10.9°СLeipzig

Gedenken

- Anzeige -

Gedenken an Michail Gorbatschow: Trauerbeflaggung im Regierungsviertel am 3. September 2022

Anlässlich der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen ehemaligen sowjetischen Staatspräsidenten und Friedensnobelpreisträger Michail Sergejewitsch Gorbatschow wird für Samstag, den 3. September 2022, eine Trauerbeflaggung angeordnet. Die Sächsische Staatskanzlei schließt sich der Verfahrensweise des Bundes an und ordnet für diesen Tag die Trauerbeflaggung für ihre Dienstgebäude im Regierungsviertel in der Landeshauptstadt Dresden an.

Vom 22. bis 26. August 1992 attackierten Rechtsextreme und Schaulustige das Sonnenblumenhaus, ein Asylbewerber/-innenheim im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen. Foto: Timur Y, CC BY 3.0 , via Wikimedia Commons

Erinnern heißt Handeln. Busanreise zur Großdemonstration nach Rostock-Lichtenhagen

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ organisiert gemeinsam mit ver.di Leipzig und dem VVN-BdA Sachsen am Samstag, den 27. August, eine Anreise mit zwei Bussen zur Demonstration zum Gedenken an 30 Jahre Rostock-Lichtenhagen. Dazu erklärt Sebastian Viecenz, Geschäftsführer von ver.di Leipzig/Nordsachsen: „Viele von uns, die alt genug sind, haben die schrecklichen Bilder in den Nachrichten oder […]

„Leipzig nimmt Platz“. Foto: L-IZ.de

Gedenken an das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ organisiert gemeinsam mit ver.di Leipzig und dem VVN-BdA Sachsen am Samstag, den 27. August eine Busreise zur Demonstration zum Gedenken an 30 Jahre Rostock-Lichtenhagen. Tickets sind im „No Borders“ oder direkt bei „Leipzig nimmt Platz“ zum Solipreis 15 Euro erhältlich. Dazu erklärt Irena Rudolph-Kokot für das Aktionsnetzwerk: „Wir alle, die […]

Einweihung einer Gedenktafel für Ethel Smyth

Am 28. Juli 2022 wird die englische Komponistin, Dirigentin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Ethel Smyth (1858-1944) mit einer Gedenktafel in der Salomonstr. 19 geehrt. Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke, die deutsch-französische Dirigentin Eva Meitner und die Präsidentin des Zonta Clubs Leipzig Elster, Silvia Tolkmitt, werden gemeinsam um 11 Uhr die Tafel enthüllen. Dazu sind alle Leipzigerinnen und […]

Juliane Nagel (MdL, Linke) Foto: LZ

Juliane Nagel (Linke) zum Gedenktag für Drogentote: Endlich die Präventionslandschaft ausbauen

Am 21. Juli 2022 jährt sich der Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher/-innen zum 25. Mal. Seit 1998 wird er bundesweit begangen, um an die tausenden Drogentoten zu erinnern und für einen Paradigmenwechsel in der Drogenpolitik und die Entstigmatisierung von Drogenkonsumierenden zu streiten. In den letzten Jahren wurde er vor allem in Leipzig mit Veranstaltungen begangen, in diesem […]

Symbolfoto: Pixabay

21. Juli: Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Seit 1998 wird am 21. Juli bundesweit der Nationale Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige begangen. In Leipzig wird an diesem Tag von 16 bis 19 Uhr am Gedenkstein im Elsapark (zwischen Luther- und Elsastraße), gegenüber vom Stadtteilpark Rabet, wieder an Menschen gedacht, die an ihrer Drogenabhängigkeit bzw. den damit verbundenen Begleit- und Lebensumständen verstorben sind. Die […]

An insgesamt 11 Stationen können die Leipziger/-innen dem 12. Juli Lastenräder ausleihen. Foto: Birthe Kleemann

Dienstag, der 12. Juli 2022: Lastenräder in Leipzig zum Probieren, Corona-Herbstplan und Gedenken in der Kamenzer Straße

In Leipzig startete heute das Modellprojekt Lastenrad. In den kommenden Monaten wird in der Stadt ein Mietsystem für Lastenräder ausprobiert. Außerdem: In dem ehemaligen KZ-Außenlager in der Kamenzer Straße in Leipzig-Schönefeld wurde heute eine Gedenkstele zur Erinnerung an die Menschen, die hier in den Jahren 1944 und ’45 unmenschliches Leid erlebten. Und die Sächsische Landesregierung […]

In Leipzig und vielen anderen Städten wollen Menschen heute der Opfer des Anschlags in Hanau gedenken. Foto: pixel2013, Pixabay

Gedenken an Marwa El-Sherbini

Wir gedenken Marwa El-Sherbini. Am 1. Juli jährt sich der rassistisch motivierte Mord an der zur Tatzeit schwangeren Marwa El-Sherbini zum dreizehnten Mal. Die damals 31-Jährige wurde während einer Verhandlung vor dem Landgericht Dresden attackiert und erlag ihren Verletzungen. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden und dem Ausländerrat Dresden e.V., erinnert das Sächsische Staatsministerium der Justiz […]

Hanka Kliese, SPD Sachsen. Foto: Götz Schleser

Gedenktag 17. Juni 1953

Hanka Kliese, stellvertretende Vorsitzende und rechtspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Es ist wichtig, dass solche Tage nicht in Vergessenheit geraten. Der Mut dieser Menschen, die sich der Unterdrückung widersetzen, war ein wichtiges Fundament für die Freiheit, in der wir jetzt leben dürfen. Sie haben ihr Leben eingesetzt, um sich Freiheiten zu erkämpfen, die […]

Euthanasiegedenktag am 3. Juni 2022

Das Sächsische Krankenhaus (SKH) Altscherbitz fühlt sich seiner über 145-jährigen Tradition ebenso verbunden wie den Aufgaben einer modernen Klinik. Mit dem Tag der Euthanasie erinnert das SKH deshalb am Freitag, dem 3. Juni 2022, an dieses dunkle Kapitel der Geschichte und gedenkt der Opfer und ihrer Angehörigen. Während der Nazi-Diktatur wurden die Betreuungsleistungen des Krankenhauses […]

Gedenkfahrt für die Opfer der Todesmärsche

Am 08. Mai 2022 ab 09:00 Uhr ruft das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. zur Teilnahme zum 23. Gedenken für die Opfer der Todesmärsche auf. Die diesjährige Veranstaltung wird wie bereits im letzten Jahr als Fahrradtour stattfinden. Am 8. Mai 2022 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und der Nazidiktatur in Europa zum 77. […]

Stiftung Friedliche Revolution mahnt neue Friedensordnung für Europa an

Mit einer Kundgebung im Anschluss an das wöchentliche Friedensgebet in der Leipziger Nikolaikirche soll am kommenden Montag (um 18 Uhr) an die Opfer des Zweiten Weltkrieges sowie an die Opfer von Putins Angriffskrieg in der Ukraine gedacht werden. Anlass für die Veranstaltung auf dem Nikolaikirchhof ist das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 77 Jahren, das […]

Kranzniederlegung auf dem Ostfriedhof am 8.Mai 2021. Quelle: Stadt Leipzig

77. Jahrestag des Kriegsendes in Europa: Gedenken an die Opfer

Am 8. Mai 1945 ging der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands zu Ende. An das unermessliche Leid, das die nationalsozialistische Diktatur und der Krieg über weite Teile Europas gebracht hatte, und an die mehr als 55 Millionen Toten erinnert die Stadt Leipzig am Sonntag, dem 8. Mai, mit einer feierlichen Kranzniederlegung auf dem […]

Öffentliche Lesung: Gedenken an den Tag der Bücherverbrennung

Der 10. Mai markiert den Jahrestag der Bücherverbrennungen 1933. In beinahe allen deutschen Universitätsstädten wurden an diesem Tag tausende Werke von Autoren, Schriftstellerinnen, Lyrikern oder Wissenschaftlerinnen aus öffentlichen und privaten Bibliotheken geraubt und auf zentralen Plätzen verbrannt. Das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. veranstaltet in Gedenken an dieses Verbrechen am 10. Mai 2022 um 16:00 […]

Eingang zur Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz. Foto: Ralf Julke

Festveranstaltung zum 100. Geburtstag von Gerhard W. Menzel

Der Leipziger Schriftsteller Gerhard W. Menzel wäre am 18. Februar 2022 hundert Jahre alt geworden. Die Leipziger Stadtbibliothek erinnert in einer Festveranstaltung am Donnerstag, 5. Mai, um 15.30 Uhr, an den Autor und lädt dazu alle Interessierten herzlich ein. Der Titel des Nachmittags ist „Den Federkiel in den Wind gehalten“. Gerhard W. Menzel, geboren am […]

Das Ariowitsch-Haus, Leipziger Zentrum jüdischer Kultur Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Marsch des Lebens in Leipzig am 28. April

Hiermit laden wir anlässlich von Jom HaSchoa (dem jüdisch-iraelischen Holocaust-Gedenktag) herzlich zum Marsch des Lebens am Donnerstag, den 28.04.22, in Leipzig ein! Unter dem Thema „Mit Herz und zu Fuß – Erinnern, Versöhnen, ein Zeichen setzen!“ wollen wir gemeinsam auf die Straße gehen. Judenhass und Antisemitismus haben ein alarmierendes Ausmaß erreicht. Antisemitismus ist längst wieder in den […]

DGB Sachsen zum Workers Memorial Day: Arbeit darf nicht krank machen und nicht tödlich sein

Zum Workers Memorial Day am 28.04.2022 gedenken die Gewerkschaften der Beschäftigten, die arbeitsbedingt erkrankt oder zu Tode gekommen sind. „Arbeit darf nicht krank machen und nicht tödlich sein. Jeder Arbeitsunfall ist einer zu viel und muss verhindert werden. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz muss in den Betrieben und Verwaltungen an erster Stelle stehen, um die Beschäftigten […]

Scroll Up