1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vonovia baut am Kohlweg: Alle Wohnungen sind sozial gefördert und daher günstig

Mehr zum Thema

Mehr

    Vonovia startet ein weiteres Neubauprojekt in Leipzig. An der Ecke Kohlweg / Heinrich-Schmidt-Straße entsteht im Leipziger Nordosten ein neues Wohnhaus mit 40 Wohnungen. Gleichzeitig plant Vonovia, eine historische Ladenzeile wiederherzustellen. Inzwischen liegen alle Genehmigungen vor. Baubeginn ist im ersten Quartal 2021, nach zwei Jahren soll das fünfstöckige Haus bezugsfertig sein.

    Bezahlbarer Wohnraum für Leipzig

    Vonovia schließt an der Stelle in den „Schönefelder Höfen“ eine Baulücke und schafft bezahlbaren Wohnraum in unterschiedlichen Größen. Bei den 40 neuen Wohnungen handelt es sich durchweg um sozial geförderten Wohnraum: In dem Neubau entstehen 1-, 1,5-, 2-, und 3-Raumwohnungen zwischen 34 Quadratmeter und 73 Quadratmeter Größe.

    „Hier ist für jeden Bedarf etwas dabei. Vonovia schafft in Leipzig weiter zusätzlichen Wohnraum“, sagt René Berott, Regionalbereichsleiter bei Vonovia in Leipzig. Die fertiggestellten Wohnungen werden 15 Jahre mietpreisgebunden sein und zu einer Kaltmiete von 6,50 EUR/qm angeboten.

    Barrierefrei und teilweise behindertengerecht

    Alle Wohnungen sind barrierefrei und mit dem Aufzug erreichbar, also perfekt für Senioren, die in den Schönefelder Höfen in ruhiger Lage wohnen möchten. Alle Wohnungen im Hochparterre sind rollstuhlgerecht und für Menschen mit Bewegungseinschränkungen konzipiert. Für die Bewohner des neuen Hauses schafft Vonovia acht neue PKW-Stellplätze

    Bestehende Gestaltung fortgeführt

    Genau wie die übrigen Gebäude in den Schönefelder Höfen handelt es sich bei dem Neubau um eine Blockrandbebauung. Vor allem bei der neuen Fassade hat sich Vonovia an der vorherrschenden Gestaltung orientiert: Sie fügt sich harmonisch in die bestehende Bebauung aus den Jahren 1906/1908 an. Das zeigt sich unter anderem daran, dass die charakteristischen Klinker im Sockel beibehalten werden. Auch bei Fenstern und dem Dach haben die Architekten auf stilistische Konsistenz geachtet.

    Bekenntnis zu langfristigem Engagement in Leipzig

    Vonovia investiert in Leipzig bis 2028 insgesamt rund 400 Millionen Euro in den Neubau. „Wir investieren am Kohlweg rund 6,8 Millionen Euro – das zeigt unser Bekenntnis zu unserem langfristigen Engagement in Leipzig. Und für uns sind die Schönefelder Höfe eine Perle. Mit dem neuen Gebäude wird es hier nun noch schöner“, sagt René Berott „Nun schließen wir eine Lücke und schaffen behutsam und mit Augenmaß modernen und vor allem bezahlbaren Wohnraum für Ältere und Menschen in besonderen Lebenssituationen.“

    Baumaßnahmen beginnen im Frühjahr 2021

    Im März 2021 beginnen die Baumaßnahmen. Bisher wurde die Freifläche als Parkplatz mit 13 Stellflächen benutzt. Diese entfallen, da an dieser Stelle der Neubau mit den 40 Sozialwohnungen entsteht. René Berott weist darauf hin, dass „es in dem Gebiet für Autos kein großes Stellplatzproblem gibt. Ich bin mir sicher, dass die bisherigen Nutzer ihr Auto ohne große Probleme im öffentlichen Raum parken können.“

    Die Bewohnerinnen und Bewohner ebenso wie die Stellplatz-Mieter hat Vonovia vorab über die Planung informiert. Wenn Mieterinnen und Mieter Fragen haben, können sie sich über die bekannten Kontaktdaten gern persönlich informieren.

    Mindestlohn, Grundrente, Hartz 4: Das sind die wichtigsten Änderungen zum Jahreswechsel

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ