5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 4. November 2021

2. Polizeibericht 4. November: Kind von Pkw erfasst, Fußgängerin verletzt

Am heutigen Morgen kam es in Leipzig-Schleußig zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde+++Heute Morgen fuhr ein 47-Jähriger (deutsch) mit seinem Pkw Toyota auf der Delitzscher Straße in stadtauswärtige Fahrtrichtung. Er hatte die Absicht, nach links auf die Südtangente abzubiegen und übersah dabei eine Fußgängerin (39), die gerade die Straße überquerte.

„Leipzig nimmt Platz“: Vorwarnstufe erreicht. Querdenken will auf den Ring. Zivilgesellschaft gefragt.

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ sagt die Laufdemos ab und setzt auf solidarische Durchführung der stationären Versammlungen ab 14:30 Uhr auf dem Augustusplatz (Gewandhausseite), auf dem Kleinem Willy-Brandt-Platz, an der Runden Ecke, auf dem Kleinen Wilhelm-Leuschner-Platz und einer Raddemo 14:00 Uhr vom Lindenauer Markt aus.

Donnerstag, der 4. November 2021: Lina E. ein Jahr in U-Haft, Booster-Impfungen für alle und eventuell politisches Motiv hinter Brandserie

Die Leipzigerin Lina E. sitzt seit einem Jahr in U-Haft; seit Anfang September läuft der Prozess gegen sie und drei weitere Angeklagte. Deshalb fand heute in Dresden eine Solidemo vor dem Oberlandesgericht statt. Derweil einigten sich Jens Spahn und die Ärzteverbände auf Booster-Impfungen für alle und das Marktamt teilte mit, dass der Leipziger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder fast uneingeschränkt stattfinden kann. Außerdem: In der Nacht brannte erneut ein Auto in Leipzig. Wir gehen der Frage nach, ob sich dahinter ein politisches Motiv verbergen könnte. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 4. November 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Gastkommentar von Christian Wolff: 2G-Regel und kostenpflichtige Tests – das Virus triumphiert!

Am Freitag will die sächsische Landesregierung sie beschließen: die 2G-Regel für alle öffentlichen Veranstaltungen. Nur noch Geimpfte und Genesene sollen öffentliche Veranstaltungen, Restaurants, Bars, Clubs besuchen dürfen. Nichtgeimpfte bleiben außen vor.

Institut für Zukunft befürchtet durch neue Corona-Regeln den „Todesstoß für die Kultur“

In der sächsischen Kulturszene regt sich Widerstand gegen die neue Corona-Schutzverordnung. Während beispielsweise der Leipziger Club „Institut für Zukunft“ (IfZ) die geplanten Kapazitätsbeschränkungen kritisiert, rücken sich die „Jazztage Dresden“ mit einem Wutbrief gegen 2G-Regeln in die „Querdenker“-Ecke. Das Kabinett möchte am Freitag, dem 5. November, beschließen, dass sich unter anderem im Innenbereich von Kultureinrichtungen nur noch Geimpfte und Genesene aufhalten dürfen.

Ticketverlosung: Keimzeit auf „Schloss-Tournee“ in Leipzig

Die deutschen Traditionsrocker von Keimzeit kommen mit der „Das Schloss-Tournee“ am 16. November auch nach Leipzig. Im Täubchenthal werden sowohl Songs des neuen Albums als auch Klassiker aus knapp zehn Dekaden erklingen. LZ-Leser/-innen haben die Möglichkeit, Karten für das Konzert zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Lina E. ein Jahr in U-Haft: Demonstration in Dresden

Am 5. November 2020 wurde die Leipzigerin Lina E. festgenommen und im Polizeihubschrauber nach Karlsruhe geflogen. Ein Jahr später sitzt die Studentin immer noch in Untersuchungshaft. Der Prozess gegen sie und drei weitere Angeklagte startete am 8. September vor dem Oberlandesgericht (OLG) Dresden.

Dringend Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ergreifen

Angesichts der aktuellen Debatte über die Anpassung der CORONA-Schutzverordnung in Sachsen stellen die gesundheitspolitische Sprecherin Susanne Schaper und der Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt fest: „Wie auch immer man persönlich zu den geplanten Maßnahmen stehen mag, entscheidend, um eine Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern, sind aus unserer Sicht folgende dringende Maßnahmen.“

Nachfolger für Alen Milosevic gefunden: SC DHfK Leipzig verpflichtet Marino Maric

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben nach Viggó Kristjánsson den zweiten Neuzugang für die Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Kreisläufer Marino Maric wechselt im kommenden Sommer von der MT Melsungen nach Leipzig. Der kroatische Nationalspieler unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bis 2024 und wird bei den Grün-Weißen die Nachfolge von Kapitän Alen Milosevic antreten, der seine Handballkarriere nach dieser Saison beendet.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 17.881 bestätigte Fälle (Stand 4. November 2021)

Seit Anfang März 2020 wurden 17.881 (+ 250 zum Vortag) Infektionen im Kreisgebiet über PCR-Tests nachgewiesen. Derzeit befinden sich 2.657 Personen in Quarantäne, darunter 1.527 infizierte Personen.

Nächtliche Autobrände und kein Ende: Gibt es einen politischen Hintergrund?

Es nimmt und nimmt kein Ende: Vergangene Nacht brannte ein Transporter in Leipzig-Mockau vollständig aus – und wieder liegt ein Verdacht auf Brandstiftung vor. Allein im Oktober ereigneten sich im Stadtgebiet acht vergleichbare Vorfälle, der Schaden ist noch nicht beziffert. Was könnte dahinterstecken?

Regionaler Begleitausschuss betreibt Strukturwandel auf dem Rücken kleiner Kommunen mit kritischer Haushaltslage

Nach der gestrigen Sitzung des Regionalen Begleitausschusses zum Strukturwandel in der Lausitz erklärt Antonia Mertsching, Lausitzer Abgeordnete und Sprecherin für Strukturwandel der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Die Vergabe der Strukturhilfen bleibt ein wenig strategisch ausgerichteter Prozess.“

Leipziger GWZO mit neuer Direktorin

Prof. Dr. Maren Röger hat zum 01.11.2021 den Führungsstab am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig übernommen. Sie tritt die Nachfolge des aus Altersgründen ausscheidenden langjährigen Direktors Prof. Dr. Christian Lübke an.

Antwort auf Linke-Antrag: Verwaltung teilt die Sorge um die Folgen der Flutung des Pereser Sees ab 2038

Die Sorge, die die Linksfraktion da mit ihrem Antrag zum Pereser See geäußert hatte, findet die Leipziger Stadtverwaltung durchaus berechtigt. Aber trotzdem bekommt die Linke jetzt eine Stellungnahme aus der Verwaltung, die betont, dass es so nicht geht. Der Leipziger Stadtrat kann den OBM nicht beauftragen, sich beim Regionalen Planungsverband Leipzig-Westsachsen dafür einzusetzen, dass Leipzig mitwirken kann an den Planungen zum Pereser See, der 2038 geflutet werden soll.

Leipziger Weihnachtsmarkt mit einigen Einschränkungen

Leipzig bekommt wieder einen Weihnachtsmarkt: Vom 23. November bis 23. Dezember wird dieser geöffnet sein und trotz einiger pandemiebedingter Einschränkungen im fast gewohnten Gewand erscheinen.

Weihnachtsfreude weitergeben! MyPlace-SelfStorage und die Leipziger Tafel e.V. sammeln Spenden für Bedürftige

Gemeinsam mit der Leipziger Tafel e.V. sammelt MyPlace-SelfStorage auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsspenden für Bedürftige. Vom 8. November bis zum 9. Dezember können im MyPlace-Haus in Leipzig (Rosa-Luxemburg-Straße 35) haltbare Lebensmittel, originalverpackte Hygieneartikel und neuwertige Kinderkleidung abgegeben werden.

Von sächsischen Äckern auf sächsische Teller – Trend zu regionalen Anbietern stärken

In diesem Jahr präsentieren sich 14 Aussteller gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) mit einem Gemeinschaftsstand auf der ISS GUT! - Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, die vom 7. bis 9. November 2021 in Leipzig stattfindet.

Spielen inGohlis – Großes für Kleine: Kalender und maßgeschneiderter Spielplatzführer für den Stadtteil Gohlis in einem

Seit einigen Jahren gibt der Bürgerverein Gohlis e.V. einen Fotokalender heraus, der ausgewählte Themen im Stadtteil beleuchtet. Auch in diesem Jahr sind viele Menschen dem Aufruf gefolgt und haben Texte und Bilder beigesteuert. Dafür möchte sich der Verein an dieser Stelle bedanken!

Frisch gepflanzter Ahorn in Leipzig setzt symbolisches Zeichen für die Verkehrs- und Klimawende

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) sorgt seit 20 Jahren für eine nachhaltige Mobilität in Teilen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. 242 Millionen Fahrgäste pro Jahr nutzen das gut ausgebaute Verkehrsnetz aus S-Bahnen, Zügen, Straßenbahnen und Bussen mit dem 1-Ticket-für-Alles-Prinzip. Das sichert die volle Mobilität auch ohne Auto. 

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Technischer Ausschuss tagt: Die nächste planmäßige Sitzung des Technischen Ausschusses findet am Dienstag, dem 9. November 2021, um 17:00 Uhr, im Rathaus Delitzsch statt.

Aktuell auf LZ