21.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Statement von Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister zum Lieferkettengesetz

Von Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Deutsche Bundestag hat am 11. Juni 2021 das „Lieferkettengesetz“ verabschiedet. Ziel ist es, Menschenrechte und Umwelt in der globalen Wirtschaft besser zu schützen. Dazu sagt der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Menschenrechte sind nicht verhandelbar!“

    „Das Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein für die Durchsetzung von Menschenrechten. Es nimmt erstmals die gesamte Lieferkette der Unternehmen in den Blick. Ich danke unserem Bundesarbeits- und sozialminister, dass er sich so hartnäckig für dieses Gesetz eingesetzt hat. Hubertus Heil hat es im Bundestag auf den Punkt gebracht: Kinder gehören in Schulen – nicht in Minen, Textilfabriken oder zum Schuften auf Felder!

    Anstand und Wohlstand dürfen keine Gegensätze sein. Soziale Verantwortung endet nicht am Werkstor; die Ausbeutung von Kindern und Sklavenarbeit müssen geächtet werden. Zahlreiche Unternehmen kommen schon jetzt ihrer globalen Verantwortung nach. Alle anderen, die noch nicht ethisch und moralisch wirtschaften, müssen endlich umdenken. Es geht also nicht allein um Anstand, sondern auch um fairen Wettbewerb.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige