14.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neupflanzungen von Bäumen in Markranstädt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Seit 08. Dezember erfolgen Neupflanzungen von Bäumen im Stadtgebiet. Für den Erweiterungsneubau für das Gymnasium mussten seinerzeit zwei Eichen gefällt werden. Derzeit werden hierfür sechs Ersatzpflanzungen vorgenommen. Die kräftigen Linden, Eichen und Kastanie werden in der Parkanlage „Alter Park“, auf das Freigelände der Kindertagesstätte Marienheim und an der ÖPNV-Verknüpfungsstelle am Bahnhof in die Erde gebracht. Für die Maßnahme werden rund 23.000 Euro veranschlagt.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen ESTEL Europe GmbH aus dem Markranstädter Ortsteil Frankenheim der Stadt Markranstädt 10 Bäume anlässlich seines 10-jährigen Firmenjubiläums gespendet. Die ESTEL Europe GmbH vertreibt in Deutschland, Österreich und Polen friseurexklusive Haarkosmetik. Zum Sortiment gehören neben Haarfarben, Pflege- und Stylingprodukten auch Zubehörartikel. Seit 2018 befindet sich der Firmensitz des Unternehmens nun in Frankenheim.

    Die verschiedenen Baumsorten sind Feldahorn, Apfelquitte, Trauerweide, Silberlinder, Traubeneiche, Amerikanische Roteiche und Zürgelbaum. Sie werden in der Kernstadt und in den Ortsteilen Frankenheim und Priesteblich gepflanzt. Die Bäume haben einen Umfang von 18 bis 20 cm. Die Spende hat einen Wert von 4.176 Euro und umfasst auch die Pflege während der Anwachsphase.

    Ein Feldahorn und eine Apfelquitte werden auch auf der Festwiese in Frankenheim eingebracht. „Mit dieser Spende möchten wir unserer Verbundenheit zur Region Ausdruck verleihen und unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Miteinander leisten“, sagt Odette Reiche, die Geschäftsführerin der ESTEL Europe GmbH.

    Bürgermeisterin Nadine Stitterich freut sich über die Spende. „Jedes neue Grün in der Stadt ist wichtig und richtig. Ich danke dem Unternehmen für die Spende und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute“, meint sie zu den vielen neuen Bäumen in der Stadt. „Selbstverständlich steht Ihnen, liebe Odette Reiche, unsere Wirtschaftsförderung gern zur Seite bei Fragen oder Problemen“, wendet sich die Bürgermeisterin direkt an die Geschäftsführerin des Unternehmens.

    Donnerstag, der 10. Dezember 2020: Leipzig knackt 5000er-Marke und Petra Köpping setzt den Buzzer gegen Corona ein

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige