-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Baumfällungen

NABU zu Baumfällungen am Leuschnerplatz: Leipzigs Umweltämter missachten noch immer den Biotopschutz + Video

Das noch grüne Areal ist abgesperrt, ein Teil der Bäume ist gefällt. Die Grünfläche zwischen Grünewaldstraße und Windmühlenstraße erzählt seit ein paar Tagen davon, dass da etwas falschläuft – und zwar ausgerechnet in den beiden Ämtern, die sich in Leipzig um den Umweltschutz kümmern sollten. Dann aber, wenn es konkret wird, versagen sie alle beide. Und der NABU Leipzig ist zu Recht richtig wütend.

NABU stoppt Baumfällungen und Gehölzrodungen in der Leipziger Innenstadt

Um Baumfällungen auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig zu stoppen, ist der NABU Sachsen aktiv geworden und hat einen Anwalt sowie die Polizei eingeschaltet. NABU-Mitglieder vor Ort waren am 21. Januar 2021 im Einsatz, um zu verhindern, dass gesetzlich geschützte Lebensstätten auf dem Areal zerstört werden.

Stauchitz: Baumfällungen am Flutgraben Grubnitz

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen hat gestern (Mittwoch, 20. Januar 2021) in Stauchitz (Lkr. Meißen) am Flutgraben Grubnitz mit der Fällung überalterter Hybridpappeln begonnen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden im Bereich der Straße Bäckerberg 83 wurfgefährdete Pappeln entfernt, aufgearbeitet und zur Verwertung abtransportiert.

Baumpflege- und Fällarbeiten im Stadtgebiet haben begonnen

Die alljährlich notwendigen Baumpflege- und Fällarbeiten im Leipziger Stadtgebiet haben begonnen. Im Landschaftspark Lößnig-Dölitz erhalten bis Ende Februar rund 400 Bäume zur Herstellung der Verkehrssicherheit einen Pflegeschnitt. Im waldartigen Bestand des Parks sind jedoch viele Bäume so stark geschädigt oder bereits abgestorben, dass rund 600 Bäume nicht erhalten werden können.

Röderaue: Baumfällungen am Brückgraben – Ersatzpflanzungen im Frühjahr

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen hat heute (Dienstag, 19. Januar 2021) in Röderaue (Lkr. Meißen) am Brückgraben mit der Fällung überalterter Hybridpappeln begonnen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden in der Nähe des Dükers zur Großen Röder 14 wurfgefährdete Pappeln entfernt, aufgearbeitet und zur Verwertung abtransportiert.

Baumfällungen in Zedtlitz starten

Auf dem Grundstück des zukünftigen neuen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Zedtlitz starten am Sonnabend, dem 19. Dezember Baumfällarbeiten. Damit wird auf der Fläche an der Hauptstraße das Baufeld frei gemacht. Im kommenden Jahr beginnen hier die Arbeiten zur Errichtung des neuen Gerätehauses.

Holzungen am Dobrabach in Mühlbach – Ersatzpflanzungen für 2021 geplant

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen lässt seit Mittwoch, 21.Oktober 2020, in Mühlbach (Lkr. Meißen) am Dobrabach 77 Bäume fällen. Sie sind krank und morsch. Dadurch besteht die Gefahr, dass sie bei Wind umbrechen. Umliegende Gebäude könnten beschädigt oder das Abflussprofil des Dobrabaches blockiert werden.

Baumfällungen an der Talsperre Malter: Ersatzpflanzungen mit standortgerechten Gehölzen geplant

In Paulsdorf (Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) entfernt die Landestalsperrenverwaltung Sachsen ab heute (Montag, 7. September 2020) sechzig Bäume. Sie sind vertrocknet und vom Borkenkäfer befallen, dadurch windbruchgefährdet und nicht mehr standsicher. Die Bäume sind eine Gefahr für den öffentlichen Verkehrsraum und müssen gefällt werden. Dabei handelt es sich überwiegend um Fichten und Lärchen. Sie stehen auf einem Grundstück der Landestalsperrenverwaltung.

Straßensperrung wegen Baumfällarbeiten in Oelsnitz: Gößweiner Straße vom 24. bis 28. August 2020 gesperrt

Vom 24. bis 28. August 2020 fällt die Landestalsperrenverwaltung Sachsen auf der Gößweiner Straße in Oelsnitz (Gemeinde Magwitz, Vogtlandkreis) zehn Lärchen. Die Straße wird dafür täglich zwischen 7:30 Uhr und 15 Uhr vollständig gesperrt.

Im Mariannenpark mussten aus Sicherheitsgründen ganze Baumreihen gefällt werden

Das war dann wohl ein bisschen untertrieben, als das Amt für Stadtgrün und Gewässer am 9. Juli meldete: „Baumschnittarbeiten im Mariannenpark beginnen am Montag“. Kaum ein Leipziger Park scheint derzeit so stark von der Trockenheit und den daraus resultierenden Folgen für die Parkbäume betroffen zu sein. Aus den Baumschnittarbeiten sind Baumfällarbeiten geworden. Obwohl das in der Meldung schon so anklang.

Baumfällarbeiten im Johannapark notwendig

Ab Donnerstag, 23. Juli, wird im Johannapark mit dem Fällen von Bäumen begonnen. Die Arbeiten sind notwendig, um die Verkehrssicherheit wiederherzustellen, da mehrere Bäume aufgrund der extremen Trockenheit des letzten Sommers abgestorben sind.

Kahler Schulhof der Apollonia-von-Wiedebach-Schule soll mit Containeranbau bebaut werden

Am 26. Februar kreischten die Sägen. Der Blick aus den Fenstern des Hauses der Demokratie zeigte Heftiges: Auf dem benachbarten Schulhof der Apollonia-von-Wiedebach-Schule wurde ein Dutzend Bäume gefällt. Einfach so: Linden, Bergahorne, prächtige Bäume. Waren sie krank? Werden derzeit nicht überall im Stadtgebiet Bäume gefällt, weil sie die Rußrindenkrankheit haben oder von Trockenheit geschädigt sind? Die Aufklärung gab es erst eine Woche später. Und die hatte es in sich.

LASuV baut die Auffahrt zur Brücke über die A 14 nun erst 2021

Alles ist kahl an der Auffahrt von der Althener Straße zur neu gebauten Brücke über die Autobahn A 14. Das Thema beschäftigte uns am Mittwoch, 25. März. Denn dass hier sämtliche Bäume gefällt wurden, hat ganz unübersehbar nichts mit den Plänen der Stadt zu tun, die Althener Straße zwischen dem Kreisverkehr Engelsdorf und der Einmündung Am Blumengrund grundständig zu erneuern. Die Stadt hat die Bäume auch nicht fällen lassen, teilt das Verkehrs- und Tiefbauamt mit.

Gohlis: Vorbereitende Baumfällungen auf Platz des 20. Juli 1944

Ab heute werden auf dem Platz des 20. Juli 1944, gelegen zwischen Stauffenbergstraße und Jägerstraße, fünf Silberahornbäume gefällt. Der Schuppige Porling, ein Pilz, hat den Bäumen stark zugesetzt. Die betroffenen Bäume sind nicht mehr bruch- bzw. standsicher.

Linke beantragen ein neues Bewässerungskonzept für Leipzig + Update

„Leipzig-Zentrum: Baumpflegearbeiten in Lenné-Anlage notwendig“, meldete das Leipziger Amt für Stadtgrün und Gewässer am 24. Januar. „Die extreme Trockenheit des letzten Sommers hatte zum Absterben mehrerer Bäume geführt. Neben sieben Bergahornen, die von der Rußrindenkrankheit befallen sind, ist eine große raumprägende Buche abgestorben. Die betroffenen Pflanzen sind nicht mehr bruch- bzw. standsicher. Bäume auf historischen Standorten werden ersetzt, wenn eine Nachpflanzung möglich ist.“

Baumentnahmen wegen Rußrindenkrankheit

An der Erzbergerstraße und an weiteren Einzelstandorten in Delitzsch müssen am kommenden Montag, dem 24. Februar 2020, kurzfristig in größerem Umfang Bäume entnommen werden, die von der Rußrindenkrankheit befallen sind.

Baumfällarbeiten und Schadensbeseitigungen auf den städtischen Friedhöfen starten nächste Woche

Wie bereits berichtet sind auf den städtischen Friedhöfen seit Anfang 2018 durch Hitze, Dürre und Stürme erhebliche Schäden entstanden. Ungefähr 52 Prozent der Bäume und Großsträucher wurden dadurch geschädigt.

Gehölzpflege an der Polenz in Polenz – Überalterte Bäume werden ersetzt

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen hat heute (Montag, 11. November 2019) an der Polenz im gleichnamigen Ortsteil in Neustadt in Sachsen (Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) mit Baumfällarbeiten begonnen. Bis voraussichtlich Mitte Dezember entfernt die Flussmeisterei Gottleuba 17 Eschen, Erlen, Linden und Weiden.

Holzungsarbeiten im Riesaer Raum – Verkehrssicherung und naturnaher Umbau des Gehölzsaumes

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen hat gestern (Dienstag, 1. Oktober 2019) im Raum Riesa (Lkr. Meißen) an Jahna, Großer Röder und Röderneugraben mit Holzungen begonnen. Dabei werden morsche und wurfgefährdete Bäume sowie Windbruch an den Gewässern entfernt. Gleichzeitig soll der Gehölzsaum der Ufer naturnah umgebaut werden. Dafür werden nicht standortgerechte Gehölze wie Hybridpappeln gefällt.

Baumfällarbeiten am Grödel-Elsterwerdaer-Floßkanal: Erlen, Birken und Hybridpappeln müssen entfernt werden

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen fällt ab heute (23. September 2019) in der Gemeinde Röderaue (Landkreis Meißen) insgesamt 94 Bäume. Die betroffenen Erlen, Birken und Hybridpappeln stehen am Grödel-Elsterwerdaer-Floßkanal zwischen dem Kreuzungsbauwerk und dem Hoischewehr auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -