4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 8. Mai 2020

Freitag, der 8. Mai 2020: Ökofete und WGT abgesagt, Hör-Spaziergänge statt GrünGänge

Dass die „Ökofete“ am 21. Juni 2020 in diesem Jahr nicht stattfinden kann, war absehbar, ebenso das Wave-Gotik-Treffen zu Pfingsten. Nun ist es in beiden Fällen offiziell. Die „Umwelttage“, deren Abschluss die Fete darstellen sollte, sollen zumindest in digitaler Form stattfinden. Ähnliches gilt für die „GrünGänge“ durch Leipzig. Unterdessen ist ein Urteil gegen einen Rechtsreferendar, der sich am Naziangriff auf Connewitz beteiligte, rechtskräftig. Die L-IZ fasst zusammen, was am Freitag, den 8. Mai 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Markkleeberg: Tafel und Sozialmarkt wieder geöffnet

Die Leipziger Tafel nimmt nächste Woche wieder ihre Tätigkeit in Markkleeberg auf. Im Gebäude in der Hauptstraße 231 in Gaschwitz werden von Mittwoch, dem 13. Mai 2020, an in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr wieder Lebensmittel an einkommensschwache Einzelpersonen und Familien ausgegeben.

„Wer nicht feiert, hat verloren“: Kundgebung an der Sachsenbrücke zum Tag der Befreiung

Am heutigen Freitagabend versammelten sich die Leipziger zum Gedenken und Feiern an der Sachsenbrücke. Anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung Europas wurde dort mit einer Kundgebung und Musik an die Schrecken des Zweiten Weltkriegs erinnert. Aufgerufen zu der Veranstaltung hatten die LINKE Leipzig, der Erich Zeigner Haus e.V., die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Leipzig e. V., die Gedenkstätte Zwangsarbeit Leipzig sowie das Projekte- und Abgeordnetenbüro INTERIM by linXXnet.

Die „Kultur Kollaborateure“ 2020 starten

Zehn Leipziger Bildungseinrichtungen starten dieses Jahr eine längerfristige Kooperation mit einem Kulturpartner ihrer Wahl. Sie haben sich erfolgreich auf das vom Kulturamt der Stadt Leipzig initiierte Förderprogramm „Kultur Kollaborateure“ beworben und können nun über ein Jahr eigenständige künstlerische Projekte in Schulen, Horten und Kitas durchführen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Interessen und die Fantasie der beteiligten Kinder und Jugendlichen.

Corona-Ambulanzen passen ihre Öffnungszeiten dem geringeren Bedarf an

Aufgrund der niedrigen Corona-Zahlen verkürzen die vier Corona-Ambulanzen ihre Öffnungszeiten. Bürgerinnen und Bürger, die COVID 19-typische Symptome haben (Fieber, Husten, Schnupfen, allgemeine Schwäche), oder Kontakt zu einem nachweislich an COVID 19 Erkrankten hatten, können sich an eine Corona-Ambulanz wenden. Zum Test ist unbedingt die Chipkarte mitzubringen.

Öffnung von Schulen und Kitas in Sachsen: Bündnisgrüne begrüßen wichtigen Schritt in Richtung Normalität

Zur Öffnung von Schulen und Kitas äußert sich Christin Melcher, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Ich begrüße die Öffnung der Schulen und Kitas. Es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität für unsere Kinder. Der fehlende direkte Gesprächsaustausch mit Mitschülerinnen und Mitschülern sowie mit den Lehrkräften hat die Lernsituation unserer Kinder sehr belastet.“

Gastkommentar von Christian Wolff: Der 8. Mai 1945 – Tag der Befreiung und die Umdeutung der AfD

Der 8. Mai – Tag der Befreiung. Nach der berühmten Rede von Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1920–2015) am 8. Mai 1985 schien dies ein gesamtdeutscher Konsens zu sein: „Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.“

3.389 junge Frauen feiern in diesem Jahr erstmals Muttertag

Ob Mama, Mutti oder Mutsch: In 72.764 von insgesamt 342.951 Leipziger Haushalten leben Frauen mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern. Sie alle können sich am Sonntag, dem 10. Mai, zum Muttertag feiern lassen. Etwa dafür, dass sie einen Großteil der so genannten Care-Arbeit, der Pflege von Kindern oder Angehörigen, leisten – insbesondere in Zeiten geschlossener Kitas und Schulen.

CDU zu Öffnung von Kitas & Schulen: Es ist ein gutes Zeichen und der richtige Schritt

Ab dem 18. Mai sollen Kinder wieder ihre Kitas und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 wieder ihre Schulen besuchen dürfen. Die Schüler an weiterführenden Schulen sollen zeitweise wieder zum Unterricht kommen. Damit wird die Schulbesuchspflicht für alle Schüler wieder gelten. Eltern haben einen Anspruch auf die Betreuung ihrer Kinder in Kindergärten, Kinderkrippen und Horten. Aber die Klassen und Betreuungsgruppen müssen strikt voneinander getrennt werden, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Friedel: Wir freuen uns vor allem für die Kinder

Sabine Friedel, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zu den Öffnungsplänen für Kitas und Schulen in Sachsen: „Wir freuen uns vor allem für die Kinder! Es ist gut, dass die Kitas nun vorsichtig öffnen. Kinder brauchen den Austausch mit anderen Kindern, um zu lernen und sich gut zu entwickeln.“

Gesichtsnahe Dienstleistungen wieder möglich: Hohe Hygiene- und Arbeitsschutzanforderungen bei der Arbeit in Kosmetiksalons

Neben der Öffnung der Friseursalons haben auch die Kosmetikstudios ihre Arbeit wieder aufgenommen. Auch hier gilt, dass die Schutzmaßnahmen oberste Priorität haben.

Jungwölfe wandern jetzt durch ganz Sachsen – Landesumweltamt rät Tierhaltern zur Vorsorge

Zu dieser Jahreszeit verlassen viele Jungwölfe ihr elterliches Rudel und ihr angestammtes Territorium. Diese „Abnabelung“ geht oft mit der Geburt des neuen Wurfs der Wolfswelpen Anfang Mai einher, wie die Fachstelle Wolf des Landesumweltamtes Sachsen (LfULG) heute mitteilte.

Magic Smile Aktion für Kinderhospize

Wir von Moon and Magic sind ein kleines nachhaltiges Start Up aus dem Bereich der schönen alternativen Mode. Wir betreiben seit einem Jahr einen kleinen online Shop. Unsere Produkte werden nachhaltig produziert und zu fairen Preisen angeboten. Unsere Designs wie auch der Druck werden von uns privat hergestellt und sind somit alles Unikate. Über unserer Facebook Seite haben wir eine kleine Aktion für einen guten Zweck gestartet.

Landwirtschaftsminister Günther dankt sächsischer Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft

Anlässlich der heutigen (8.5.) Agrarministerkonferenz hat Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther der sächsischen Land- und Ernährungswirtschaft für ihre Arbeit in der Corona-Pandemie gedankt. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landwirtschaft, der Ernährungswirtschaft, der Fischerei und Aquakultur verdienen unseren größten Dank. Die Corona-Pandemie hat zu Restriktionen und Erschwernissen in diesem systemrelevanten Wirtschaftsbereich geführt, es sind Absatzwege und -märkte eingebrochen. Dennoch war und ist die Versorgung mit Lebensmitteln in der Pandemie kontinuierlich sichergestellt.“

Theater der Jungen Welt enthüllt Kästner-Zitat und beteiligt sich heute am Livestream zu den „Glänzenden Aktionstagen“

Mit der theatralen Enthüllung eines Erich Kästner-Zitates an der Hausfassade des Theaters der Jungen Welt Leipzig setzte das TdJW am Freitag, 8. Mai, dem 75. Jahrestag der Befreiung, ein Zeichen für Demokratie. Das Zitat ist recht lang, aber deutlich: „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muss den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf…“

Aus Abwasserproben soll jetzt der SARS-CoV-2-Infektionsgrad der Bevölkerung ermittelt werden

Zuletzt konnte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht bremsen: Die 16 deutschen Bundesländer befinden sich gerade in einem Überbietungswettkampf, was das Aufheben der Corona-Einschränkungen betrifft. Da hilft auch alles warnen der Virologen nicht, dass man damit eine zweite, viel größere Infektionswelle riskiert. Aber was kann man tun, um beim nächsten Ausbruch rechtzeitig reagieren zu können? Forscher des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) setzen jetzt eine bewährte Idee um: Jetzt sollen die Abwässer systematisch getestet werden.

Masterplan Grün: Hör-Spaziergang ersetzt geplante GrünGänge

Die für den 9. Mai, 14. Mai und 18. Juni angekündigten GrünGänge entfallen aufgrund der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie. Statt der für Mai in Schönefeld-Abtnaundorf und Schönfeld Ost geplanten Spaziergänge erscheint demnächst ein Audio-Walk durch diese Stadtteile, der unter www.leipzig.de/masterplan-gruen zum Download bereitgestellt wird.

Gedenkstunde der Stiftung Sächsische Gedenkstätten in Torgau zum 75. Jahrestag des Kriegsendes

Die Stiftung Sächsische Gedenkstätten erinnerte am 8. Mai 2020 in Torgau an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Die Kranzniederlegung fand am Erinnerungsort für die Opfer der Militärjustiz vor dem Fort Zinna – dem ehemals größten Wehrmachtgefängnis – statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten bedauerlicherweise keine Angehörigen der früheren Wehrmachtgefangenen, sondern nur eine kleine Zahl geladener Gäste an der Gedenkstunde teilnehmen.

Kinder dürfen wieder in Kitas und Grundschulen

Ab dem 18. Mai sollen Kinder wieder ihre Kitas und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 wieder ihre Schulen regelmäßig besuchen dürfen. Auch für alle übrigen Schüler weiterführender Schulen soll ab dem 18. Mai ein zumindest zeitweiser Besuch ihrer Schulen möglich sein. Der Rechtsanspruch auf Betreuung wird nicht länger eingeschränkt und die Schulbesuchspflicht soll wieder für alle Schüler gelten.

Coronavirus: Lehrkräfte können sich testen lassen – Kosten übernimmt das Land

Der Freistaat Sachsen ermöglicht allen Lehrerinnen und Lehrern, die bereits wieder an öffentlichen Schulen und an Schulen in freier Trägerschaft tätig sind, einen freiwilligen Test auf das Coronavirus. Die Kosten übernimmt das Land, soweit die Gesetzlichen Krankenkassen nicht dafür aufkommen. Die Tests können beim Hausarzt erfolgen. Hinweise zum Antragsverfahren werden die Lehrkräfte in Kürze erhalten. Die Tests sollen ab dem 1. Juni angeboten werden.

Aktuell auf LZ