13.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 13. Juni 2021

Das Wochenende, 12./13. Juni 2021: Wieder ein Super-Demo-Samstag in Leipzig, Nachwirkungen einer Hausbesetzung und Leichenfund in der Weißen Elster am Sonntag

Wieder mal wurde der Samstag eifrig zum Demonstrieren genutzt. Während die den „Querdenkern“ zugeordnete „Bewegung Leipzig“ vergleichsweise wenig Menschen mobilisierte, beteiligten sich deutlich mehr an einer Kundgebung gegen staatliche Repressionen in Connewitz. Zudem kämpften auch Einzelpersonen auf spektakuläre Weise gegen die Klimapolitik der Verantwortlichen, während die Hausbesetzung vom Freitagabend im Leipziger Osten immer noch nachhallt. Außerdem: Am heutigen Sonntag musste die Leipziger Polizei einen traurigen Fund im Südwesten der Stadt melden. Die LZ fasst zusammen, was am Wochenende, 12. und 13. Juni 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Die B-Jugend des HC Leipzig beendet das Wochenende vom 12.-13.06.2021 als Viertbestes Team in Deutschland

Der Erfolg vom vergangenen Wochenende, indem die A-Jugend des HC Leipzig den Deutschen Meistertitel holte, blieb leider aus. Die weibliche Jugend B des HC Leipzig mit dem Trainergespann Tim Modrczynski, Philip Brommann, Ken Kruse, Marie Apel sowie Hendrik Herbst als Physiotherapeut konnte leider im Halbfinale nicht gegen die HSG Blomberg-Lippe bestehen und verlor unglücklich mit 20:19.

Doppelt hilft mehr – Jetzt Blut spenden und Zoo Leipzig unterstützen!

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag – Ehrentag für alle Blutspender weltweit. Im Institut für Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Leipzig (ITM) fällt an diesem Tag der Startschuss für das Finale der „Leipziger Original“-Kampagne: Unter dem Motto „Doppelt hilft mehr! Jetzt Blut spenden und den Zoo Leipzig unterstützen“ können Spender vom 14. Juni bis 31. Juli dann nicht nur Leben retten, sondern sich mit der erhaltenen Aufwandsentschädigung auch für den Zoo Leipzig einsetzen.

Protest gegen ungenügende Klimapolitik: Auch zwei mutige Ein-Personen-Straßenblockaden am 12. Juni in Leipzig

Es gab nicht nur zwei Demonstrationen am Samstag in Leipzig. Aber die dritte war halt eher eine Einzelpersonen-Demo. Eine sehr mutige, die aber das Thema unserer Zeit berührt und das wichtigste Thema im Bundeswahlkampf: Bekommt dieses Land es hin, die Kurve zur Klimaneutralität zu schaffen? Darum sieht es derzeit ja gar nicht gut aus. Deswegen steckt auch ein gutes Stück Verzweiflung in den Ein-Personen-Straßenblockaden von Extinction Rebellion.

Öko? Logisch. (11): Zu Besuch bei Schuhmacher Peter Baumann, Juwelier Junghähnel sowie Radio Henne

Plastik wird verteufelt, auch das Fliegen. Unverpacktläden sind en vogue und retten elegant die Welt. Können Reparaturbetriebe für Schuhe, für Uhren und Schmuck oder für Unterhaltungselektronik da mithalten? Sind sie trendy genug? Und lohnt sich das Reparieren angesichts billiger Neuware aus Fernost überhaupt?

Polizeibericht 13. Juni: Spontaner Aufzug in Connewitz, Motorrad gestohlen, Brennende Fahrzeuge

Mehrere Unbekannte bewarfen vergangene Nacht eine Bankfiliale mit Steinen+++Unbekannte beschmierten einen geparkten Toyota mit schwarzer Farbe+++Unbekannte entwendeten ein auf dem Hof gesichert abgestelltes weißes Motorrad.

Kurzarbeiterregelung verlängert

Das Bundeskabinett hat in dieser Woche auf Vorschlag von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil den vereinfachten Zugang zum Kurzarbeitergeld sowie die vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge bis Ende September verlängert. Bisher war geplant, dass die erleichterten Bedingungen am 30. Juni auslaufen. Ziel ist es, Arbeitsplätze und den beginnenden Aufschwung abzusichern.

Marika Tändler-Walenta (Linke): Kindern mit Corona-Langzeiteffekten helfen

Der deutsche Kitaverband hat auf die schwierige Lage der frühkindlichen Bildung in der Corona-Pandemie hingewiesen. Demnach wuchs der Bedarf an therapeutischer Hilfe bei Kindern und Jugendlichen um 60 Prozent. Es sei nicht möglich, Lernleistungen „aufzuholen“, vielmehr „sollten Kinder und Jugendliche vielfältige Möglichkeiten des sozialen Miteinanders erhalten“.

Kanuslalom: Herzog fährt auf Weltcup-Podest

Olympia-Starterin Andrea Herzog ist auf Kurs Richtung Tokio. Beim Weltcup im Prag ist die 21-jährige Leipzigerin am Sonntag auf den zweiten Platz im Canadier-Einer gepaddelt, musste sich nur der Ausnahmeathletin Jessica Fox aus Australien geschlagen geben. Dritte wurde die Tschechin Teresa Fiserova.

Sächsische Dachmarke und TMGS werben gemeinsam für Klassenfahrten und Ferienlager in Sachsen

Pünktlich zum touristischen Neustart in Sachsen am 14. Juni hat der neue „So geht sächsisch.“-Film „Bereit für ein Abenteuer?“ über das Jugendreiseland Sachsen seine Premiere. Der knapp zweiminütige Kurzfilm soll für Klassenfahrten und Ferienlager in der sächsischen Heimat werben, richtet sich an Kinder, Jugendliche, Eltern sowie Lehrer und ist im Schulterschluss mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) und weiteren Partnern produziert worden.

Kohleausstieg: Unter dem Namen EARTH soll ein Großforschungszentrum im Mitteldeutschen Revier entstehen

Eigentlich wäre diese Art Forschung seit 30 Jahren fällig gewesen. Denn wer aus den fossilen Energien aussteigen will, muss wissen, wie eine postfossile Wirtschaft aussehen kann und aussehen muss. Aber diese Forschung für einen klima- und umweltgerechten Wandel in Sachsen beginnt erst. Die HTWK Leipzig bewirbt sich jetzt um ein neues Großforschungszentrum.

Sachsenweiter „Tag der offenen Schmetterlingswiesen“

Viele Insektenarten sind selten geworden, manche Arten in Sachsen bereits ausgestorben. Wie können Bürgerinnen und Bürger sich engagieren? Im Rahmen der landesweiten Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ veranstaltet die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) die Tage der offenen Schmetterlingswiese.

Linksfraktion unterbreitet Hilfsangebot für Betroffene der Datensammelwut beim Landesamt für Verfassungsschutz

Kerstin Köditz, Sprecherin der Linksfraktion für antifaschistische Politik und zuständig für Innenpolitik, erklärt aus aktuellem Anlass: „Mir bereits vorliegende Auskunftsersuchen machen mich wirklich betroffen. Wir sprechen allen unsere Solidarität aus, die unrechtmäßig ins Visier des Inlandsgeheimdienstes geraten sind.“

Filmfest Dresden – Freistaat stiftet Preis für besten Animationsfilm

Der Freistaat wird beim diesjährigen Filmfest Dresden erstmals einen der Hauptpreise stiften. Bei der 33. Auflage des renommierten Filmfests wird die Sächsische Staatskanzlei im diesjährigen Wettbewerb die Finanzierung des „Goldenen Reiter für den besten Animationsfilm“ im Internationalen Wettbewerb in Höhe von 7.500,- Euro übernehmen.

Statement von Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister zum Lieferkettengesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 11. Juni 2021 das „Lieferkettengesetz“ verabschiedet. Ziel ist es, Menschenrechte und Umwelt in der globalen Wirtschaft besser zu schützen. Dazu sagt der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Menschenrechte sind nicht verhandelbar!“

Christin Melcher im Gespräch mit Katharina Krefft auf dem Projektstandort Demokratiecampus Matthäikirchhof

Am kommenden Montag, den 14. Juni um 17 Uhr treffen sich Frau Melcher, direkt gewählte Landtagsabgeordnete für Leipzig Mitte sowie stellvertretende Vorsitzende der Bündnisgrünen Fraktion im Sächsischen Landtag, und Frau Krefft, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen im Leipziger Stadtrat, zu einem Spaziergang über das Projektgelände des Demokratiecampus Matthäikirchhof. Treffpunkt ist der Eingang zum Museum in der Runden Ecke.

Noch bis Juli in der Schaddelmühle: Eine Retrospektive zeigt das künstlerische Schaffen von Björn Raupach

Kunst ist für den gebürtigen Uckermärker mit Wohnsitz in Leipzig ein Lebenselixier und Kraftspender. In seinen Arbeiten setzt er sich intensiv mit dem Leben – und damit meint er wirklich das ganze Spektrum – bis ins kleinste Detail auseinander. Wenn Björn Raupach von Materie spricht, dann ist selbige auch gleich in Gefahr sich aufzulösen.

Zu brav für die sächsische Politik? Martin Duligs Verzicht auf eine Wiederwahl zum sächsischen SPD-Vorsitzenden

Die sächsische SPD braucht einen bissigeren Vorsitzenden. Oder eine kampflustigere Vorsitzende. Das war eigentlich endgültig klar, als die LVZ am 10. Juni ein Interview mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) veröffentlichte, in dem Kretschmer ausgerechnet die brave sächsische SPD verantwortlich machte für das Erstarken der AfD in Sachsen. Man kann das Interview auch als öffentliches Foul bezeichnen. Aber auch als Zeichen dafür, dass sachliche Arbeit, auf die die SPD zu Recht stolz ist, im politischen Wrestling nicht wirklich Punkte bringt.

SPD-Stadtrat mahnt Sachsens Innenminister: Tun Sie endlich etwas gegen den Fahrradklau in Leipzig

Eins der größten Probleme, die Leipziger Radfahrer/-innen im ADFC-Fahrradklimatest immer wieder benennen, ist der Fahrraddiebstahl in der Stadt. Statistiken der Polizei lassen zumindest vermuten, dass in Leipzig besonders viele Fahrräder geklaut werden. Aber woran liegt das? Warum stapeln sich bei der Polizei die Anzeigen, ohne dass man den Dieben (von Einzelfällen abgesehen) auf die Spur zu kommen scheint? Ein Thema, das auch SPD-Stadtrat Andreas Geisler umtreibt.

Leipzig von oben: Die Luftbilder einer Stadt, die voller unerwarteter Muster und Schönheiten ist

Von oben sieht man mehr. Das weiß jeder, der gern auf hohe Türme klettert. Oder ins Flugzeug, um damit über Stadt und Land zu fliegen und den Leuten mal so richtig aufs Dach zu schauen, auf den Balkon oder die ganze Technik auf dem Dach, die man von unten nicht sieht. Der Franke Gerhard Launer hat das regelrecht zu seiner Profession gemacht. Auch über Leipzig ist er mit seinem Kleinflugzeug geflogen und hat gestochen scharfe Aufnahmen gemacht.

Aktuell auf LZ