22.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Möckern: Umgestaltung des Parks an der Auferstehungskirche – Baumfällungen nötig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am 8. und 9. Februar werden im Park an der Auferstehungskirche in Möckern absterbende und bereits tote Bäume zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit gefällt. Für kurzzeitige Sperrungen während der Arbeiten bittet das Amt für Stadtgrün und Gewässer um Verständnis.

    Von den Fällungen betroffen sind vor allem die großen Pappeln entlang der Dantestraße, aber auch Bäume im Park. Diese sind aufgrund der Trockenheit der letzten Dürrejahre bereits stark vorgeschädigt oder abgestorben. Sie werden im Zuge der anschließenden Umgestaltung der Grünanlage, die Ende Februar 2021 beginnt, durch Neupflanzungen ersetzt.

    Im Austausch für die Pappeln werden entlang der Dantestraße schattenspendende Silberlinden gepflanzt, die Hitze und Trockenheit im Sommer besser vertragen. Baumarten wie Hainbuche, Stieleiche, Krimlinde und Flatterulme komplettieren den neuen Baumbestand. Rotdorn, Blasenesche, Holz- und Zierapfel werden mit ihrer Blüte im Frühling bis Sommer zusätzlich besondere Akzente im Park setzen.

    Zwei Spielbereiche und ein Trinkbrunnen

    Mit der Umgestaltung des Parks entstehen zwei neue Spielbereiche und ein Trinkbrunnen wird aufgestellt. Wege und Sitzflächen werden erneuert sowie die nicht mehr verkehrssicheren Treppenanlagen und Klinkermauern nach historischem Vorbild saniert. Aufgewertet wird die Grünanlage zukünftig auch durch eine bunte Staudenpflanzung im unteren Gartenparterre. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Oktober dieses Jahres andauern.

    Die Umgestaltung des Platzes an der Auferstehungskirche ist Bestandteil des Integrierten Handlungskonzeptes „Magistralenentwicklung Georg-Schumann-Straße“. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger haben sich im Februar 2020 im Rahmen einer Informations- und Beteiligungsveranstaltung der Stadt Leipzig und des Magistralenmanagements Georg-Schumann-Straße in die Planung zur Umgestaltung der Grünanlage eingebracht.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige