9.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vonovia Neubau in Gohlis-Nord: Fast alle 50 Sozialwohnungen vermietet

Mehr zum Thema

Mehr

    50 neue Sozialwohnungen für Leipzig. Vonovia hat an der Maria-Grollmuß-Straße vier neue Wohnhäuser mit 99 Wohnungen errichtet. Anfang September 2020 wurden alle preis- und belegungsgebundenen Wohnungen fertiggestellt. Die ersten Mietverträge folgten unmittelbar darauf.

    Beitrag für bezahlbaren Wohnraum

    50 der 99 Wohnungen sind „preisgebunden“: In Zusammenarbeit mit dem Leipziger Sozialamt vermietet Vonovia diese Wohnungen für 6,50 Euro pro Quadratmeter (Kaltmiete). „Wir leisten unseren Beitrag für bezahlbaren Wohnraum in Leipzig“, sagt René Berott, Regionalbereichsleiter von Vonovia in der Messestadt. „Gleichzeitig achten wir im gesamten Quartier auf soziale Vielfalt, was den Menschen, die hier zu Hause sind, nur guttun kann“, erklärt René Berott weiter.

    Voraussetzung: Wohnberechtigungsschein

    Die Mieter erhalten diese Wohnungen nur mit einem Wohnberechtigungsschein der Stadt Leipzig. Zu den Glücklichen gehört auch Halla Al-Saadi mit ihren fünf Kindern Mina, Dina, Noora, Yara und Abdulraman. Die Familie zog im Oktober 2020 in eine 4-Raum-Wohnung.

    „Dank der Stadt Leipzig und Vonovia sind wir endlich angekommen – in einer familienfreundlichen Nachbarschaft und einem echten Zuhause“, freut sich Halla Al-Saadi.

    Die Fertigstellung aller Wohnungen erfolgte in zwei Abschnitten: Im September 2020 sind die geförderten Wohnungen in die Vermietung gegangen, im November dann die preisfreien Wohnungen. Im Dezember 2020 waren fast 90 Prozent der geförderten Wohnungen vergeben (43 vermietet). „Das zeigt, dass die Nachfrage nach preisgebundenem Wohnraum in Leipzig hoch ist und hoch bleiben wird. Für uns ist das eine Bestätigung unseres Bekenntnisses, uns in Leipzig langfristig für bezahlbaren Wohnraum zu engagieren“, so René Berott.

    Auch für die sieben noch freien preis- und belegungsgebundenen Wohnungen gibt es eine Fülle von Interessenten. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir auch diese Wohnungen übergeben können“, ist sich der Regionalbereichsleiter sicher.

    Insgesamt ist Vonovia sehr zufrieden: „Wir konnten mehr als 70 Prozent der Wohnungen unmittelbar nach der Fertigstellung vermieten. Generell ist die Nachfrage nach Wohnraum in Leipzig hoch“, erklärt René Berott. Auch der freie Wohnungsmarkt nimmt die neuen Wohnungen der Vonovia sehr gut an.

    „Hier konnten wir innerhalb von acht Wochen mehr als die Hälfte der Wohnungen vermieten“, so Berott. Von den 49 Wohnungen waren dann Ende Januar 2021 bereits 30 vermietet, 19 Wohnungen sind aktuell noch zu haben.

    Modernes Wohnen für jung und alt

    In den vier fünfgeschossigen Neubauten gibt es 29 Appartements (24-44 qm), neun Dreizimmerwohnungen (85-90 qm), 32 Vierzimmerwohnungen (93-104 qm), 19 Fünfzimmerwohnungen (110-127 qm) sowie zehn Mikroapartments (bis 23 qm). Die Wohnungen und deren Größe orientieren sich an den Bedürfnissen von Studierenden, Senioren und Familien. „Vor allem die zehn Mikroapartments waren innerhalb kürzester Zeit vergeben“, sagt der Regionalbereichsleiter von Vonovia.

    Umwelt- & Klimaschutz kombiniert mit modernem Wohnen

    Vonovia hat sich deutschlandweit zu einem Beitrag für Klimaschutz und CO2-Minimierung selbst verpflichtet. Aus diesem Grund wurden auf den Dächern Photovoltaik-Module mit einer Fläche von 450 qm installiert. Diese gewährleisten eine nahezu autarke Versorgung der Gebäude mit umweltfreundlichem Strom. Außerdem können die Mieter so Strom aus 100 Prozent regenerativen Energien selbst nutzen.

    Und auch für Insekten setzt sich Vonovia ein: Im Quartier hat das Wohnungsunternehmen bei der Gestaltung der Außenanlagen in Abstimmung mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) einen Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten mit Nisthilfen und einer Wildblumenwiese geschaffen.

    Alle Gebäude verfügen über Glasfaserleitungen für eine schnelle Internetnutzung. Vonovia errichtet im Außenbereich 67 PKW-Stellplätze für die Mieter sowie zahlreiche Fahrradbügel im Wohnumfeld. Alle Wohnungen können barrierearm erreicht werden. Dazu ist jedes Gebäude mit einem Fahrstuhl ausgestattet. Nahezu alle Wohnungen besitzen zudem einen großzügigen Balkon oder eine Terrasse.

    Die Investitionen des Wohnungsunternehmens in den Neubau in der Maria-Grollmuß-Straße belaufen sich auf rund 18,7 Millionen Euro.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ