19.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gedenken an den Muldenwiesen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Wie in jeden Jahr seit 2015 möchten dazu aufrufen, der Opfer der Todesmärsche 1945 am Gedenkstein an den Muldenwiesen (Dreibrückenbad) in Wurzen zu gedenken. Der Stein wurde 2015 mit einer Gedenktafel versehen und gemeinsam mit Delegationen aus Frankreich und Tschechien in Erinnerung an die Opfer der Todesmärsche eingeweiht.

    Im Frühjahr 1945 mussten an jener Stelle mehrere tausend Zwangsarbeiter und Häftlinge der Leipziger Rüstungsindustrie die Nacht verbringen. Bisher zweimal wurde die Tafel bereits zerstört, weswegen sie – solange es noch keine bessere Möglichkeit gibt – nur am Gedenktag selbst angebracht werden wird.

    Das NDK wird am 14. April 2021, 17 Uhr am Gedenkstein Blumen niederlegen. Wir bitten darum, den Opfern nur individuell zu gedenken und dabei die derzeit geltenden Hygieneregeln einzuhalten (Mund-Nase-Bedeckung, Abstand halten; nur Personen eines Hausstands in Begleitung der Partnerin oder des Partners und mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht und den Angehörigen eines weiteren Hausstands, jedoch maximal 5 Personen insgesamt und gleichzeitig.)

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige