12.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Corona-Virus: Aktuell 283 bestätigte Fälle (Stand am 11. Oktober 2020 um 11 Uhr)

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 283 (+ 4 zum Vortag). Das sind fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Im Zusammenhang mit einer Infektion an einer Wurzener Grundschule wurden am Donnerstag etwa 30 Personen getestet und Quarantänen ausgesprochen. Die Testergebnisse waren negativ.

    Konktaktpersonen aus dem Umfeld einer infizierten Person (siehe unten), müssen leider auch bei einem negativen Corona-Test in der Absonderung bleiben. Hier besteht eine konkrete Infektionsgefahr. Bei den Reiserückkehrern aus Risikogebieten bestand „nur“ die höhere Gefahr auf eine infizierten Person zu treffen. Weil es hier um einen Verdacht handelt, kann die Quarantäne auch nach einen negativen Test beendet werden.

    Quarantäne bei Kontaktpersonen: Zu dem Kreis mit höherem Infektionsrisiko (Kategorie I) gehören beispielsweise Personen im Umfeld eines bestätigten COVID-19-Falls z.B.

    • mit mind. 15-minütigem Gesichts-Kontakt, dazu gehören z.B. Personen aus demselben Haushalt
    • mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten
    • die einer relevanten Konzentration von Aerosolen ausgesetzt waren (die Bewertung des Risikos erfolgt durch das Gesundheitsamt)
    • in relativ beengter Raumsituation oder schwer zu überblickender Kontaktsituation (z.B. Kitagruppe, Schulklasse) unabhängig von der individuellen Risikoermittlung
    • medizinisches Personal mit Kontakt ohne adäquate Schutzkleidung
    • Weitere Informationen finden Sie beim Robert-Koch-Institut

    Ebenfalls auf der Seite des Robert-Koch-Institut sind die übermittelten COVID-19-Fälle in Deutschland nach Bundesland und Landkreis unter COVID-19-Dashboard (https://corona.rki.de) dargestellt. Eine noch detailliertere Analyse gibt es im täglichen Lagebericht des RKI

    Für Sachsen finden Sie weitere Informationen auf: https://www.coronavirus.sachsen.de/

    oder auch unter https://www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html

    Jung fordert von Bund und Ländern auch für 2021 und 2022 Finanzhilfen für die ostdeutschen Städte

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige