19.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Grimma

Neue Rettungswache im Grimmaer Ortsteil Ragewitz

In knapp einem halben Jahr Bauzeit wurden Räumlichkeiten eines ehemaligen Konsums, später Jugendklubs und Ortschaftsrats-Domizils desGrimmaer Ortsteils Ragewitz zu einer funktionalen Außenstelle des Rettungsdienstes umgebaut.

Donnerstag, der 29. Juli 2021: Erneut Einschränkungen wegen steigender Inzidenzen, Fluttor in Grimma notdürftig repariert und 90.000 Euro Belohnung

Wegen steigender Corona-Inzidenzen werden nun wieder die Testpflicht für Reiserückkehrer/-innen sowie regional die Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen eingeführt. In Grimma wurde das beschädigte Fluttor notdürftig repariert und das Landeskriminalamt hat 90.000 als Belohnung für Hinweise bezüglich der Silvesternacht 2019 in Connewitz ausgelobt. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 29. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Dienstag, der 27. Juli 2021: Grimmas OBM kritisiert Behörden massiv, Sachsens Linke schaltet sich im Abschiebe-Streit ein, nächste Corona-Beratungen im August

Nach der unfassbaren Zerstörungsaktion gegen die Flutschutzanlage in Grimma hat sich OBM Matthias Berger klar positioniert – und nun auch heftig gegen Gesellschaft, Polizei und Anklagebehörden ausgeteilt. Der Forderungskatalog der sächsischen SPD in Sachen Abschiebepolitik geht der Linken nicht weit genug, die sich nun in den Streit eingeschaltet hat. Außerdem: Nach längerer Pause beraten die Bundesländer das nächste Mal am 10. August mit der Kanzlerin über das weitere Vorgehen in der COVID-19-Pandemie. Die LZ fasst zusammen, was am Dienstag, dem 27. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Grimma: Musiker für den „Abend der Sinne“ gesucht

Die Händler und Gastronomen der Altstadt starten mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher, der lokalen Marketinginitiativen und der Stadtverwaltung Grimma einen langen Einkaufsabend mit Musik und Aktionen unter dem Motto: „Abend der Sinne“. Am Freitag, 27. August, laden die Geschäfte von 17.00 bis 22.00 Uhr zum sommerlichen Abendbummel ein.

Montag, der 26. Juli 2021: Hochwasserschutzanlage in Grimma massiv beschädigt, Debatten um Impfprivilegien und sächsische Abschiebepraxis

Der Oberbürgermeister spricht von Terrorismus: Unbekannte haben die Hochwasserschutzanlage in Grimma am Wochenende schwer beschädigt. Aktuell kann ein Fluttor nicht mehr geschlossen werden – angesichts der unbeständigen Wetterlage des Sommers 2021 womöglich fatal. Aufgrund steigender COVID-19-Fallzahlen in Deutschland wird heftig über Privilegien für komplett Geimpfte diskutiert – und auch die sächsische Abschiebepolitik steht mal wieder im kritischen Fokus. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 26. Juli 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Eine Freilicht-Fotoausstellung für Gerhard Weber: Draußen im Land – Drinnen im Dorf – Mitten in der Stadt

Seit über 60 Jahren hat der Grimmaer Fotograf Gerhard Weber systematisch, dokumentarisch und einfühlsam das ländliche und kleinstädtische Leben im mittel- und westsächsischem Raum, speziell um Grimma, Borna, Wurzen, Geithain, Colditz, Döbeln, Leisnig und Bad Lausick, beobachtet und in eindrucksvollen Bildern festgehalten. 2009 veröffentlichte der Lehmstedt Verlag eine Auswahl seiner Bilder. Ab Samstag, 24. Juli, werden seine Fotos in Grimma open air gezeigt.

Grimma: Digitale Klassenzimmer – Aufrüstung beginnt

Grimmas Schulen werden fit für die Zukunft gemacht. Die Erweiterung der digitalen Vernetzung und somit die bauliche Umsetzung der Maßnahmen nach der Richtlinie „Digitale Schulen“ startet. Das bedeutet, dass die pädagogisch genutzten Räume an die digitale Infrastruktur angeschlossen werden.

Roggenmühle Grimma: Endspurt bei der Sanierung

Der Innenausbau der Roggenmühle begann im Frühjahr 2021. Die Bodenleger sind derzeit tatkräftig am Werk. Auch die letzten Arbeiten an der Fassade werden in Angriff genommen. Eine Denkmalpflegerin macht die Spuren der Jahrhunderte wieder sichtbar. Dazu gehört auch die Rekonstruktion der Hochwasserstandsanzeige.

Noch bis Juli in der Schaddelmühle: Eine Retrospektive zeigt das künstlerische Schaffen von Björn Raupach

Kunst ist für den gebürtigen Uckermärker mit Wohnsitz in Leipzig ein Lebenselixier und Kraftspender. In seinen Arbeiten setzt er sich intensiv mit dem Leben – und damit meint er wirklich das ganze Spektrum – bis ins kleinste Detail auseinander. Wenn Björn Raupach von Materie spricht, dann ist selbige auch gleich in Gefahr sich aufzulösen.

HeiterBlick GmbH übernimmt Lackierbetrieb Lange aus Grimma

Weichenstellung für die Zukunft: Der Leipziger Straßenbahnhersteller HeiterBlick akquiriert zum 1. Juni 2021 den Familienlackierbetrieb Lange aus dem nahegelegen Grimma und erhöht damit die eigene Fertigungstiefe des Unternehmens, sichert die Arbeitsplätze in der Region und unterstützt die Wertschöpfung sowie die Wirtschaftskraft Sachsens.

Fahrradklimatest: Bronze für Grimma

Wie fahrradfreundlich ist Grimma? Um das herauszufinden, startete der Allgemeine Deutsche Fahrradclub im vergangenen Jahr eine deutschlandweite Umfrage. Das Ergebnis für die Gemeinde Grimma ist die Schulnote 3,55. Immerhin über dem Durchschnitt. Der liegt in Sachsen bei Städten unter 50.000 Einwohnern bei 4,2, bundesweit bei 3,91.

Digitale Ausbildungs- und Studienmesse in Grimma am 29. Mai 2021

Nur einen Klick ist der Weg zum zukünftigen Ausbildungsplatz oder Auszubildenden entfernt, wenn am 29.05.2021 in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr die erste digitale Ausbildungs- und Studienmesse in Grimma startet. Anmeldeschluss für ausstellende Unternehmen ist der 16. April 2021.

Subbotnik 2021: Grimma ruft zur pandemiekonformen Müllsammelaktion auf

Der Frühjahrsputz ist eine schöne Tradition. Jedes Jahr engagierten sich Familien, Vereine und Nachbarschaftsgruppen für ihren Wohnort und sammelten jährlich über 20 Tonnen Müll. Durch die Pandemie fiel der Subbotnik im letzten Jahr aus. Trotz Corona wollen es sich die Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen lassen, auch dieses Jahr mit einer großen Müllsammelaktion Frühjahrsputz in ihrer Nachbarschaft zu betreiben.

Globaler Klimastreik mit Aktionskunst in Grimma

Freitag der 19.03, 15 Uhr: Auf dem Grimmaer Marktplatz wurden drei selbst gebastelte Erden mit über 50 Unterschriften auf einem Gestell von Stöcken aufgebaut. Denn es war der 7. globale Klimastreik von Fridays for Future, an dem die Grimmaer Ortsgruppe als eine von 1068 Aktionen in 68 Ländern teilgenommen hat.

Am 19. März ist globaler Klimastreik, doch wird man die Grimmaer Ortsgruppe wiedersehen?

Am kommenden Freitag findet der siebte internationale Klimastreik von Fridays for Future statt. Weltweit werden Aktivist/-innen und Bürger/-innen für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze demonstrieren - zumindest dort, wo Corona es zu lässt. Ob man die Grimmaer Ortsgruppe wieder sehen wird ist eine berechtigte Frage, da ihre letzte Präsenz-Aktion am 25.09.20 war und die Fallzahlen immer noch, beziehungsweise schon wieder sehr hoch sind.

Temporäres Impfzentrum Grimma startet am 16. März 2021

Der Bevölkerung der Region Leipzig werden Coronaschutzimpfungen ab 16. März 2021 auch im Impfzentrum Grimma angeboten. Das als zusätzliche Impfstelle zum Impfzentrum Borna eingerichtete Zentrum in der Muldentalhalle wurde in Anwesenheit von Gesundheitsministerin Petra Köpping, dem Landrat des Landkreises Leipzig, Henry Graichen, Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger, dem Vorstand des DRK Sachsen, Rüdiger Unger und Bettina Belkner, Vorstand DRK Kreisverband Muldental abgenommen.

Mehr Geburten, verschobene Hochzeiten: Was die Statistik des Standesamtes Grimma über das letzte Jahr verrät

Deutlich mehr Kinder als die Jahre zuvor wurden im letzten Jahr in Grimma geboren. Die Anzahl der Eheschließungen ging erwartungsgemäß zurück. Die Zahl der ausgestellten Dokumente blieb fast gleich. Aus über 4.600 Urkunden setzen sich Standesamtstatistiken im Jahr 2020 zusammen.

Grimma: Warum Sie jetzt den kostenlosen Glasfaseranschluss in Anspruch nehmen sollten

Die Stadt Grimma baut ein eigenes Glasfasernetz aus. Damit begreift die Kommune die Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit schnellem Internet, das heißt der Bereitstellung eines Glasfasernetzes, als Daseinsvorsorge. Für die Stadt Grimma ist die Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit Glasfaser genauso wichtig wie die Strom- oder Wasserversorgung.

Einzelhandel in Grimma: Mit „Click & Collect“ durch den Lockdown

Seit 15. Februar dürfen die stationären Einzelhändler den Click & Collect-Service auch in Sachsen wieder anbieten. Die Stadt Grimma bündelte auf der kommunalen Website www.grimma.de/Abholservice eine Übersicht der Geschäfte, die Abhol- und Lieferdienste anbieten.

Grimma: Die Schulwahl nach der Grundschule

Für die Viertklässler stellt sich in den kommenden Tagen die Frage: Gymnasium oder Oberschule - wie geht es weiter? Um die Entscheidung zu erleichtern, werden die weiterführenden Grimmaer Schulen an dieser Stelle kurz vorgestellt.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -