4.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

KAOS im Wandel: Kulturwerkstatt und Kunstbereich unter neuer Leitung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Während des Lockdowns ist es ruhiger um die Kulturwerkstatt KAOS am Ulrichsteich in Alt-Lindenau geworden, aber innerhalb des Teams hat sich in den letzten Wochen einiges verändert: Jochen Janus hat zum Jahreswechsel die Leitung des Kinder- und Jugendkulturzentrums unter der Trägerschaft der Kindervereinigung Leipzig e.V. an zwei langjährige Mitarbeiterinnen übergeben.

    Mit Isabella Hertel-Niemann und Friederike Blum gibt es nun eine Doppelspitze. Auch der Kunstbereich, den Textildesignerin Ellen Ley bis Oktober 2020 leitete, bekommt mit der Designerin Dominique Bräuer ein neues Profil.

    Sowohl Ellen Ley als auch Jochen Janus haben über 30 Jahre die Kulturwerkstatt KAOS mit Leben erfüllt und mit kreativem, leidenschaftlichem und prägendem Engagement die Kinder- und Jugendkulturarbeit Leipzigs mitgestaltet. Bereits seit Anfang der 1990er Jahre experimentierte sich Physiker und Medienpädagoge Jochen Janus gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen durch die Welt der Fotografie, des Films, des Programmierens und des technischen Bastelns – und das mit viel Humor und Entdeckerfreude.

    Etliche Projekte wurden mit Medienpreisen ausgezeichnet, wie kürzlich die digitale Schnitzeljagd „Ein Sonnensystem für Lindenau“. In den vergangenen 13 Jahren hatte Jochen Janus neben der Fachbereichsleitung „Medien & Technik“ auch die Gesamtleitung der Kulturwerkstatt KAOS inne. Im Frühling 2021 wird er seine Altersrente antreten, dem Haus aber als freier Mitarbeiter erhalten bleiben.

    Seit Jahresbeginn bilden Isabella Hertel-Niemann und Friederike Blum das neue Leitungsduo. Die Theaterpädagogin und Regisseurin Isabella Hertel-Niemann leitet seit 2007 den Fachbereich „Tanz, Theater & Musik“, Medienpädagogin Friederike Blum arbeitet seit 2011 im Medienbereich und setzte 2016-2020 das ESF-Projektes „KAOS-Wochenendakademie“ um.

    Auch der Bereich „Kunst & Handwerk“, den Textildesignerin Ellen Ley bis Oktober 2020 leitete, bekam kürzlich mit der Designerin Dominique Bräuer ein neues Profil. Als bislang freie Mitarbeiterin der Werkstatt „Drin & Draussen“ und Initiatorin thematischer Projekte u.a. zur Gestaltung des KAOS-Kultursommers, ist sie seit 2014 in der Wasserstraße 18 aktiv.

    Ellen Ley, die die Kulturwerkstatt mit Kunstkursen, wechselnden Ausstellungen, Workshops in der Mosaikwerkstatt und Ferienangeboten von Malerei bis Textilgestaltung prägte, bleibt der Kulturwerkstatt als Kurs- und Workshopleiterin erhalten.

    Trotz der aktuell schwierigen Situation blicken alle neuen und alten Mitarbeiter/-innen mit Zuversicht auf 2021 und freuen sich auf ihre zukünftigen Herausforderungen.

    Die Kulturwerkstatt KAOS ist ein Projekt der KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V. und befindet sich in einer alten Villa auf einem idyllischen Gelände mit See und Park in Alt-Lindenau. Hier bietet eine Gruppe ideenreicher Kulturpädagogen Kurse, Workshops, Projekte und Räume für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an, die Lust haben in den Bereichen „Kunst & Handwerk“, „Medien & Technik“ und „Tanz, Theater & Musik“ kreativ zu werden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige