Artikel zum Schlagwort Schule

„fit4future“: Präventionsprojekt für 1.200 neue Schulen und Kitas

Foto: Maximilian König

Nach dem erfolgreichen Start an 2.000 Grund- und Förderschulen wird das Präventionsprogramm „fit4future“ ab Herbst 2019 erstmals auch für Kitas und weiterführende Schulen angeboten. Das bundesweite Angebot von Cleven-Stiftung und DAK-Gesundheit steht dann insgesamt 3.200 Schulen und Kitas zur Verfügung – die Zahl steigt damit um 1.200 Einrichtungen in den kommenden drei Jahren. Weiterlesen

DigitalPakt kommt: Kultusminister Piwarz begrüßt die Bund-Länder-Einigung

Foto: Pawel Sosnowski

Kultusminister Christian Piwarz begrüßt die vom Vermittlungsausschuss erzielte Einigung zur Bund-Länder-Vereinbarung „DigitalPakt Schule“. „Das ist eine gute Nachricht für unsere Schulen. Das versprochene Geld vom Bund kommt. Es ist wichtig, um unsere Schulen fit für das digitale Zeitalter zu machen. Wir haben hier erheblichen Investitionsbedarf“, betonte Piwarz. Der Minister zeigte sich zudem zufrieden, dass die Regelungen nun keinen Eingriff mehr in die Länderhoheit vorsehen, weshalb der Pakt im Dezember 2018 scheiterte. „Bildung bleibt weiterhin Ländersache“, stellte Piwarz klar. Weiterlesen

Europapolitische Schülerforen an drei sächsischen Schulen

Politische Bildung: Politiker diskutieren mit Schülern über Europa

Foto: Ralf Julke

An drei sächsischen Schulen diskutieren am 14., 18. und 20. Dezember 2018 Politiker mit Schülern über Europa. Der erste Termin findet am Freitag im Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna statt. Hier sprechen die Schüler unter anderem mit Politikern aus dem Europäischen Parlament, dem Generalsekretär des Europäischen Ausschusses der Regionen, Dr. Jiří Burianek, Landespolitikern und Vertretern der Wirtschaft. Weiterlesen

Landtag stellt Weichen für Verbeamtung von Lehrern

Foto: Pawel Sosnowski

Der Sächsische Landtag hat heute die gesetzlichen Weichen für die Verbeamtung und weitere finanzielle Vergünstigungen von Lehrkräften gestellt. Mit dem Stimmen der Koalitionsfraktionen wurde ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. „Damit schließt Sachsen bei der Bezahlung von Lehrerinnen und Lehrern zu anderen Bundesländern nicht nur auf, sondern setzt sich in einigen Bereichen sogar an die Spitze“, erklärte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz heute im Landtag. Weiterlesen

Medienpädagogischer Preis vergeben – Acht Preisträger aus ganz Sachsen erhalten insgesamt 15.000 Euro

Foto: Pawel Sosnowski

Das Kultusministerium und die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) haben heute (6. Dezember) in der Dresdner Schauburg den Medienpädagogischen Preis 2018 verliehen. Acht Preisträger wurden mit insgesamt 15.000 Euro ausgezeichnet. Darunter sind fünf Schulen, eine Kita sowie zwei außerschulische Einrichtungen. Beworben hatten sich insgesamt 15 Wettbewerbsteilnehmer. Weiterlesen

14. Bundesolympiade der russischen Sprache, Literatur und Kultur in Bremen – Sächsischer Schüler auf Platz eins

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Niklas Freudrich (8. Klasse) vom Hans-Erlwein-Gymnasium in Dresden hat bei der 14. Bundesolympiade der russischen Sprache, Literatur und Kultur in Bremen einen 1. Platz in seiner Wertungsgruppe erreicht. Er kann sich über 500 Euro freuen. Insgesamt nahmen 82 Schüler aus 14 Bundesländern an der Finalrunde teil. Für Sachsen gingen sieben Schüler an den Start. Der bundesweite Sprachwettbewerb, organisiert vom Deutschen Russischlehrerverband e.V., findet seit 1978 statt. Weiterlesen

Bis zu 3.900 Euro Siegprämie für kreative Schulen

Schulgelände verschönern und Prämie gewinnen – Bewerbung bis zum 18. Januar

Alle Schulen können sich noch bis zum 18. Januar 2019 beim 11. Sächsischen Schulgartenwettbewerb unter dem Motto „AUS GRAU MACHT GRÜN!“ bewerben. Die Schulen sind aufgerufen, ihr Schulgelände in eine grüne, naturnahe Oase zu verwandeln. Wettbewerbsbeiträge können eine Konzeptidee sein, die noch umgesetzt werden soll, als auch ein Vorhaben, das sich in der Planungs- bzw. Realisierungsphase befindet. Das heißt, auch Schulen ohne Schulgarten, aber mit einer Konzeptidee, sind ausdrücklich eingeladen teilzunehmen. Weiterlesen

160 Schüler mit und ohne Behinderung treten in gemischten Teams an

4. Sächsisches Inklusionssportfest – Sport gemeinsam erleben

Foto: Pawel Sosnowski

160 Schüler der 5. und 6. Klasse mit und ohne Behinderungen nehmen ab kommenden Mittwoch (28. November) am 4. Sächsischen Inklusionssportfest teil. Sie kommen aus 13 Förder- und Oberschulen, die u. a. am Schulversuch „Inklusive Beschulung von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf“ teilgenommen haben. Die Mädchen und Jungen treten in gemischten Teams in den Sportarten Floorball, Schwimmen und Zweifelderball gegeneinander an. Das Motto der Wettkämpfe lautet „Erlebnis statt Ergebnis“. Weiterlesen

Premiere: Die besten Praxisberater werden ausgezeichnet

Foto: Pawel Sosnowski

Das Kultusministerium hat heute (15. November) erstmalig die besten Praxisberater an Sachsens Oberschulen ausgezeichnet. Über den 1. Platz kann sich Jana Schulz von der Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule in Hainichen freuen. Platz zwei geht an Kathleen Riedel von der Josephinenschule in Chemnitz. Den 3. Platz teilen sich Elke Rössel von der Goethe-Schule in Breitenbrunn und Franziska Seppelt von der Freien Oberschule Rahn Education in Leipzig. Weiterlesen

Staatsministerin Petra Köpping eröffnet das jährliche Landestreffen des Aktionsnetzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in Sachsen“

Schulen, die den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erhalten, einigen sich in einer Selbstverpflichtung darauf, aktiv gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt vorzugehen. Dem gleichnamigen Schulnetzwerk gehören inzwischen deutschlandweit über 2.700 Schulen an. In Sachsen wurden inzwischen 91 Schulen in den vergangenen 20 Jahren mit dem Titel ausgezeichnet, 9 Schulen alleine in diesem Jahr. Weiterlesen

Freistaat unterstützt Zusammenarbeit zwischen Schule und Theaterkünstlern

Im neuen Schuljahr starten an sieben Schulen Kooperationen mit freien Theaterkünstlern und Theaterpädagogen. Das Theaterspiel hat an diesen Schulen eine besondere Priorität und soll durch die professionelle Unterstützung qualitativ weiter ausgebaut werden. KOST (Kooperation Schule und Theater in Sachsen), die diese Zusammenarbeit organisiert und begleitet, schließt dazu mit den Schulen Kooperationsverträge für zwei Jahre ab. Weiterlesen

Kostenlose Schulmaterialien zum Schuljahresbeginn – Aktion Federmappe

Zum Schuljahresbeginn verteilt die Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL) zuvor gesammelte Schulmaterialien im Rahmen ihrer jährlichen Aktion Federmappe an Leipziger Familien. Durch großzügige Spenden von Privatpersonen, Leipziger Institutionen und Firmen können Familien mit Schulkindern noch bis Ende August kostenlos Materialien für den Schulbedarf in der KEL abholen. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Bildungspolitische Stunde widmet sich Schulsozialarbeit + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDer Stadtrat hat am Donnerstag, den 31. Mai, etwa zwei Stunden über Schulsozialarbeit geredet. Die Diskussion fand im Rahmen einer „Bildungspolitischen Stunde“ statt, zu der auch Experten eingeladen waren. Die Fraktionen bewerteten das Instrument mehrheitlich als positiv, allerdings wurden auch einige kritische Stimmen laut. Weiterlesen

Ein Wünsch-dir-was-Antrag der CDU wird eingedampft

Wenn sich die Landesregierung mehr IT in den Schulen wünscht, muss sie dafür auch das Geld bereitstellen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWLAN-Netze, zehn IT-Betreuer, Tablets, digitale Tafeln und mehr IT-Ausbildung für die Lehrer. Das war der nicht wirklich preiswerte Wünsch-dir-was-Katalog der Leipziger CDU-Fraktion, auf den jetzt das Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule mit einem Alternativvorschlag reagiert. Denn all das wären Dinge, die die Stadt bezahlen müsste. Eine Stadt, in der gerade der CDU-Finanzbürgermeister eine Haushaltssperre verhängt hat. Weiterlesen

CDU-Anfrage läuft ins Leere

Keine religiös motivierte Gewalt an Leipzigs Schulen

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserZur letzten Ratsversammlung machte – wohl eher ungewollt – der CDU-Stadtrat Michael Weickert deutlich, wie unsere heutige „Informationsgesellschaft“ funktioniert. Denn mit informiert hat sie kaum noch etwas zu tun. Die Nachrichtenzyklen sind auf Sekunden eingedampft und die von Existenzpanik besessenen Medien sorgen dafür, dass Themen erst durch die Berichterstattung den Wert bekommen, der sie am Ende erst als Alarmthemen erscheinen lässt. Und dann die Politik in Panik versetzt. Oder einige Politiker. Weiterlesen