23.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 25. Januar 2021

Feueralarm am Hauptbahnhof in Leipzig ausgelöst

Um zu erfahren, wie schnell die Feuerwehr im Falle einer Alarmauslösung am Hauptbahnhof in Leipzig ist, hat ein 44-Jähriger am Samstag einen Feueralarm in der Westhalle ausgelöst. Mit der Anfahrtszeit von sieben Minuten war er nach eigenen Angaben sehr zufrieden und zeigte sich wenig einsichtig, als ihn die Beamten die Strafbarkeit seines Handelns und mögliche Gefährdung für andere erläuterten.

Montag, der 25. Januar 2021: Fünf Tage Mahnung am Neuen Rathaus und steigende soziale Ungerechtigkeit

Vor dem Neuen Rathaus versammelten sich am heutigen Montagmittag Mitglieder verschiedener Umweltverbände und -initiativen zur Mahnwache. Damit wollen sie darauf aufmerksam machen, dass Tiere durch Baumaßnahmen der Stadt aus ihren Lebensräumen vertrieben werden. Jüngstes zentrales Beispiel ist der Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Aktion soll sich bis zum Freitag an jedem Tag wiederholen. Außerdem: Das Hilfswerk Oxfam warnt davor, dass sich die soziale Ungleichheit durch das Coronavirus verschlimmere. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 25. Januar 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Überarbeitetes Mittelstandsförderprogramm geht an den Start

Die Stadt Leipzig weitet ihr Mittelstandsprogramm aus: Das Programmvolumen wird auf 1,8 Millionen Euro in 2021 und in 2022 erhöht. Zugleich hat das Amt für Wirtschaftsförderung das Förderprogramm vereinfacht und in nur noch vier Maßnahmen gegliedert.

Arbeitsplätze sichern, Soziales erhalten und in die Zukunft investieren

Die Diskussion zum städtischen Doppelhaushalt 2021/22 ist in vollem Gange. Die Fraktionen haben ihre Vorschläge zur Veränderung des Haushaltsplanentwurfs der Stadtverwaltung eingereicht. Die SPD-Fraktion strebt hierbei u. a. Änderungen bei Investitionen, Personal und sozialen Angeboten vor.

Polizeibericht 25. Januar: Einbruch, Lebloser Mann in Grimma – Nachtrag, Verkehrsunfall

Am Sonntag kam es am frühen Abend zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW+++Unbekannte sprühten mit Farbe vier Hakenkreuze und einen Schriftzug an einen Versorgungskasten eines Mehrfamilienhauses+++In der Nacht vom Sonntag zum Montag drangen Unbekannte durch Entfernen eines Zaunfeldes auf das Firmengelände ein.

Stellungnahmen zum Planfeststellungsverfahren „DHL- Frachtflugausbau“

Mit dem derzeit laufenden Planfeststellungsverfahren (PFV) will DHL seine Flugzeugkapazität um 67% erweitern. Das bedeutet eine massive Zunahme der Gesundheits- Lärm und Klimabelastung für Leipzig. Betroffenen, von dem vorwiegend nächtlichen Fluglärm, ist neben dem Nordwesten von Leipzig, inzwischen fast das gesamte Stadtgebiet.

Markkleeberg: Gedenkveranstaltung fällt Corona-bedingt aus

Der 27. Januar ist in der Bundesrepublik seit 1996 der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. In Markkleeberg findet aus diesem Anlass alljährlich eine Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung im Equipagenweg statt. In diesem Jahr kann die Gedenkveranstaltung Corona-bedingt leider nicht stattfinden.

Landesgymnasium Sankt Afra bekommt neuen Schulleiter

Das Landesgymnasium Sankt Afra bekommt einen neuen Schulleiter. Ab dem 1. Februar übernimmt Stefan Weih die Leitung des Landesgymnasiums für Hochbegabtenförderung in Meißen. Der gebürtige Baden-Württemberger verfügt über enormes Wissen im Bereich der Förderung von Hochbegabten.

Betonierarbeiten am Wehr Kleinliebenau II – Nutzung des Weges eingeschränkt

Am Wehr Kleinliebenau II (Schkeuditz, Lkr. Nordsachsen) finden zwischen Mittwoch und Freitag (27. bis 29. Januar 2021) Betonierarbeiten statt. Um die notwendigen Transporte nicht zu behindern, ist die Zufahrt südlich der Neuen Luppe (zwischen der Brücke B 186 bis zur Baustelle) im benannten Zeitraum freizuhalten. Die Nutzung des Weges ist nur eingeschränkt möglich.

Frank Müller-Rosentritt (MdB) zur Homeoffice-Pflicht

Frank Müller-Rosentritt, Mitglied des Bundestag aus Chemnitz und Landesvorsitzender der FDP Sachsen, zur Blitzumfrage der Chemnitzer Industrie- und Handelskammer (IHK) über eine Homeoffice-Pflicht: „Wenn mehr als 60 Prozent der befragten Unternehmen eine Pflicht zum Home Office ablehnen, wie sie Bundesarbeitsminister Heil vorschwebt, dann kann man das nicht einfach ignorieren.“

Digital-analoges Großprojekt „Gulliver“ startet am 1. Februar seine Abenteuerreise

Alle an Deck! Mit „GULLIVER“ setzt das TDJW die Segel und sticht digital in See. Am Steuerrad steht dabei das Kollektiv „komplexbrigade“, das im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes ein immersives Format entwickelt. In diesem werden Elemente von Animationsfilm, Adventure Game, Rollenspiel, Worldbuilding und theatraler Installation auf neue Art und Weise miteinander kombiniert.

Borna: Neue Webseite gestartet

Am vergangenen Wochenende ging die komplett neu gestaltete Webseite der Großen Kreisstadt Borna ans Netz. Übersichtlich bietet die neue Webseite ihren Nutzerinnen und Nutzern gleich am Start (beim Aufrufen der Adresse www.borna.de) die Möglichkeit, aus einem der drei großen Themenkomplexe zu wählen.

Leipziger Stadtwerke spenden für Vereine in Corona-Krise

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen: Um Leipziger Vereine, die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind, zu unterstützen, haben die Leipziger Stadtwerke eine Spendenaktion gestartet. Aus mehr als 40 Vorschlägen wählten die Mitarbeiter aus, wer die Spenden erhalten soll.

150 Jahre Kaiserproklamation: Leipzig feiert die Bismarcksche Reichsgründung von 1871 nicht + Video

Am 21. Januar gab es im Livestream der Ratsversammlung auch mal eine ganz prächtige Geschichtsstunde. Zufällig sogar ganz in der Nähe des Datums, das die AfD-Fraktion mit ihrem Antrag „Würdiges Gedenken an die deutsche Reichsgründung vor 150 Jahren“ gewürdigt haben wollte. Diese inszenierte Reichsgründung, die eigentlich nur eine Kaiserproklamation war, fand am 18. Januar 1871 in Versailles statt.

Verbraucherzentrale mahnt Teleshopping-Anbieter sonnenklar.tv erfolgreich ab

Viele Reiseveranstalter bieten derzeit ein kostenloses Stornierungsrecht bis 14 Tage vor der Abreise an. Bei einem genauen Blick wird schnell klar, dass das nur für bestimmte Angebote gilt. Anders beim auf Reisen spezialisierten Teleshopping-Anbieter sonnenklar.TV: Der warb für ein kostenloses Stornierungsrecht „für alle Abreisen bis Ende Oktober 2021.“ Zu Unrecht! Wegen Irreführung hat die Verbraucherzentrale Brandenburg den Anbieter erfolgreich abgemahnt.

Torsten Herbst MdB (FDP): Click & Collect endlich auch in Sachsen ermöglichen

Der sächsische FDP-Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst fordert die Sächsische Staatsregierung dazu auf, endlich auch in Sachsen dem stationären Einzelhandel eine Abholung vorbestellter Waren am Laden („Click & Collect“) zu ermöglichen.

Linksfraktion unterstützt Aufruf zahlreicher Verbände „Soforthilfen für die Armen!“

Zum heute veröffentlichten Aufruf zahlreicher Gewerkschaften und Verbände „Soforthilfen für die Armen! Solidarisch für sozialen Zusammenhalt und gegen die Krise“ sagt die sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, Susanne Schaper: „Wir unterschreiben jede Zeile des Aufrufs.“

Forschende erschließen wichtige Vorlesungen von Friedrich Schleiermacher

Die Vorlesungen zur „Christlichen Sittenlehre“ von Friedrich Schleiermacher gehören zu den einflussreichsten Arbeiten des berühmten Theologen des 19. Jahrhunderts. Und trotzdem gibt es bislang keine vollständige Edition davon. Ein neues von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Langfristvorhaben soll diese Leerstelle füllen.

Corona-Virus Landkreis Leipzig: Aktuell 8.735 bestätigte Fälle (Stand am 25. Januar 2021 um 11 Uhr)

Die Zahl der Infektionen liegt heute bei 8.735 (+ 21 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 153 (+ 0) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt. Entscheidend hierfür sind jeweils die Angaben auf dem Totenschein.

Investfinans AB – Anklage wegen Anlagebetrugsgeschäften in Millionenhöhe

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat im Dezember 2020 Anklage wegen Anlagebetrugs in Millionenhöhe bei der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Leipzig erhoben. Die Anklage richtet sich gegen drei Tatverdächtige, die im Verdacht stehen, sich an deutschlandweit im großen Stil begangenen Anlagebetrugsgeschäften beteiligt zu haben.

Aktuell auf LZ