Tag: 16. Mai 2018

Debatte zwischen Heiko Bär (SPD, stehend) und Michael Schmidt von den Grünen (Mitte, sitzend). Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagte: Wahlkreise für kommende Kommunalwahl beschlossen + Video

Voraussichtlich im Mai oder Juni 2019 finden in Leipzig die nächsten Kommunalwahlen statt. Die Einwohner entscheiden dann über die Zusammensetzung des Stadtrates. Im Vorfeld der Wahl hat der aktuelle Stadtrat nun entschieden, welche Ortsteile welchen Wahlkreisen zugeordnet werden. Ein Antrag der Grünen-Fraktion, der den Ortsteil Grünau-Siedlung betraf, fand keine Mehrheit.

Der Stadtrat tagt. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Die Mai-Stadtratssitzung im Livestream & im Videomitschnitt

Es ist mal wieder Mittwoch, es ist mal wieder Stadtratszeit. Und die L-IZ, wie gewohnt, live dabei. Heute geht es unter anderem um einen Runden Tisch für Migrationsfragen in Leipzig, eine Kennzeichnungspflicht für den Stadtordnungsdienst und auch über den Verbleib der rund 400 Arbeitsplätze bei Karstadt wird diskutiert werden. Und während bereits die Kommunalwahl 2019 terminiert werden soll, wird angesichts der Schieflage am Wohnungsmarkt erneut über eine Erhöhung der Kosten der Unterkunft (KdU) für die ärmsten Leipziger gestritten. Dies und noch mehr heute also im Livestream, im Mitschnitt danach und den Berichten der L-IZ.de aus dem Neuen Rathaus.

Debatte rings um die Riebeckstraße, Marco Götze (Linke) am Rednerpult. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagt: Erinnerung an dunkle Vergangenheit in der Riebeckstraße 63 geplant + Video

Der Gebäudekomplex in der Riebeckstraße 63 hat eine dunkle Vergangenheit hinter sich: Bereits im 19. Jahrhundert wurde er zur Unterbringung von Zwangsarbeitern genutzt, dann fanden von dort aus Deportationen in die Vernichtungslager der Nazis statt. Auch in der DDR-Zeit fand weiteres Unrecht statt, wurden hier Frauen misshandelt. An diese Verbrechen soll künftig erinnert werden. Lediglich der parteilose Ex-NPD-Stadtrat Enrico Böhm stimmte dagegen.

Das ehemalige Bürgeramt an der Markgrafenstraße. Foto: Ralf Julke
Politik·Leipzig

Leipzigs neues Stadtbüro soll im Oktober eröffnen

Im Juli soll losgebaut werden, im Oktober soll das neue Stadtbüro im Stadthaus bezugsfertig sein. Es soll ja bekanntlich die Räume des vorher dort ansässigen Bürgerbüros beziehen. Die Räume am Markt, wo es seit 2005 zu finden ist, sind zu klein geworden. Zumindest dann, wenn man richtige Bürgerveranstaltungen mit bis zu 60 Teilnehmern veranstalten will.

Stadtrat Mathias Weber (Linke) am 18. April im Neuen Rathaus. Foto: L-IZ.de
Politik·Leipzig

Linksfraktion beantragt ein Programm für sozialen Wohnungsbau für Leipzig

Es passt hinten und vorne nicht. 2011 hat sich Leipzigs Verwaltung regelrecht berauscht an den Schätzwerten aus dem Zensus, nach denen in Leipzig ein riesiger Pool von 60.000 Wohnungen vorhanden wäre. Trotz rapide wachsender Einwohnerzahlen sah man nicht wirklich Grund, alarmiert zu sein. Doch dann wartete Leipzig bis 2017 vergeblich auf ein Förderprogramm für sozialen Wohnungsbau. Was Sachsen bekam, war eine Farce. Leipzig muss selbst aktiv werden, meinen die Linken.

Der eigentliche Angeklagte: ein Teebeutel. Foto: L-IZ
Politik·Sachsen

Das Landgericht Dresden spricht Simone H. und Georg W. vom Vorwurf der Verfolgung Unschuldiger bzw. der Beihilfe dazu frei

Am Montag, 14. Mai, ist am Landgericht Dresden ein Urteil gefallen, das wie ein Schlussstrich unter die sogenannte „Sachsensumpf“-Affäre aussieht – aber keiner ist. Eher eine richterliche Maßregelung für zwei Staatsdiener, die die Regeln der amtlichen Zurückhaltung nicht eingehalten haben. Seit Mai 2017 wurde verhandelt, 33 Verhandlungstage sind vergangen. Doch der Hauptverdacht hat sich nicht bestätigt.

Relief an der Friedrich-Schiller-Schule in Gohlis. Foto: Ralf Julke
Bildung·Leipzig bildet

Sind Sachsens Oberschulen toll oder doch nur die Verliererinnen des sächsischen Bildungssystems?

Die Aussagen könnten unterschiedlicher nicht sein. „Der Trend zum Gymnasium bleibt in Sachsen ungebrochen“, sagt die eine. Und die andere liest heraus: „Mehr Schüler entscheiden sich trotz Gymnasialempfehlung für die Oberschule“. Petra Zais, bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, hat ja, wie wir am 14. Mai berichteten, die ganzen Zahlen zu den sächsischen Schulanmeldungen für 2018/2019 abgefragt.

Straßenbahn am Augustusplatz. Foto: Ralf Julke
Wirtschaft·Mobilität

Grüne und Linke beantragen 50 Millionen Euro Zuschuss für die LVB

Es dauert alles viel zu lange – bei der Radverkehrsplanung, bei der Nahverkehrsplanung, bei der Frage nach den zumutbaren Fahrpreisen. Nachfragen an die Verwaltung treffen immer nur auf ausweichende Antworten. Jetzt preschen Linksfraktion und Grünen-Fraktion in einem gemeinsamen Antrag vor und beantragen die Erhöhung des Zuschusses an die LVB von ungenügenden 45 Millionen Euro auf mindestens 50 Millionen in den Jahren 2019 und 2020.

Melder vom 16.5.2018

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Wortmelder

Fahrradstraßen und Kennzeichnungspflicht: Jugendparlament feiert Erfolge im Stadtrat

Der Stadtrat hat auf seiner heutigen (16. Mai 2018) Sitzung zwei Anträge des Jugendparlaments beschlossen. Die 70 Stadträtinnen und Stadträte votierten für den Antrag „Fahrradstraßen im Musikviertel“, wodurch die Einrichtung von Fahrradstraßen auf der Straße des 17. Juni, Wilhelm-Seyfferth-Straße, der Wächterstraße und Teilen der Beethovenstraße durch die Stadtverwaltung geprüft wird. Angenommen wurde zudem ein Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, dass eine Markierung auf der Fahrbahn und eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zum Thema geprüft werden sollte

Foto: Tüpfelhausen
Wortmelder

Tüpfelhausen – Das Familienportal e.V. mit Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ hat am gestrigen Tage im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ den Leipziger Verein Tüpfelhausen – Das Familienportal e.V. mit dem Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ für dessen „Internationales, interkulturelles Fußballbegegnungsfest“ ausgezeichnet. Im bundesweiten Wettbewerb wurden verschiedene Projekt aus dem Freistaat Sachsen ausgezeichnet.

Polizeischild
Polizeimelder

Polizeibericht, 16. Mai: Schwerer Verkehrsunfall, Brandstiftung, Kabeltrommeln und Starkstromkabel gestohlen

In der Jahnallee kollidierte eine 47-Jährige Radfahrerin mit einer Tram und zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu +++ Zu einem Brand von Baumaschinen in der Alfred-Kästner-Straße sucht die Polizei Zeugen. Durch die ersten polizeilichen Erkenntnisse ist derzeit von Brandstiftung auszugehen +++ Unbekannte Täter drangen in ein Baustellengelände in Dölzig ein und entwendeten dort mehrere Kabeltrommeln und Starkstromkabel – In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Wortmelder

Umfrage zum ÖPNV im Muldental

Im Rahmen des Projektes „quer denken – Zwischen Wirtschaft und Hochschule“ arbeiten Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen der Universität Leipzig seit Februar 2018 an einer Studie zur Nutzung und Akzeptanz des ÖPNV im Muldental. Mit dem Ziel, konkrete Handlungsempfehlungen und kreative, praxisbezogene Lösungsansätze für den ÖPNV abzuleiten, startet am 16.05.2018 dazu eine Online-Umfrage.

Foto: Stiftung „Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig“
Wortmelder

50 Jahre nach der Sprengung der Universitätskirche

Die Universität Leipzig lädt am 30. Mai 2018 zu einem ganz besonderen Gedenktag ein: Genau 50 Jahre nach der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli stehen im Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli neben einem Gedenk- und Dankgottesdienst auch ein Konzert mit einer Uraufführung sowie ein wissenschaftliches Kolloquium auf dem Programm.

Siegerin Josefine Bail mit der Staatsministerin Barbara Klepsch. Foto: DAK
Wortmelder

Schülerin aus Leipzig gewinnt Plakatwettbewerb gegen Komasaufen in Sachsen

Zum nunmehr neunten Mal konnten sich 12- bis 17-jährige Schülerinnen und Schüler am Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit beteiligen. Gesucht wurden Kunstwerke, die sich in klaren Botschaften mit dem Thema Komasaufen auseinandersetzen. Bundesweit nutzten diese Gelegenheit in diesem Jahr etwa 8.000 Teilnehmer – seit Beginn der Kampagne im Jahr 2010 nahmen bereits mehr als 95.000 Kinder und Jugendliche teil.

IN MEDIAS RES, Foto Thomas Bär
Wortmelder

Cammerspiele: Wiederaufnahme In medias res – Inseln der Erinnerung

Am kommenden Wochenende kehrt Mathilde Lehmanns Inszenierung „In medias res – Inseln der Erinnerung“ für zwei Abende in die Cammerspiele zurück. Es ist kurz nach der Wende. Das kleine Mädchen hat ein rotes Kleid an. Aus den Lautsprechern erklingt „Ruby Tuesday“ und sie tanzt in Socken auf dem Wohnzimmer-tisch. Das war, was Glück war, sagt die Frau heute und steigt wieder auf den Tisch.

Staatsministerin Petra Köpping. Foto: Kerstin Pötzsch
Wortmelder

SPDqueer: Homo- und Transphobie sind ein gesamtgesellschaftliches Problem

Gemeinsame Erklärung von Petra Köpping (Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und MdL) und Oliver Strotzer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung in der SPD Sachsen (SPDqueer) anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interphobie am Donnerstag, 17. Mai 2018.

Foto: Peggy Kindermann-Weber
Wortmelder

Wildkräuterabend mit der erleb-bar

Die Reudnitzer Eisträumerei feiert ihren 8. Geburtstag mit Riesenseifenblasen. Und zwar nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Selbst-Machen. Gefeiert wird in der Riebeckstraße 23 am Samstag, den 26. Mai, von 15 bis 18 Uhr.

Prof. Wieland Kiess. Foto: Stefan Straube/UKL
Wortmelder

Zur wichtigen Rolle von Hormonen in der Milch

Muttermilch ist ein besonderer Saft – über die erste Nahrung gibt eine Mutter nicht nur Nährstoffe, sondern über verschiedenste Milchbestandteile auch wichtige Substanzen für die weitere Entwicklung an den Säugling weiter. Welche Rolle dabei Hormonen zukommt, untersucht eine zweibändige Fachpublikation, die Prof. Wieland Kiess, Direktor der Kinderklinik am Universitätsklinikum Leipzig, jetzt gemeinsam mit Dr. Andreas Höflich vom Leibniz-institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf herausgegeben hat.

Goldene Gießkanne! Wettbewerb um Leipzigs schönstes Baumbeet
Scroll Up