getestet. Derzeit befinden sich im Landkreis Nordsachsen mehr als 900 Menschen in behördlich angeordneter Quarantäne. (Stand: 27. Oktober 2020)

    Wer über Atemprobleme klagt, zudem zur Risikogruppe zählt oder Kontakt mit einer nachweislich an Corona erkrankten Person hatte, muss sich telefonisch beim Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen melden.

    Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen oder zurückkehren, sind bis 72 Stunden nach Ankunft zu einem Corona-Test verpflichtet.

    Die Corona-Hotline des Landkreises ist montags bis donnerstags 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr und freitags 8 bis 13 Uhr telefonisch erreichbar unter

    • 03421 758-5555 und
    • 03421 758-5556.

    Freistaat Sachsen

    Hilfe zu Corona-Verordnungen online und telefonisch

    (Fragen zur Corona-Schutz-Verordnung sowie zur Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen: Montag bis Sonntag 8 bis 18 Uhr, außer Feiertage.

    Fragen zu weiteren Themen: Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, außer Feiertage)

    Coronavirus: Einmal Weihnachten retten + Updates zum Lockdown light

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige