10.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markranstädt: Auslieferung der IPads an die Grundschulen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Stadt Markranstädt hat als Schulträgerin weiter daran gearbeitet auch in Zukunft die Bedingungen und digitalen Möglichkeiten des Lernens zu verbessern. Aktuell werden am 13. April 2021 96 IPads an die Markranstädter Grundschulen für den digitalen Unterricht ausgeliefert.

    Bei den Pads handelt es sich um Geräte Typ 8 Generation mit 32 GB und WIFI. Insgesamt hat die Stadt Markranstädt 155 Tablets inklusive Zubehöres und Software im Gesamtwert von rund 94.000 Euro angeschafft. Die Finanzierung erfolgte über die Förderprogramme „Mobile Endgeräteförderung“, „Digitalpakt Schule“ sowie einem Eigenanteil der Stadt Markranstädt.

    Alle IPads sind mit dem Programm „Jamf School“ ausgestattet. „Jamf School“ ist eine zentrale Geräte-Management-Lösung speziell für den Bildungsbereich. Mit dem Programm lassen sich eine Vielzahl an Endgeräten automatisch einrichten, updaten und kontrollieren.

    „Es versetzt die Lehrer in die Lage eine moderne digitale Lernumgebung zu schaffen. Zum Beispiel können die Lehrer damit einen Überblick über alle verwalteten Geräte, Benutzer und Anwendungen behalten, aus der Ferne Geräte verwalten, Schülern automatisch Zugang zu fachspezifischen Materialien erteilen oder direkt mit einzelnen Schülern digital kommunizieren.“, erklärt Bürgermeisterin Nadine Stitterich, „Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum digitalen Klassenzimmer.“. Für eine effektive Nutzung der IPads erhielten die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer der jeweiligen Schulen eine ausführliche Schulung vom Lieferanten netzwert GmbH.

    Derzeit ist die Verkabelung mit LAN und WLan an Oberschule und Gymnasium in Bearbeitung. Die Grundschule Großlehan is bereits mit LAN und WLan ausgestettet, die Grundschule Kulkwitz teilweise. In Bezug auf die Digitalisierung der drei Grundschulen, der Oberschule und des Gymnasiums in Markranstädt wurden im vergangenen Jahr rund 313.000 Euro investiert. Der Anteil der Eigenmittel für die Stadt Markranstädt betrug dabei ca. 65.800 Euro.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige