19.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markranstädt wählt neuen Seniorenrat

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Vom 05. Juli bis 09. Juli 2021 wählten die Markranstädterinnen und Markranstädter einen neuen Seniorenrat. Gewählt wurden von angetretenen den Kandidateninnen und Kandidaten: Bernd Meißner, Ingrid Pfefferkorn, Gerhard Lehmann, Kurt Peter Donix, Heidi Wippich und Steffi Herbst.

    Unter den Gewählten sind neue und altbekannte Gesichter. Bereits im bisherigen Seniorenrat haben mitgewirkt: Steffi Herbst, Heidi Wippich, neu im Team sind Ingrid Pfefferkorn, Gerhard Lehmann und Kurt Peter Donix. Mit drei Frauen und drei Männern ist das Gremium paritätisch besetzt. Die einzelnen Funktionen im Seniorenrat bestimmen die neugewählten Mitglieder aus ihrer Mitte heraus.

    „Ich wünsche unserer neuen Seniorenvertretung alles Gute und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit.“, sagt Bürgermeisterin Nadine Stitterich zum Wahlergebnis, „Bedauerlich finde ich jedoch die niedrige Wahlbeteiligung.“ Wählen dürfen in Markranstädt alle Bürgerinnen und Bürger ab 55 Jahre. Das trifft auf 7026 Menschen zu. Nur 19 davon haben die Gelegenheit genutzt und ihre Vertretung gewählt.

    Der Seniorenrat wird für fünf Jahre gewählt. Er setzt sich zusammen aus einem Vorsitzenden, Stellvertreter, Kassenwart und Schriftführer sowie ein bis fünf Beisitzer. Der Seniorenrat vertritt die Belange der Senioren der Stadt und der Ortsteile. Unter anderem ist er Interessensvertreter für die ältere Bevölkerung der Stadt Markranstädt gegenüber Behörden, Institutionen usw. Seine Aufgaben führt er dabei parteipolitisch neutral und überkonfessionell auf ehrenamtlicher Basis aus.

    Ziel ist es, die Lebensqualität älterer Bürger zu fördern und zu stärken. Dabei organisiert der Seniorenrat vielfältige Veranstaltungen, unterbreitet Beratungsangebote zu verschiedenen Themen und bietet Sprechstunden an. Er hat das Recht, an öffentlichen Sitzungen der Ausschüsse und des Stadtrates teilzunehmen, wenn es um Themen der Senioren geht.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige