15.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neue Rettungswache im Grimmaer Ortsteil Ragewitz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In knapp einem halben Jahr Bauzeit wurden Räumlichkeiten eines ehemaligen Konsums, später Jugendklubs und Ortschaftsrats-Domizils desGrimmaer Ortsteils Ragewitz zu einer funktionalen Außenstelle des Rettungsdienstes umgebaut.

    Neben einem großzügigen Aufenthaltsbereich für die 14 Beschäftigten entstanden ein Ruhe- und Büroraum, eine moderne Küche, Lagerräumlichkeiten sowie geschlechtergetrennte Umkleide- und Sanitärbereiche. Die Kosten für den Umbau zur Nutzung als Rettungswache betrugen 110.000 Euro, die Räume wurden von der Stadt Grimma dem Landkreis Leipzig entgeltfrei überlassen.

    Die offizielle Übergabe des Schlüssels der Rettungswache durch Landrat Henry Graichen an den Leiter der Rettungswache Ragewitz, Bill Seifert, fand am 27.07.2021 statt.

    In Ragewitz sind ganzjährig ein Rettungstransportwagen ganzjährig rund um die Uhr stationiert. An den Wochentragen wird ein Krankentransportwagen vorgehalten. Beide Fahrzeuge versorgen das Grimmaer Umland bis an die östlichen Landkreisgrenzen zu Mittelsachsen und Nordsachsen mit jährlich durchschnittlich 1.400 Einsätzen in der Notfallrettung und 1.000 Einsätzen im Krankentransport.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige