15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 22. Juni 2021

Leipzig präsentiert sich auf Kiewer Festival Buch-Arsenal

Gleich mehrere Leipziger Projekte bereichern im 60. Jahr der Städtepartnerschaft zwischen Leipzig und Kiew das Festival Buch-Arsenal in der ukrainischen Hauptstadt. So präsentiert das Referat gemeinsam mit dem Verlag Spector Books Leipzig am 24. Juni das Buch „Das Jahr 1990 freilegen“.

Dienstag, der 22. Juni 2021: Corona-Maßnahmen werden weiter gelockert, Wagenknecht zu Besuch, Polizei-Razzien nach Verstößen gegen Lebensmittelhygiene + Video

Angesichts der weiterhin niedrigen COVID-19-Inzidenz in Sachsen hat das Dresdener Kabinett am Dienstag eine neue Regelung für den Großteil des Juli beschlossen. So könnten unter anderem in den Bereichen Schule, Kitas, Clubs und Kontakte schon ab nächster Woche weitere Freiheiten zurückkehren. In Leipzig war eine prominente Politikerin der Linken zu Gast, deren Auftritt zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion nicht nur auf Wohlwollen trifft. Außerdem führten die Behörden heute Razzien an mehreren Orten in der Stadt durch – es soll gegen Bestimmungen zur Lebensmittelhygiene verstoßen worden sein. Die LZ fasst zusammen, was am Dienstag, dem 22. Juni 2021, in Leipzig, Sachsen und anderswo wichtig war.

Tödlicher Streit unter Hundehaltern: 34-Jähriger wegen Mordes zu neun Jahren Haft verurteilt

Nach einem tödlichen Streit unter zwei Hundebesitzern in Leipzig verurteilte das Leipziger Landgericht einen 34-jährigen Mann am Dienstagabend wegen Mordes zu neun Jahren hinter Gittern. Wegen der Annahme einer verminderten Schuldfähigkeit entging der Angeklagte damit einem lebenslänglichen Strafmaß.

Antirassistischer Aktionstag der Grünen Jugend Leipzig

Zum Gedenktag von Süleyman Taşköprü, dem dritten Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), wird die Grüne Jugend Leipzig am 26.6 an dem bundesweiten, antirassistischen Aktionstag teilnehmen. Bei diesem dezentralen Aktionstag geht es darum, auf rassistische Gewalttaten aufmerksam zu machen.

Ansiedlung im Leipziger Norden: Beiersdorf plant auch noch einen hochmodernen Umschlagplatz

Beiersdorf plant in Leipzig den Bau eines hochmodernen Hubs für den europäischen Markt, das teilte das Unternehmen am Dienstag, 22. Juni, mit. In unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Produktionswerk des Unternehmens im Gewerbegebiet Seehausen II soll ein Drehkreuz für das europäische Supply Chain Netzwerk entstehen. In den kommenden Jahren sollen 170 Millionen Euro in das neue Hub investiert werden – zusätzlich zu den 220 Millionen Euro für das Werk. 

Hubschrauberbesatzung ertappt Graffiti-Sprayer

Bei einem Überwachungsflug ertappte die Bundespolizei vorgestern Morgen zwei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat. Am 20. Juni 2021, gegen 1:30 Uhr fielen der Hubschrauberbesatzung bei einem Überwachungsflug zwei Personen an einer Bahnbrücke im Bereich der Dieskaustraße auf. Die beiden waren gerade dabei, den Brückenpfeiler zu besprühen.

Ende der Geduld: BaFin erlässt Allgemeinverfügung und stärkt Sparer/-innen

Lange hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf die Einsicht der Kreditinstitute gehofft – leider vergebens. Weder Gespräche noch der öffentliche Druck oder der Runde Tisch im November 2020 konnten die Sparkassen dazu bewegen, im Streit um die Verzinsung von Prämiensparverträgen mit einen annehmbaren Kompromiss auf die eigenen Kunden/-innen zuzugehen.

St. Elisabeth-Krankenhaus richtet Hotline zum Thema Inkontinenz ein

Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche informieren die Spezialistinnen und Spezialisten des Beckenbodenzentrums des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig mit Hilfe einer eigens dafür eingerichteten Hotline über das Thema „Harn- und Stuhlinkontinenz bei Frau und Mann“.

Sächsisches Krankenhaus Altscherbitz beteiligt sich am Tag der Architektur am Samstag

Zum Tag der Architektur können  Interessierte am Samstag, dem 26. Juni 2021, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr den sich aktuell im Umbau befindenden neuen Gebäudekomplex von Haus 19/20/21 des Sächsischen Krankenhauses (SKH) Altscherbitz, Leipziger Straße 59, 04435 Schkeuditz, besichtigen. Bauherr der Maßnahme ist der Freistaat Sachsen, Staatsbetrieb SIB, Niederlassung Leipzig II.

Nach zweiter Absage durch den Freistaat: Stadt Leipzig will den Schwimmhallen-Neubau auf dem Otto-Runki-Platz mit 6,2 Millionen Euro bezuschussen 

Zwei Mal hat sich der Freistaat mittlerweile verweigert, die auf dem Runki-Platz geplante Schwimmhalle zu fördern. Nun will die Stadt selbst den Schwimmhallenbau, der im Leipziger Osten dringend gebraucht wird, aus eigenen Mitteln unterstützen. Eine entsprechende Vorlage soll in den nächsten Tagen ins Verfahren gehen. Der Stadtrat muss entscheiden, ob die Stadt die benötigten 6,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen kann.

Bündnisgrüne: Teststationen flächendeckend über den Sommer offen halten

In der heutigen Corona-Sonderausschusssitzung wurden verschiedene Neuerungen in der Corona-Schutz-Verordnung für den Freistaat diskutiert. Kathleen Kuhfuß, gesundheits- und sozialpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, erklärt zur Test- und Maskenpflicht: „Die neue Corona-Schutz-Verordnung tritt ab dem 1. Juli in Kraft und soll Sachsen gut durch den Sommer bringen.“

Kleine Schnitte für große Netze – Diakonissenkrankenhaus Leipzig setzt auf weitere Schlüsselloch-Verfahren in der Hernienchirurgie

Das zertifizierte Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie am Leipziger Diakonissenkrankenhaus hat sein Leistungsspektrum um zwei minimal-invasive Verfahren erweitert. Dank endoskopischer Techniken können selbst komplexe Nabel-, Narben- oder Bauchwandbrüche nun auch über kleine Schnitte versorgt werden – selbst wenn auf diesem Wege vergleichsweise große medizinische Kunststoffnetze eingebracht werden müssen.

Borna: Südliche Zufahrt zum Gewerbegebiet „Am Wilhelmschacht“ kurzzeitig gesperrt

Am Donnerstag, dem 24. Juni muss die südliche Zu- und Ausfahrt des Gewerbegebietes „Am Wilhelmschacht“ beginnend ab 20.00 Uhr bis zum nächsten Morgen 5.00 Uhr voll gesperrt werden.

Sachsen stimmt Vereinbarung zur Finanzierung der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 zu und ernennt Beauftragten der Staatsregierung

Das Sächsische Kabinett hat heute der Vereinbarung zur gemeinsamen Finanzierung der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 und der Ernennung des Beauftragten der Staatsregierung für die Kulturhauptstadt zugestimmt.

Umweltminister Günther würdigt Initiative für Insektenvielfalt „Sachsen blüht“

Sachsens Umweltminister Wolfram Günther hat am Montag (21.6.) in Nossen an der Vorstellung der Ergebnisse der Initiative für Insektenvielfalt „Sachsen blüht 2019/2020“ teilgenommen. Eingeladen hatte der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) – Landesverband Sachsen.

Stadtbezirksbudgets: Erster Antrag bewilligt

Der erste Antrag, der im Rahmen der neuen Budgets für die Stadtbezirksbeiräte umgesetzt wird, ist der „Schnuppertag der Kindergärten in Möckern/Wahren“ des TSV 1893 Leipzig-Wahren e.V. am 25. Juni. An diesem Tag sind alle Kinder aus Wahren und Möckern eingeladen, sämtliche Sportarten der Sportvereine, die auf dem Gelände des TSV 1893 Leipzig-Wahren e.V. aktiv sind, auszuprobieren.

Mensa des Studentenwerkes bietet Insektenburger an

Die Cafeteria der Mensa am Park bietet in einer einmaligen Aktion einen Burger an, dessen Bratling zum Teil aus Insekten besteht. Bei entsprechender Nachfrage kommt das Gericht in den regulären Speiseplan.

FC International Leipzig beginnt Testspielserie beim 1. FC Zeitz

Die Motoren sind gestartet: Nach einem kurzen Eingewöhnen ist der FC International Leipzig in dieser Woche in die scharfe Vorbereitung gestartet. Im Sportpark Tresenwald in Machern stehen für das Oberliga-Team schweißtreibende Trainingseinheiten an.

Nach schwerem Wasserschaden an der Grünauer Ringelnatz-Grundschule: Solidarische Aktion des GEW-Kreisverbandes Leipzig

Gerade drei Wochen war der uneingeschränkte Schulunterricht unter Pandemie-Bedingungen wieder angelaufen, da erwischte es die Ringelnatz-Grundschule in Grünau böse: Am 6. Juni verursachte das schwere Unwetter über Leipzig dort einen Wassereinbruch, bei dem ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro an Gebäude, Mobiliar sowie Spiel- und Lernmitteln entstand. Danach musste die Grundschule für drei Tage geschlossen bleiben, bis die ärgsten Verwüstungen behoben waren.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 14.748 bestätigte Fälle (Stand 22. Juni 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 14.748 (+ 2 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. In Quarantäne befinden sich derzeit 55 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen. Bislang wurden im Landkreis Leipzig 351 (+ 0) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Aktuell auf LZ