16 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

DOK Leipzig noch 14 Tage online

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gestern fand im Anschluss an die Preisverleihung die letzte Kinovorstellung bei DOK Leipzig 2020 statt. Doch das Festival geht online weiter. Noch bis zum 14. November werden die meisten Festivalfilme in ganz Deutschland im Netz verfügbar sein.

    Online findet das Publikum Wettbewerbsfilme, Highlights aus dem Kids DOK-Programm und Sonderreihen wie die Re-Visionen zu 25 Jahren Animationsfilmwettbewerb. Außerdem gibt es auf der Website von DOK Leipzig Vorproduziertes und Aufgezeichnetes zum Nachschauen, z.B. die Preisverleihungen, die Meisterklasse mit der belgischen Künstlerin Annik Leroy und zahlreiche Filmgespräche.

    Festivalleiter Christoph Terhechte dazu: „Mit unserem Online-Programm schaffen wir Alternativangebote in besonderen Zeiten. Auch zu Hause können Sie mit unserer Filmauswahl spannende Dokumentar- und Animationsfilme schauen, neue Perspektiven einnehmen, herzlich lachen und gesellschaftlichen Debatten begegnen. Schauen Sie DOK Leipzig weiterhin online und zeigen Sie sich mit einem freiwilligen Gruppenbeitrag solidarisch mit den Filmschaffenden, wenn Sie die Dokumentar- und Animationsfilme zu mehreren Personen schauen.“

    Unser deutschlandweit verfügbares Online-Filmprogramm finden Sie hier: Programm & Tickets

    Die Gewinnerfilme finden Sie hier: Auszeichnungen & Jurys

    Talks, Meisterklasse, Eröffnungsveranstaltung und Preisverleihungen gibt es hier: Mediathek

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige