11.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 23. April 2015

Lok-Präsident meckert vor Derby gegen RB Leipzig

Die U23 von RB Leipzig trifft am Samstag in der Oberliga auf den 1. FC Lokomotive (Anstoß: 15 Uhr). Während die Rasenballer mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Regionalliga machen können, stört sich die Vereinsführung von Lok Leipzig an der Begleitmusik. Das Stadion am Bad sei zu klein, das Kontingent an Gästekarten zu knapp bemessen und die Regenerationszeit für die Spieler nach dem gestrigen Spiel in Aue falle zu kurz aus.

StuRa streicht Unterstützung für „Arbeitskreis Nahost“

Im März veranstaltete der "Arbeitskreis Nahost" (AKN) eine Veranstaltung an der Universität Leipzig, die nicht ganz alltäglich war: Der Vortrag wurde mit Zwischenrufen und lautem Gelächter immer wieder unterbrochen. Die Störer protestierten damit gegen die ihrer Meinung nach antisemitischen Ausrichtung der Gruppierung. Kurze Zeit später eskalierte die Situation. Die Polizei musste gerufen werden. Der Student_innenRat der Uni Leipzig zog nun Konsequenzen und untersagte dem AKN weitere die Unterstützung.

Stadtbekannter Neonazi wegen angeblichen Waffenbesitzes vor Gericht

Alexander K. (35) stand wieder einmal vor Gericht: Der stadtbekannte Rechtsextremist sollte sich am Mittwoch wegen Besitzes von drei verbotener Waffen verantworten. Dem Gericht erklärte er, dass er keine Kenntnis von Waffen in seiner Wohnung gehabt habe. Weil die Staatsanwaltschaft hinsichtlich eines möglichen Mitbewohners von K. nicht ausreichend recherchiert hatte, platzte der Prozess.

Galoppsport: Scheibenholz lädt am 1. Mai zu traditionellem Saisonauftakt

Kein Aufgalopp, ohne vorher die Aufmerksamkeit zu schüren und so lud der Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz zur Pressekonferenz. Neben dem traditionellen ersten Renntag wurden dabei auch die weiteren Ereignisse auf der Rennbahn, die bis diesen Herbst geplant sind, vorgestellt. Neu dabei ist ein Liedermacher-Festival und auch einige Veranstaltungen im Rahmen der 1000-Jahr Feier der Stadt finden im Scheibenholz statt.

Wann geht Leipzigs Verwaltung auf die Suche nach einem Nutzer für die Gottschedstraße 16?

Wenn Leipzigs Stadtratsfraktionen anders wollen als die Verwaltung, dann können sie schon. Dann können sie es sogar wie der Oberbürgermeister machen: Sie suchen sich Gleichgesinnte und verfolgen Projekte gemeinsam. So wie es Linke und Grüne im Fall der Neuen Szene/Skala des Schauspielhauses getan haben. Im Februar haben sie ihren Antrag im Stadtrat durchgekriegt.

Jahresbericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit veröffentlicht

Die Geschäftsbelastung bei den sächsischen Amts- und Landgerichten hat sich im Vergleich zum Vorjahr in der Gesamtbetrachtung kaum verändert. Beim Oberlandesgericht sind allerdings die Eingänge in Familiensachen signifikant und die Eingänge in allgemeinen Zivilsachen spürbar gestiegen.

SC DHfK: Anspannung und Vorfreude vor dem Spitzenspiel

Mit den Wölfen aus Rimpar ist ein direkter Konkurrent im Aufstiegsrennen zu Gast, was auch bei Geschäftsführer Karsten Günther und Trainer Christian Prokop für positive Aufregung sorgt. „Wir haben knapp 2000 Karten vorab verkauft, es könnten also wieder über 3500 Zuschauer in der Halle sein“, so Geschäftsführer Günther. Er betonte mehrfach, dass die Partie ein Schlüsselspiel wird.

Thomas Feist (CDU): Neugier bereits im Kindesalter wecken

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Feist, CDU ruft Kitas und Grundschulen in Leipzig zur Teilnahme am "Tag der kleinen Forscher" auf. Der Aktionstag, an dem Kita- und Grundschulkinder ihre Umgebung zum Labor machen, steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wie wollen wir leben?" und findet am 23. Juni statt.

Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz: Glocken läuten wieder

Die Glocken der Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz, Selneckerstr. 5, werden zum Konfirmationsgottesdienst am kommenden Sonntag Jubilate, 26. April 2015, 10 Uhr, nach langer Bauzeit wieder läuten. "Infolge der veränderten Läuterichtung und den noch fehlenden Schallläden war der erste Klangeindruck sehr angenehm, da das Geläut klarer klingt als zuvor", erläutert Pfarrer Dr. Reinhard Junghans. Im Mai sollen auch ein Stundenschlag, der von 8 bis 22 Uhr die Stunden angibt, eingerichtet und der Einbau der Uhr realisiert werden.

Polizeibericht, 23. April: Bargeld gestohlen, 81-Jährige angegriffen, Zündler unterwegs

Beim Zählen der Tagesseinnahmen wurde in Grünau ein 22-Jähriger von zwei Männern überrascht +++ in Kleinzschocher wurde auf dem Friedhofsgelände eine 81-Jährige umgestoßen +++ In der Nacht fielen eine Gartenlaube und mehrere Heuballen Zündlern zum Opfer +++ Im Stadtgebiet ereigneten sich mehrere Fahrrad-Unfälle.

Volkmar Zschocke (Grüne): Die Pläne von CDU und SPD schädigen schon heute den Ruf von allen Abgeordneten

Der Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag Volkmar Zschocke begrüßt die Forderung der Gewerkschaften und Arbeitgeber, das Gesetzgebungsverfahren zur Änderung des Abgeordnetengesetzes auszusetzen.

Leipzig United F.C. gewinnt den Agenda 21 Preis

Das NETZwerk "blau-gelb" e. V. hat mit seinem Projekt Leipzig United F.C. hat den Agenda 21 Preis 2015 in der Kategorie "Ideen und Jugendprojekte" gewonnen. Nach einer bewegenden Laudatio überreichte Sparkasse Leipzig Vorstand Martin Bücher den Preis gemeinsam mit Oberbürgermeister Burkhard Jung.

HTWK-Absolvent mit Elektrotechnik-Preis geehrt

Manuel Wiersch, Absolvent der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), ist gestern (Mittwoch, 22. April) mit dem VDE-Preis des Bezirksvereins Leipzig/Halle 2014 ausgezeichnet worden. Damit würdigt der regionale Ableger vom "Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik" die Verdienste des 32-Jährigen im Fachgebiet "Integrierte elektronische Systeme".

Vorratsdatenspeicherung: Ettikettenschwindel nützt nichts – Es bleibt ein massiver Angriff auf die Grundrechte

Zu den aktuellen Plänen von Bundesjustizminister Heiko Maas, die Vorratsdatenspeicherung wieder einführen zu wollen, erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Die Pläne des Justizministers sind und bleiben ein massiver Angriff auf die Grundrechte aller Bürgerinnen und Bürger. Da nützt auch der Etikettenschwindel nicht, die Vorratsdatenspeicherung künftig Mindest- oder Höchstspeicherfrist zu nennen."

Landwirtschaftsminister für Vereinfachungen der EU-Agrarpolitik

Sachsens Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat heute (23. April 2015) auf der mitteldeutschen Landwirtschaftsausstellung "agra" in Leipzig mit EU-Agrarkommissar Phil Hogan mögliche Ansatzpunkte für eine Vereinfachung der Regelungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) erörtert. Hogan war der Einladung der Präsidenten der Landesbauernverbände Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens zur Diskussion auf einem agrarpolitischen Form gefolgt.

Gebhardt begrüßt DGB/VSW-Vorstoß: Keine Entscheidung über umstrittene Abgeordnetengesetz-Änderungen in Etatdebatte!

Zur gemeinsamen Pressekonferenz und Stellungnahme von DGB und Vereinigung der sächsischen Wirtschaft (VSW) zur von CDU und SPD geplanten Änderung des Abgeordnetengesetzes erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Die von den Spitzen der Gewerkschaften und der Unternehmerschaft in Sachsen heute gemeinsam geforderte Aussetzung der Abstimmung über die Änderung des Abgeordnetengesetzes im Rahmen der Beratungen über das Haushaltsbegleitgesetz nächsten Mittwoch ist ein guter Vorschlag.

Gedenken in Zeithain 70 Jahre nach Befreiung des Kriegsgefangenenlagers

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat an das Schicksal der Kriegsgefangenen in den von Deutschen eingerichteten Lagern während der Nazi-Schreckensherrschaft erinnert. Bei einer Gedenkstunde zum 70. Jahrestag der Befreiung des Kriegsgefangenenlagers Zeithain sagte Tillich: "Hier herrschten entsetzliche Bedingungen. Zehntausende Gefangene erfroren, verhungerten, verdursteten oder starben an den Folgen katastrophaler hygienischer Verhältnisse. Dieses Lager war einer von vielen Orten, an denen Deutsche andere Menschen erniedrigten, folterten, ermordeten."

Leipzigs Grüne wollen kleinteilige Entwicklung am Matthäikirchhof mit Bürgerbeteiligung festzurren

Liegenlassen, meint die Stadt. Zu wertvoll sei der Matthäikirchhof, um jetzt einfach eine Schule oder einen Kindergarten drauf zu bauen. Die Grünen und die Linken im Stadtrat hatten dergleichen beantragt. Nix da, war die Antwort der Verwaltung. Immerhin ist das das letzte größere Grundstück in der Innenstadt, das der Stadt selbst noch gehört.

SMI: Einheitliche Behördennummer 115

Der Freistaat Sachsen ist Gastgeber der bundesweiten Konferenz zur zentralen Behördenrufnummer 115. Praktiker aus Bund, Länder und Kommunen tauschen sich in Leipzig über das behördenübergreifende Servicecenter aus. Bürger erhalten darüber Auskunft zu Angeboten der Verwaltung und Bürgeranliegen. Sachsen hat für 2014 und 2015 den Vorsitz in der Teilnehmerkonferenz übernommen.

Info-Veranstaltung für die Kreativwirtschaft zu Fördermöglichkeiten von Stadt Leipzig und SAB

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure des Clusters Medien- & Kreativwirtschaft. Um mit dem eigenen Unternehmen richtig durchzustarten, bedarf es oft einer finanziellen Investition, etwa bei Anschaffungen zur Unternehmenserweiterung oder für Marketing-Maßnahmen, Messeauftritte etc.. Um solche Kosten besser stemmen zu können, gibt es seitens der Stadt Leipzig und der SAB Fördermöglichkeiten.

Aktuell auf LZ