8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zugang zum Lene-Voigt-Park soll für Fußgänger sicherer werde

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, werden im Kreuzungsbereich der Eilenburger Straße/Albert-Schweitzer-Straße (Reudnitz-Thonberg) jetzt sogenannte Gehwegnasen in den nördlichen Parkstreifen eingebaut. Sie verkürzen Fußgängern den Übergang zur anderen Straßenseite und sollen die Sichtverhältnisse an der Kreuzung verbessern.

    Ein neues Blindenleitsystem an den Gehwegübergängen wird ebenfalls angebracht. Der Zugang zum Lene-Voigt-Park an dieser Stelle ist damit künftig sicherer möglich.

    Während der Arbeiten ist die Fahrbahn zwar verengt, Autofahrer können jedoch in beiden Richtungen die Baustelle passieren. Auch die Fußgänger werden am Baubereich vorbeigeführt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige