22.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Baumkampagne des Ökolöwen führt zur Bepflanzung von 200 alten und neuen Baumstandorten

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im Rahmen der Kampagne „Mehr Bäume für Leipzig“ sammelt der Ökolöwe seit 2014 Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern auf leere Baumscheiben, Fällungen und Neupflanzungswünsche. Diese potenziellen Baumstandorte werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. 2015 übergab der Ökolöwe die ersten Hinweise, woraufhin knapp 300 Baumstandorte in die Pflanzprogramme aufgenommen wurden. Rund 200 davon sind bereits gepflanzt, die nächsten kommen im Lauf des Jahres hinzu.

    „Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig konnten so schnell viele Wünsche erfüllt werden, obwohl der Weg zur Pflanzung oft schwierig ist. Den MitarbeiterInnen gilt großer Dank, dass sie engagiert Leitungspläne studieren und andere Ämter oder Träger wie das Verkehrs- und Tiefbauamt, die Leipziger Wasserwerke oder Verkehrsbetriebe entsprechend abfragen. Denn Leitungen wie für Wasser und Strom, Zufahrten für die Feuerwehr und andere Gründe verhindern an manchen Stellen eine Neubepflanzung“, sagt Anja Werner vom Ökolöwen.

    „Die Baumpflanzungen werden überhaupt erst möglich, weil der Stadtrat ein akzeptables Budget für 2015/2016 bereitgestellt hatte. Es ist entscheidend, dass mindestens dieses Budget auch für 2017/2018 im Haushalt der Stadt Leipzig steht“, so Werner. „Denn nur dann wird die Erreichung der Ziele zur Luftreinhaltung realistisch.“

    Daher läuft die Aktion auch in diesem Jahr weiter. „Wir freuen uns über jede eingehende Meldung, auch wenn nicht jede leere Baumscheibe bepflanzt werden kann“, sagt Anja Werner. Hinweise können an naturschutz@oekoloewe.de, unter www.oekoloewe.de/Baumschutz.html oder telefonisch unter der Nummer 0341-3065-370 gegeben werden.

    Leipzig schreibt aktuell seinen Luftreinhalteplan und Lärmaktionsplan fort. „Für die Erreichung der Ziele ist das Stadtgrün enorm wichtig“, sagt Anja Werner. „Bäume erzeugen nicht nur Sauerstoff, sie binden auch Feinstaub und Gase. Außerdem gliedern sie den Straßenraum und wirken damit geschwindigkeitsmindernd und verkehrsberuhigend. Zudem befeuchten sie die Luft und sorgen so für ein angenehmeres Klima. Die Liste der Leistungen des Grüns insbesondere für die Gesundheit des Menschen ist lang und macht klar: Wir brauchen es. Als Umweltschutzverein freut es uns, wenn BürgerInnen und Stadt weiter engagiert dafür eintreten“, resümiert Werner.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige