17.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Baumpflanzung

Projekt „LEIPZIG pflanzt“ macht trotz Corona weiter

Große Pläne für ein wichtiges Thema: Das Projekt „LEIPZIG pflanzt“ hat sich das Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren 600.000 Bäume in und um Leipzig zu pflanzen – einen für jeden Menschen, der in Leipzig wohnt. Die erste Pflanzaktion im Oktober letzten Jahres war mit rund 3.000 gepflanzten Bäumen bereits ein voller Erfolg. Nun sollen die nächsten 5.000 Bäume ihr neues zu Hause im ehemaligen Tagebau Peres im Südraum von Leipzig finden.

Leipzig pflanzt. Wir pflanzen mit! Verbundprojekt für ein grüneres Leipzig

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat auf seinem Weg zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit bereits einige Vorhaben umgesetzt, nun kommt ab 10. März eine weitere „grüne“ Maßnahme hinzu: Unter dem Motto „LEIPZIG pflanzt. Wir pflanzen mit!“ kann man jetzt mit einer Blutspende aktiv etwas für die Umwelt tun.

Neupflanzungen von Bäumen in Markranstädt

Seit 08. Dezember erfolgen Neupflanzungen von Bäumen im Stadtgebiet. Für den Erweiterungsneubau für das Gymnasium mussten seinerzeit zwei Eichen gefällt werden. Derzeit werden hierfür sechs Ersatzpflanzungen vorgenommen. Die kräftigen Linden, Eichen und Kastanie werden in der Parkanlage „Alter Park“, auf das Freigelände der Kindertagesstätte Marienheim und an der ÖPNV-Verknüpfungsstelle am Bahnhof in die Erde gebracht. Für die Maßnahme werden rund 23.000 Euro veranschlagt.

75 mal Grün von den Grünen

Die Mitglieder der Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen haben für das Projekt „Ein Wald für Bach“ 225 EUR gespendet, was umgerechnet 75 jungen Setzlingen entspricht. Dazu der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Tommy Penk: „Auch wenn ich lieber Heavy-Metal als Bach höre, ist es für uns ein ureigenes Bedürfnis, Aktionen für den Klimaschutz zu unterstützen.“

Am 8. November werden in Pödelwitz 20 neue Bäume gepflanzt

Wenigstens Pödelwitz ist gerettet, weil die Koalitionsparteien 2019 so mutig waren, für das Dorf im Leipziger Süden die Bestandsgarantie auszusprechen und damit das Damoklesschwert zu beseitigen, das über dem von der Kohle bedrohten Dorf hing. Für Mühlrose in der Lausitz hatten die Koalitionspartner diesen Mut noch nicht. Dafür werden jetzt in Pödelwitz wieder Bäume gepflanzt.

Erster Spatenstich bei „LEIPZIG pflanzt“

Wie alles begann: Im Dezember 2019 stießen die Mitglieder der Leipziger Gruppe Omas for Future auf die ergreifende Geschichte von Elzéard Bouffier, den „Mann der Bäume pflanzte“. Als dieser Bouffier in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erkannte, dass seine ganze Gegend in den französischen Cevennen aus Mangel an Bäumen absterben werde, entschloss er sich, etwas dagegen zu unternehmen.

Im Oktober werden die ersten von 600.000 Bäumen für Leipzig gepflanzt

Im Dezember 2019 stießen die Mitglieder der Leipziger Gruppe Omas for Future auf die ergreifende Geschichte von Elzéard Bouffier, den „Mann der Bäume pflanzte“. Als dieser Bouffier in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erkannte, dass seine ganze Gegend in den französischen Cevennen aus Mangel an Bäumen absterben werde, entschloss er sich, etwas dagegen zu unternehmen.

Stadt Leipzig pflanzt bis Jahresende 370 neue Straßenbäume

Ab September 2020 werden im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Gewässer die Baumpflanzungen in Leipzigs Straßen fortgeführt. Insgesamt 370 neue Bäume kommen bis Ende des Jahres in die Erde.

Baum des Jahres: Robinie im Bürgerpark Paunsdorf gepflanzt

Gestern wurde durch Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal der Baum des Jahres 2020, die Robinie, am Weg der Jahresbäume im Bürgerpark Paunsdorf gepflanzt. „Rund 3.800 Robinien gibt es bereits in Leipzig, davon 2.500 in Parkanlagen und 1.300 im Straßenraum“, erläutert Heiko Rosenthal.

Neue Bäume für drei Grünflächen in Leipzig-Baalsdorf

Leipzigs Ortsteil Baalsdorf bekommt nach Ostern elf neue Bäume. Die ab Dienstag, 14. April, beginnenden Pflanzarbeiten werden voraussichtlich bis Ende April andauern. Für eventuelle Einschränkungen in diesem Zeitraum bittet das Amt für Stadtgrün und Gewässer um Verständnis.

Volkshain Stünz bekommt bis Ende April 63 neue Bäume

Im Volkshain Stünz werden bis Ende April insgesamt 63 neue Bäume gepflanzt. Aufgrund der extremen Dürre der letzten beiden Jahre und mehrerer Stürme war es zu erheblichen Schäden im Baumbestand des Parks gekommen. Deshalb mussten seit 2017 bereits über 200 Bäume im Park gefällt werden. Ersetzt wurden diese durch 40 neue Bäume.

Der Stadtrat entscheidet am 22. Januar, ob Leipzig sich an der Aktion „Einheitsbuddeln“ beteiligt

Bäumepflanzen ist das große Thema der Zeit. Nicht erst seit dem großen Waldsterben 2.0, das 2019 endlich auch Bundes- und Landespolitik aufgeschreckt hat. Das Land Schleswig-Hostein hat ja extra eine Aktion „Einheitsbuddeln“ ins Leben gerufen, mit der bundesweit über 125.000 neue Bäume gepflanzt werden sollen. Fünf davon sind übrigens auch schon auf Privatgrundstücken in Leipzig angemeldet. Aber die SPD-Fraktion beantragte ja im Oktober, dass auch die Stadt mitmachen solle.

Allianz Umweltstiftung pflanzt in der Stadt 125 Bäume

Mit 125.000 Euro hat die Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung in den vergangenen zwei Jahren 125 Straßenbäume in Leipzig gefördert. Der Baum Nummer 125 – eine Blumen-Esche – wurde jetzt auf der Kochstraße/Ecke Scharnhorststraße in der Südvorstadt gepflanzt.

Leipziger Osten: 100 Straßenbäume in den nächsten drei Jahren

In den nächsten drei Jahren werden die östlichen Stadtteile Leipzigs durch Nachpflanzungen und Neupflanzungen von insgesamt rund 100 Straßenbäumen profitieren. Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal: „Gerade in den dicht bebauten Stadtvierteln haben zusätzliche Bäume in Straßen und an Plätzen als Frischluftspender, Staubbinder und grüne Stadtgestalter einen positiven Einfluss auf die Umwelt- und Wohnqualität.“

Ökolöwen-Appell „Mehr Grün für Leipzig“ – Wo bleibt das Straßenbaumkonzept?

In den nächsten Monaten bekommt Leipzig circa 200 neue Straßenbäume. Der Ökolöwe begrüßt die Pflanzaktion der Stadt. Doch handelt es sich vorwiegend um Nach- und Ergänzungspflanzungen. Nur 35 Straßenbäume werden im Rahmen der Stadtbaumkampagne der Allianz Umweltstiftung zusätzlich neu gepflanzt.

Straßenbaumpflanzungen werden fortgesetzt

Das im letzten Herbst begonnene Pflanzprogramm für Leipzigs Straßenbäume wird nun fortgesetzt. Voraussichtlich bis Anfang Mai werden im Auftrag der Stadt Leipzig neue Straßenbäume gepflanzt. Vorwiegend handelt es sich um Nach- und Ergänzungspflanzungen an beigefügten Standorten. Vorher müssen einige abgängige oder stark geschädigte Bäume gefällt werden. Diese Standorte werden anschließend ebenfalls nachgepflanzt. Die Nachpflanzung eines Baumes kostet rund 1.500 Euro.

Straßenbaumpflanzungen beginnen

In den nächsten Wochen werden im Auftrag der Stadt Leipzig jede Menge Straßenbäume gepflanzt. Vorwiegend handelt es sich um Nach- und Ergänzungspflanzungen an beigefügten Standorten. Die Nachpflanzung eines Baumes kostet rund 1500 Euro. Um den Jungbäumen gute Wachstumsbedingungen zu bieten, werden die Baumgruben in einer Größe von etwa sechs Kubikmeter ausgebaut und mit einem speziellen Substrat verfüllt. Die Bäume sind zur Pflanzung etwa fünf Meter hoch und wurden rund zehn Jahre in den Baumschulen angezogen.

„Für eine baumstarke Stadt“: Herbstbaumpflanzung 2016 hat begonnen

Die Herbstbaumpflanzung 2016 hat begonnen. 930 Bäume kommen bis Jahresende in die Erde ‒ 600 an Straßen und 330 in Parks und Anlagen. Damit verbunden ist wieder der Aufruf an die Leipzigerinnen und Leipziger, die Aktion „Baumstarke Stadt“ zu unterstützen. Bereits mit einer Spende von 250 Euro ist es möglich, eine Patenschaft für eine Neuanpflanzung bzw. für einen bereits vorhandenen jungen Baum zu übernehmen. Die Spendenmittel werden für weitere Baumpflanzungen in den öffentlichen Parks und an Straßen zur nachhaltigen Entwicklung des Stadtbaumbestandes verwendet.

Staatssekretär Herbert Wolff pflanzt Winterlinden in Goßberg und Wurzen

Staatssekretär Herbert Wolff wird in der kommenden Woche an zwei Orten an Baumpflanzaktionen teilnehmen. Dabei wird die Winterlinde, der Baum des Jahres 2016, gepflanzt. Eingeladen zum ersten Termin in Goßberg (Gemeinde Striegistal, Landkreis Mittelsachsen) am 18. Oktober 2016 hat die Stiftung Wald für Sachsen. „Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse der Grundschule Striegistal schon heute den Wald von morgen pflanzen“, sagte Staatssekretär Wolff.

Ökolöwe mahnt dringend 1,5 Millionen Euro für Straßenbaumpflanzungen in Leipzig an

Eigentlich ist es seit 2009 beschlossen. Im Leipziger Luftreinhalteplan steht, dass Leipzig jedes Jahr 1.000 neue Straßenbäume bekommt. Und zwar zusätzlich, nicht als Ersatz für alte und kranke Bäume. Aber das kostet Geld. Geld, das der Stadtrat seitdem in keinem einzigen Jahr bewilligt hat. 1 Million Euro mindestens, sagt Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal. 1,5 Millionen, sagt der Ökolöwe.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -