10.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grüne gratulieren dem Willkommenszentrum zum 3- jährigen Bestehen

Von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Leipzig
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Diesen April ist es nunmehr drei Jahre her, dass das Leipziger Willkommenszentrum in der Otto-Schill-Straße seinen Betrieb aufgenommen hat. In diesen drei Jahren konnte sich das Willkommenszentrum als wichtiger Ankerpunkt für Leipziger/-innen etablieren. Mehr als 1.500 Bürger/-innen nahmen in diesem Zeitraum die Beratungsangebote zu Themen wie Sprache, Arbeit, Wohnen oder Familie wahr. Wir finden: eine großartige Erfolgsgeschichte, die unbedingt weitergeführt werden muss!

    Der Weg zum Leipziger Willkommenszentrum war dabei nicht immer einfach. Mehrere Jahre sind vergangen, bis das Zentrum, das schon 2015 von unserer Fraktion beantragt wurde, endlich seine Pforten öffnen konnte.

    Petra Cagalj Sejdi, sächsische Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen und ehemalige grüne Stadträtin blickt zurück: „Bereits im Jahr 2015, als viele Geflüchtete nach Deutschland und Leipzig kamen, haben wir beantragt, eine zentrale Beratungs- und Unterstützungsstelle zu schaffen, die Informationen und Angebote für Migrant*innen und Geflüchtete bündelt und sich um Fragen und Anliegen zum Leben in der Stadt kümmert. Die Umsetzung unseres Antrags ging nicht schnell und das Ergebnis ist ein anderes als wir uns ursprünglich vorgestellt hatten, dennoch waren wir damals und sind immer noch froh, als das Willkommenszentrum im Jahr 2018 endlich seine Arbeit aufnehmen konnte und sich an vielen Stellen gut weiterentwickelt hat.“

    Nuria Silvestre Fernandez, migrationspolitische Sprecherin unserer Fraktion, ergänzt: „Es ist schön zu sehen, dass das Willkommenszentrum so gut von den Leipziger/-innen angenommen wird. Aber es gibt auch noch Luft nach oben. Noch immer wissen viele neue Leipziger/-innen nichts vom Angebot des Willkommenszentrums. Hier muss gezielter und mehr kommuniziert werden. Auch die barrierefreie Erreichbarkeit des Willkommenszentrums kann verbessert werden. Am wichtigsten ist aber, dass das Willkommenszentrum der Stadt permanent erhalten bleibt, weswegen die Finanzierung und Personalsituation langfristig gesichert sein muss. “

    Zum dritten Geburtstag haben Petra Cagalj Sejdi und Nuria Silvestre Fernandez auch eine Botschaft an die Mitarbeiter/-innen und beteiligten Akteur/-innen des Willkommenszentrums: „Vielen Dank für drei Jahre engagierte Arbeit. Danke, dass Sie mit dafür sorgen, dass sich Menschen, die nach Leipzig kommen, hier auch willkommen fühlen können.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige