14.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

St. Elisabeth-Krankenhaus richtet Hotline zum Thema Inkontinenz ein

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche informieren die Spezialistinnen und Spezialisten des Beckenbodenzentrums des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig mit Hilfe einer eigens dafür eingerichteten Hotline über das Thema „Harn- und Stuhlinkontinenz bei Frau und Mann“.

    Anliegen der von den Chefärztinnen und Chefärzten der Abteilungen für Gynäkologie, Urologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie initiierten Veranstaltung ist es, Betroffene über die Krankheit aufzuklären und ihnen Mut zu machen, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

    Inkontinenz ist eine Volkskrankheit und dennoch leiden viele Betroffene im Verborgenen. Aus Scham und Unwissenheit trauen sie sich nicht zu einer Ärztin oder einem Arzt zu gehen. Dadurch bleiben die Ursachen ihrer Beschwerden unbehandelt und die Symptome verschlimmern sich. Dabei gibt es zahlreiche effektive Möglichkeiten, die Erkrankung zu verbessern, wenn nicht gar zu heilen.

    Aufklären und Mut machen ist daher das oberste Ziel der Welt-Kontinenz-Woche, an der sich auch das Beckenbodenzentrum des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig unter der Leitung von Dr. med. Birgit Henne, Chefärztin der Abteilung für Gynäkologie, Dr. med. Jörg Raßler, Chefarzt der Abteilung für Urologie, sowie Prof. Dr. med. Arne Koscielny, Chefarzt der allgemein- und viszeralchirurgischen Abteilung beteiligt. Im geschützten Rahmen einer Hotline bieten sie Betroffenen und Interessierten individuelle Gespräche mit den Spezialistinnen und Spezialisten des Zentrums zum Thema „Harn- und Stuhlinkontinenz bei Frau und Mann“ an.

    Datum: 23. Juni 2021
    Uhrzeit: 15 – 17 Uhr
    Telefon: 0341 / 22 90 255 (Ortstarif)

    Wir freuen uns über Ihren Anruf!

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige